Ist es möglich in 6 Monaten mit folgender Diät 15-20kg zu verlieren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich muss leider sagen: Wer Low Carb macht, ist selber Schuld 😂 Natürlich wirst du anfangs gut Gewicht verlieren, aber Gewicht ist nicht gleich pures Fett. Das Problem an Low Carb ist, dass du theoretisch damit nicht mehr aufhören kannst. Sobald du nach deiner Low Carb Diät wieder anfängst "normal" zu essen, sprich Kohlenhydrate, wirst du DIREKT wieder zunehmen.

Also mein Tipp an dich, ernähre dich gesund! Ernähre dich von Kartoffeln, Reis, Hähnchen, Eiern, Nüssen (ja auch Nüsse!!! Der Körper braucht eine gewisse Anzahl an guten Fetten!) Iss viel Gemüse und zu guter letzt: Gönn dir mal etwas, die Diät wird schwierig werden aber wenn du dir komplett alles verbietest,  kann es sein, dass du scheiterst. Du solltest natürlich nicht jeden Tag Süßigkeiten essen, ich denke das ist klar. Aber vielleicht 1x pro Woche ein Eis oder ein paar Gummibärchen ☺️ du solltest damit dann aber auch aufhören können.
Viel Glück bei deiner Diät. Und setzte dir kleine Schritte. Schau doch erstmal, was in einem Monat so passiert ? :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du 500 kal. pro Tag einsparst, benötigtst du ca. 240 Tage um das Wunschgewicht zu erreichen.

Bei fettrechner.de kannst Du das dann genau ausrechnen.

Dein Grundumsatz plus Leistungsumsatz muss höher sein, als die Kalorienzufuhr.

Ich habe seit Feb. 12 Kilo verloren. von 89 auf 77 Kilo.

6 Kilometer Spazierengehen, kein Frühstück, abends keine Kohlenhydrate. Und wie gesagt Kalorien einsparen. Liege so bei 2000 pro Tag und halte mein Gewicht. Kein Jojo Effekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Low-Carb ist sehr effizient wenn es darum geht Gewicht zu verlieren. Der Haken an der Diät ist jedoch dass es eine Diät ist. Du solltest nicht versuchen dir einen Zeitrahmen zu setzen, sondern eher gezielt auf die künstlichen Kohlenhydrate in Form von Zucker (Glycose, Sirup etc) verzichten. Dies ist schon alleine deshalb schwierig weil so gut wie alle industriell erzeugten Lebensmittel mit Zucker versetzt sind.

Der Schlüssel liegt also in der Umstellung der gesamten Ernährung, der Lebensweise. Sport ist nicht unbedingt notwendig, also exessiv, sondern eher ausgeglichene Bewegung, mal joggen, radfahren, schwimmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wischkraft1
03.08.2016, 02:24

Zu beachten wäre noch, dass es dem Körper piepegal ist, woher er die 'fehlenden' Kalorien holt. Das heisst, man kann bei Mangelernährung (Diäten) nicht gezielt am Bauch oder sonst einer Wunschstelle abnehmen.

1

Was möchtest Du wissen?