Ist es möglich eine fehlende Mutter-Kind Symbiose nachzuholen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt die sogenannte Bonding-Therapie, die diese in diese Richtung geht, aber bestimmt kann man auch durch Massagen oder andere Körperarbeit einiges nachholen.

Es geht wohl um die Heilung des inneres Kindes, das verletzte innere Kind trägt jeder Mensch in mehr oder weniger starker Ausprägung in sich. Ich bin der Meinung, dass es wichtig ist, sich um die Bedürfnisse des (verletzten) inneren Kindes zu kümmern, allerdings macht es bestimmt Sinn, dies aus einer möglichst erwachsenen Perspektive zu tun.

Bei Vernächlässigung, Verwahrlosung von Kindern werden bestimmte neuronale Verbindungen nicht ausgebaut, so dass es zu Defiziten kommt. Nichtsdestotrotz ist es möglich diese Defizite als Erwachsener aufzuarbeiten. Gerade das Gehirn ist ein wunderbares Organ, das sich immer wieder weiterentwickeln kann, selbst wenn einiges Areale brach lagen bzw. nicht ausgebildet werden konnten.

Ein wichtiger Aspekt ist die Selbstliebe, wenn durch einen Mangel an elterlicher Liebe, die Eigenliebe eher gering ist, kann man diese  z. B. durch Spiegelarbeit aufbauen. Man stellt sich vor einen Spiegel und sagt sich immer wieder die Worte: "Ich liebe dich."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karin69
21.10.2016, 10:59

Tolle "Spiegelung" durch die richtigen Überlegungen!! 👍

1

Hallo Amaru,

es wäre nicht richtig zu versuchen so eine Beziehung herzustellen, da es völlig normal ist, dass sich erwachsene Kinder von der Mutter lösen.

Hilfreich wäre es eine altersensprechende, adäquate, liebevolle Beziehung zur Mutter zu haben, falls das möglich ist.

Zum Verarbeiten alter Wunden sollte man die Hilfe eines Experten (Psychotherapeut, Körpertherapeut, Tanztherapeut, Musik- oder Kunsttherapeut, kreativer Leibtherapeut) suchen.

LG und alles Gute!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amaru7
17.10.2016, 22:53

Hallo Hourriyah, Menschen die diese Symbiose mit der Mutter in den ersten 6-8 Wochen nicht bekamen, weil die Mutter abwesend war und nicht stillen und fürsorgen konnte aus welchen Gründen auch immer, können diese loslösung von der Mutter als eigenständige Persönlichkeiten nie vollständig abschließen und erleben dadurch im weiteren Leben oft Schwierigkeiten in Beziehungen, da sich die nicht abgrenzen können von der Umwelt und suchen unbewusst diese vermisste Nähe und Symbiose auch in Partnerschaft etc.

Das kann sich unter anderem in hohem Bedürfnis nach Nähe, Anhänglichkeit und Abhängigkeit äußern, was die Beziehung zweier, eigentlich eigenständigen, erwachsenen Personen erwschwert. Oftmals ist dieser Typ bei Borderlinern zu beobachten.

1
Kommentar von karin69
23.10.2016, 15:09

Hourriyah... tolle & richtige Gedanken!! 👍

1

Was möchtest Du wissen?