Ist es möglich, einen Internetzugang zu splitten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aus dem Schneider sind ohnehin alle. Denn abgemahnt wird ausschließlich der im Vertrag festgehaltene Anschlussinhaber. Und von dieser Haftung gibt es auch kein Wegkommen. Hierfür müsste schon jede Familie ihren eigenen Internetvertrag und Anschluss nutzen.

Ähnlich verhält es sich beim Wlan. Hier bräuchte es für mehrere Zugangsmöglichkeiten auch mehrere Router, die ohne eigenen Vertrag/Anschluss aber immer noch alle die gleiche Person als Verantwortliche aufweisen.

Sinnvoller wäre es vermutlich neben einer ausführlichen Belehrung über die Rechte und Pflichten, entsprechende Filter zu nutzen. Notfalls mit einer Whitelist (Gegenteil einer Blacklist, bei der bestimmte Seiten ausgeschlossen werden) die ausschließlich auf eingetragene Webseiten erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yogic
22.04.2016, 22:22

Wie kann ich so eine Blacklist global einrichten, sodass ich nicht an jeden einzelnen PC-browser muss?

0

Ziel ist es, diesen einen Zugang zu splitten, sodass jeder einen unabhängigen Internetzugang hat.

Das geht nicht, jeder muss einen eigenen Zugang haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach ein offenes Wlan zur Verfügung stellen und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yogic
22.04.2016, 22:20

ne, eben nicht. aus einem internetzugang sollen 2 werden. demzufolge soll aus einem wlanzugang 2 werden.

0

Was möchtest Du wissen?