Ist es möglich, Fische zu halten, ohne sie zu füttern (rein theoretische Frage!)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also in einem Teich geht das ja. Bei geringem Besatz

Das ist das Hauptproblem: Man muss die Fische und das, was sie eben fressen in einem Aquarium zusammen unterbringen. Die Fischnahrung, seien es nun Pflanzen oder Wassertiere oder andere Fische müsste ihrerseits Futter im Becken finden, sich vermehren können und dabei in einem Gleichgewicht zu den Fischen stehen was die Populationsdichte angeht. Der Fischbesatz müsste dafür sehr gering sein und das Becken sehr groß, damit möglichst nicht der Fall auftritt, dass die Beute komplett leergefressen wird. Dann würden die Fisch verhungern.

eigener Nachwuchs: Das kann kaum gut gehen, denn wenn die Fische den eigenen Nachwuchs direkt nach der Geburt/dem Schlupf fressen haben sie trotzdem Verlust gemacht, da sie die ja vom eigenen Energiehaushalt ernährt haben. Das ginge nur, wenn der Nachwuchs erst gefressen wird, nachdem er sich an einer von den Elterntieren nicht beanspruchten Nahrungsquelle "gemästet" hat. Eine absurde Vorstellung.

Viele Fischnährtiere sind leider Insektenlarven. Erwachsene Insekten kann man nicht im Aquarium halten. Man bräuchte reine Wasserlebewesen wie Garnelen, Tubifex, Cyclops, Gammarus etc. Die brauchen auch ihr Futter. Leider fallen keine Blätter etc. von außen in ein Becken, also ist das alles komplett von der Eigenproduktion an Pflanzen und Algen im Becken abhängig und damit von der Beleuchtung.

Ein Becken in Übergröße, beleuchtet, ungefiltert oder speziell gefiltert (Schwebstoffe sollen möglichst von den Fischnährtieren gefressen werden und nichts soll weggefiltert werden) mit ganz wenig Fischen wäre machbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaskacel99
28.06.2016, 22:03

Danke für diese tolle Antwort!!

0

Nein, da dem system immer mehr Energie verloren geht, so würden die nach ca 1-2 Wochen alle verhungern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
28.06.2016, 22:03

Geht nicht unbedingt verloren: Elektrische Geräte! V.a. Beleuchtung.

0
Kommentar von Dearex
29.06.2016, 06:07

aber aus Licht wird trotzdem kein Futter ;)

0

Bei nem naturnahen Teich der nicht "blitzeblank" ist, können sich Fische von dem ernähren was der Teich zur Verfügung stellt. Ist der Fischbesatz zu hoch geht das natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben hier im Teich Planzen an denen sich die kleinen gütlich tun. Als Leckerli gibts ab und an paar sticks.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du deine Fische zu Kannibalen umerziehst, werden sie wohl verhungern. Wie kommst du überhaupt auf die Idee? Lebewesen brauchen für gewöhnlich Nahrung, sonst sterben sie. Da sind auch Fische keine Ausnahme :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von annaskacel99
28.06.2016, 18:48

Das waren nur Auswüchse meiner Langeweile ;D aber danke :)

0
Kommentar von Grobbeldopp
28.06.2016, 22:27

Die braucht man nicht umerziehen :-) Es gibt viele kannibalische Fische.

0

Was möchtest Du wissen?