Ist es möglich, nach einem ½ Jahr Fehlzeit in der Schule immernoch zu bestehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

erstmal: mein aufrichtiges Beileid wegen deines Verlustes! seine Mutter schon in so jungen Jahren zu verlieren das ist unglaublich hart und ich kann mir nur annähernd vorstellen, wie sehr dich das mitgenommen haben muss.. -

zu deiner Frage, ob es möglich sei.... nach so langer Abwesenheit trotzdem noch weiter zu kommen, würde ich (aus eigener Erfahrung heraus.) mit ''Ja, das kann es sein.'' antworten.

Doch dass es einfach ist, das würde ich wiederum nicht behaupten.

Alleine, dass Du aus eigener Initiative den Entschluss für dich fasst trotz all den familiären Problemen wieder in die Schule gehen zu wollen das zeigt Doch schon einen Ansatz für Deine verantwortlichen Lehrer der fairerweise (s)eine Chance verdient.

dementsprechend auch ein auf Verständnis basierendes Entgegenkommen von ihrer Seite, das Dir nach so langer Fehlzeit Unterstützung zukommen lässt.

die Gründe sind alles andere als nichtig aufgrund denen Du solange abwesend warst, weswegen ebenfalls wichtig ist mit KL und Schulleitung das Gespräch zu suchen um nach Wegen zu suchen auf denen Dir soweit ein Wiedereinstieg in den Schulalltag ermöglicht werden kann, der dich weder überfordert, noch demotiviert oder dich resignieren lässt.

ich denke nicht, dass man Dich alleine lassen wird!! wenn Du dich an die zuständigen Personen wendest und um Hilfe bittest.

Wünsche Dir viel Kraft für Dein Vorhaben, dass Du es schaffst die schulischen Probleme zu klären und einen für Dich passenden Bildungsweg gehen dürfen wirst, der Dich mit Erfolg zu Deinem Abschluss führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr schwer, am besten du redest da mit dem Rektor und suchst eine Lösung.
Aber dir fehlt der Stoff von einem 1/2 Jahr sowie Arbeiten und Mündliches.
Aber wenn du es geregelt bekommst den ganzen Stoff nach zuarbeiten und die Arbeiten in einer abgeänderter Form noch einmal schreiben kannst, währe das schon was. Achja und mein Beileid, ich will mir den Verlust garnicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß deine Schule denn Bescheid? Falls nein, solltest du dich mal mit Rektor/in und Klassenlehrer/in zusammensetzen und nach einer passenden Lösung suchen.
Dass man da erstmal Angst hat ist normal. :) Das war bei mir nicht anders. Aber wenn man erstmal den ersten Schritt geschafft hat und wieder in dem normalen Alltag ist, dann legt sich das wieder. Ich wünsche dir viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte schon klappen, ob du aber  dann durchhalten kannst ist die andere Frage. Du hast ja kaum Ahnung von dem was alles durchgenommen wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du krankheitsbedingt fehlt fliegst du nicht! Des darf deine schule gar nicht!

Des ist so wie wenn ein Schüler schon mal durchgefallen ist,dann ein halbes jahr fehlt weil er krebs hat und deswegen von der schule fliegt. Also mir haben sie damals als ich wiederholt habe versichert, dass ich dadurch dass ich krankheitsbedingt (ebenfalls depressionen) gefehlt habe es nicht gilt wie ne normale klassen wiederholung und ich nochmal wiederholen könnte ohne zu fliegen weil das erste mal eben krankheitsbedingt war. Red doch mal mit der schulleitung! Die werden in so einer Situation im normalfall auch versuchen die beste Möglichkeit zu finden. Deine tante kann dich ja begleiten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht den Stoff von einem halben Jahr schaffst du nicht nachzuholen, mir selbst fällt es schon schwer den Stoff einer Woche nachzuholen weil es wirklich sehr viel bei mir ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?