Ist es möglich (legal) ein Grundstück vor Ablauf von 10 Jahren (Überschreibung innerhalb Familie) ohne Steuernachteile zu erwerben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fachlichen Rat dazu erteilt der von Dir beauftragte Notar - den Du sowieso benötigst. Zur Steuerpflicht sollte sich die Verkäuferin von einem Steuerberater beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasvorletzte
29.10.2015, 12:24

Das ist schon klar, nur wüsste ich gerne vorher ob das möglich ist um nicht soviel Geld in einer Beratungsstunde zu verpulvern. Das letzte Mal beim Notar hat paar Hundert Euro gekostet für ca 20min Aufenthalt.

Ich wollte Kosten vermeiden wenn es vertraglich keine Möglichkeiten gibt. In dem Fall benötige ich den Notar erst in ein paar Jahren. Trotzdem vielen Dank:)

0

Die Vorinbesitzzeit durch den Vater als Schenker oder Erblasser geht stuertechnisch auf die beüngstigte Tochter über - von daher Freibetrag bis zu einem Wert von€ 400.000!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vorschlag von deinem Arbeitskologen taugt nichts. Bei dem Modell "Pacht und Restkaufzahlung", handelt es sich um eine Ratenzahlung mit Kaufpreisstundung. Maßgebend ist aber der Zeitpunkt des Veräußerungsgeschäftes. Wann welche Zahlungen laufen ist unbedeutend.

Also mit dem Vertrag bis 2019 warten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?