Ist es möglich einen Vaterschaftstest mit einem Ungeborenen durchzuführen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist rein wissenschaftlich/medizinisch möglich, einen sogenannten pränatalen Test zu machen; dies ist jedoch in Deutschland verboten, da bei der Fruchtwasserprobe ein Risiko für das Kind besteht, selbst wenn diese auch aus anderen Gründen entnommen wird (z.B. für Vorsorgeuntersuchung beim Risiko genetischer Krankheiten). Im Ausland gibt es ggf. schon Erfahrung mit Verfahren, bei dem nur das Blut der Mutter und des Vater benötigt wird.

Ein sicheres Gutachten kann SOFORT nach der GEBURT des Kindes gemacht werden. Vaterschaftstest werden heute per DNA-Analyse gemacht, so dass keine Wartezeit mehr anfällt bis sich das Enzymsystem des Kindes herausgebildet hat.

Nein, ein Vaterschaftstest wird gemacht, wenn das Kind auf der Welt ist und nicht im Mutterleib. So etwas könnte das Kind unnötig gefährden. Dass dies möglich wäre, steht auf einem anderen Blatt.

ich glaube das geht. ja, das sollte der Arzt schon machen, geh aber, wenn das so bei dir ist, zu jemandem, wie deiner mutter oder einem Vertrauenslehrer! da kannst du dich aussprechen.

Was möchtest Du wissen?