Ist es möglich in den USA eine dritte Partei zu gründen und dann zu wählen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ist es möglich in den USA eine dritte Partei zu gründen und dann zu wählen?

Ja, und diese Möglichkeit haben auch schon viele genutzt ... und wieder aufgegeben. 

Hier findest du eine Liste der aktuellen und ehemaligen Parteien in den USA:

----------------------------------------------------------

Man hört ja in den Medien nur von den Demokraten und den Republikanern.

Richtig. Zum Einen, weil es die größten Parteien sind; zum Anderen, weil das amerikanische Wahlsystem die großen Parteien bevorzugt. 

Einfacher gesagt: Solange die neu gegründete Partei nicht groß ist, wird sie auch keine Wahlerfolge verzeichnen können. 

Und warum sollte man über Dinge berichten, die so unwichtig sind; dass selbst ein umgefallener Sack Reis in China mehr Bedeutung hätte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich gibt es in den USA mehr Parteien als nur Demokraten und Republikaner. Sie sind aber weitgehend politisch bedeutungslos. Natürlich kann man sie wählen.

Meines Wissens gelang es zuletzt 1924 einem Bewerber einer dritten Partei, die Wahlmännerstimmen eines Bundesstaats zu gewinnen (Robert La Folette von der Progressive Party in Wisconsin).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt in den USA mehr als nur 2 Parteien.

Dort gibt es genau so wie hier in Deutschland Grüne, Linke, Rechte usw.

Aber das Wahlsystem, in den USA ist  etwas komisch... naja... wer am lautesten brüllt wird gewählt. Wahlkampf muss dort nämlich selber finanziert werden. Also haben kleine Parteien überhaupt keine Chance gehört zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es hat wesentlich mehr Parteien als die beiden. Nur über die anderen wird im Ausland kau berichtet.

Green party, libertarians, liberals, Constitution party...

Hier siehst du die ganze liste aller Kandidaten aller Parteien .

www.ballotpedia.org 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt viele Parteien in den USA. Aber tatsaechlich ist es ein Zwei-Parteien-System. Und die beiden Parteien dienen den selben Herren.

Die anderen Parteien bekommen keinerlei Beachtung, weil sie einfach nicht das Geld haben, teure Werbespots zu kaufen, die sie promoten.

Kein Geld = kein Praesident. Denn alles was zaehlt, das wissen schon die Kleinen, ist das Geld, das alles regiert.

Das ist auch bei uns so, wir haben es nur noch nicht erkannt und erheben uns ueber das gelobte Land, obwohl hier genauso manipuliert wird, aber nicht so offentsichtlich, mit Einschraenkungen, sonst wuerden es alle sofort merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt noch gerry johnson und jill stein als Kandidaten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pabloescobargd
30.10.2016, 02:13

aber danke für die Info 😂

0

Was möchtest Du wissen?