ist es möglich einen 4ohm lautsprecher an einen 8 ohm verstärker anzuschliesen vielleicht mit einem wiederstand dazwischen oder so?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Widerstand dazwischen oder so wäre möglich, wird aber nicht klingen.

Um welchen Verstärker handelt es sich? Mir ist keiner bekannt, der mit 4 Ohm nicht klarkäme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgrund deiner weiteren Infos unter der Antwort von ronnyarmin kann man sagen, daß dein Vorhaben so nicht funktioniert.

1. kann man ein Lautsprecherchassis nicht einfach gegen eins "mit gleicher Größe" tauschen - der Klang ist immer ein Produkt aus Chassis und Gehäuse(abstimmung). Das Austauschchassis müsste die gleichen Thiele/Small Parameter aufweisen.

2. wird der Subausgang mit einem bereits gebrückten Transistorpaar realisiert sein. In Brücke sieht dann "jede Hälfte der Brücke" auch die Hälfte der Impedanz. 

Deshalb ein 8 Ohm Chassis damit die Brücke dann pro Seite 4 Ohm sieht - bei einem 4 Ohm Chassis würden die Transistoren der Brücke je mit 2 Ohm belastet - das überhitzt und schaltet ab wenn Schutz verbaut ist - wenn nicht fackelt das ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du riskierst, dass der Verstärkerausgang überlastet und dann abqualmt.

Ein ohmscher Widerstand in Reihe ist keine große Hilfe. Da lieber zwei baugleiche 4Ω -Lautsprecher in Reihe schalten.

Damit teilt sich allerdings auch die Lautstärke auf beide Lautsprecher auf, es wird also nicht doppelt so laut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?