Ist es möglich, in Baden-Württemberg (Stuttgart) die 4. Klasse an einer Privatschule zu wiederholen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich denke man kann freiwillig wiederholen, es gibt auch Schule, wo man 2 jahre noch hingeht und man dann auf gymnasium etc. wechseln. Aber du musst dir auch überlegen, ob du wirklich denkst, ob er wirklich aufs Gymnasium schafft oder nicht. Denn wenn du ihn wiederholen lässt, werden seine Freunde bereits eine Stufe über ihm sein. Bei manchen Privatschulen trauen sie die Eltern oft nicht den Mund auf zu machen, wenn etw. ist, da sie dort gleich rausgeschmissen werden können.

Zur Fragestellung kann ich leider nichts sagen, aber man kann doch auch von der Realschule immer noch aufs Gymnasium wechseln - wieso probiert Ihr es nicht so ?

gecko27 04.07.2011, 23:01

Heute war ich auf dem Elternabend der weiterführenden Schule (Real). Da wurde Klartext geredet. Von der 5. Klasse Realschule (rein politisch Orientierungsstufe) ist es so gut wie unmöglich aufs Gymnasium zu weschseln. Schon allein wegen der Fremdsprachen!! Ab Anfang 5. Klasse Gymnasium bzw. ab 2. Halbjahr Gymi (je nach Schule) gibt es eine zweite Fremdsprache. Das ist in der Realschule nicht der Fall! Somit müßten das Kind also die 2. Fremdsprache irgendwie nachlernen um aufs Gymi zu kommen, auch wenn die restlichen Noten (2,0) stimmen würden.

0
tonks 06.07.2011, 21:38
@gecko27

Das klingt schwierig ... Habt Ihr denn inzwischen eine Lösung gefunden ?

0
gecko27 20.07.2011, 12:54
@tonks

Leider haben wir noch keine befriedigende Lösung gefunden. Wir werden es jetzt wohl doch mit der Realschule probieren. Es heißt zwar "weitermachen" kann man immer, aber es dauert dann natürlich länger und ist nicht gerade einfacher.

0

Was möchtest Du wissen?