Ist es möglich einen Handyvertrag bei der Deutschen Telekom vorzeitig zu kündigen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo JuliesSeptember,

ich bedauere sehr, dass du in der letzten Zeit solche Probleme mit deinen Rechnungen hattest.

Wenn dir dann eine Gutschrift zugesichert wird, sollst du diese natürlich auch erhalten. Glaube mir bitte, dass ein solches Vorgehen jenseits von unserer Service-Vorstellung ist, daher möchte ich dir Unterstützung anbieten. Ich bin mir sicher, dass es nicht zur Kündigung kommen muss. Wenn du mein Friedensangebot annehmen möchtest, melde dich bitte hier. Ich werde dann schreiben, wie wir uns zusammensetzen können.

Viele Grüße Natalie von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich erhalte seit mehreren Monaten immer wieder falsche Rechnungsbeträge und kann das auch nachweisen.

Ok, Rechnung können nur 8 Wochen lang beanstandet werden, danach gelten sie als akzeptiert. Widerspruch hat schriftlich zu erfolgen (§ 45i TKG).

Die Kundenservice-Mitarbeiter bestätigen mir jedes Mal eine Gutschrift zu erstellen, welche direkt abgezogen wird, so dass von meinem Konto nur der tatsächlich zu begleichende Betrag abezogen wird.

Schonmal auf die Idee gekommen das Lastschriftmandat zu entziehen und per Überweisung zu zahlen? Dann kannst du die zu unrecht verlangten Entgelte einfach verrechnen, bedenke die 8 Wochen Frist. Eine drei Monate alte Rechnung die nicht beanstandet und so gezahlt wurde gilt als anerkannt.

Es ist sowieso schon schwer telefonisch jemanden zu erreichen, der sich dafür zuständig fühlt und dann wird ab und zu auch noch einfach aufgelegt während man den Fall zum x-ten Mal erklärt, damit sich endlich was ändert.

Genau deshalb - und wegen der mangelnden Beweisbarkeit gibt man Willenserklärungen nur schriftlich ab.

Daher meine Frage, ob es auf andere Weise möglich ist aus dem Vetrag zu kommen. Bzw. verstehe ich gar nicht warum da das Sonderkündigungsrecht nicht greift, da sich die Telekom nicht an die Vereinbarungen des Vetrages hält und willkürlich von meinem Konto abbucht.

Das besteht erst, wenn du der Telekom eine Frist zur Nachbesserung eingräumt hast und dich selbst an die Bestimmungen des TKG zur Beanstandung hälst. Verstreicht die Frist fruchtlos dann kannst du außerordentlich kündigen (§ 314 Abs. 2 BGB).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliesSeptember
07.09.2014, 02:54

Danke für die schnelle Antwort!

Ich habe die Ausgleichszahlungen ja schon beantragt und mir wurde gesagt, dass ich die Gutschriften noch vor der Abbuchung erhalte. Zählt da das Datum der Beschwerde als Anfang der Frist oder muss ich erst nochmal ein gesondertes Schreiben einreichen?

0

Wenn du jetzt eine sofortige Kündigung willst, dann muss eine Beschwerde vorliegen. Du hast ya einige Punkte genannt und normalerweise solltest du sofort dort hin gehen und eine unbefristete Kündigung beantragen. Wenn das nicht geht, solltest du dich an jemanden wenden, der oder die Ahnung hat wie du vorgehen musst. Außerdem gibt es genug Service's die in solchen Fällen unterstützen und Leute anrufen, die daran beteiligt sind und was unternehmen müssen. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warst du wegen deines Problems denn mal in einem Telekom Shop?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?