Ist es möglich die Einstellung eines homophoben Menschen zu ändern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Diese Phobien sind in der Regel tief im Charakter dieser Menschen verankert. Schuld daran sind in der Regel eine konservative Erziehung und eine ausgeprägte selektive Wahrnehmung, die durch eigene negative Erfahrungen in diesem Umfeld geprägt sind.

Da kann man ansich nichts tun. Solche Menschen müssen sich selbst aktiv dafür entscheiden etwas offener und unvoreingenommener mit solchen Themen zu beschäftigen. Verstehen, dass homosexuelle Menschen im Grunde genauso empfinden wie sie, wenn es um Zuneigung und Sexualität geht. Mit dem Unterschied, dass das ganze eben auf das gleiche Geschlecht ausgerichtet ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Solange man sachlich argumentiert und nicht, wie es leider häufig der Fall ist, ausfallend und beleidigend wird, ist das schon möglich.

Sobald man sich persönlich angegriffen fühlt, schaltet man auf stur. Warum sollte man auch etwas von jemandem annehmen, wenn der einen beleidigt, auch wenn es vielleicht richtig ist?

Es gibt natürlich auch viele unverbesserliche, aber einen Großteil der festgefahrenen Meinungen haben wir dem Umgang mit diesen zu verdanken.

Ich glaube, mit Argumenten kommt man da nicht weiter. Die Ablehnung bestimmter Formen der Sexualität hat ha eher mit Gefühlen zu tun als mit Verstand.

Ich würde sagen: Ich behaupte sachlich immer wieder, dass es angeboren ist und niemand etwas dafür kann, geschweige denn es sich aussucht.

Dass aber jeder Mensch ein Recht auf Respekt hat.

Und ansonsten ist meiner Meinung nach am besten, einfach normal sein Schwul- oder Lesbischsein zu leben, ohne aufdringlich zu sein und ohne sich zu verbiegen oder zu verstecken.

warum sollte man?

Jeder kann doch seine eigene Meinung haben und vertreten.

Schwierig wird es doch erst dann wenn ein Mensch extrem wird, also egal welche Meinung, extrem vertritt.

Unter einer Meinung wird in der Erkenntnistheorie eine von Wissen und Glauben unterschiedene Form des Fürwahrhaltens verstanden.

Etwas für wahr zu halten, ist jedermanns Recht. Solange man bereit ist diese Wahrheit von allen Seiten zu beleuchten und neue Erkenntnisse zu erlangen um mögliche ungereimtheiten aufzudecken, kann sich eine Meinung auch ändern und alles ist in Ordnung.

Wenn man der Überzeugung ist, dass jemand eine Meinung aufgrund falscher Voraussetzungen vertritt, ist es durchaus legitim zu versuchen ihn zu überzeugen, dass er einem irrglauben aufsitzt. Insbesondere wenn es darum geht ein insgesammt besseres Zusammenleben untereinander zu erreichen.

Darum sollte man.

Gerade in Sachen Homophobie, kann man aber bei vielen Leuten nicht mehr von einer Meinung sprechen, sondern von einer Doktrin.

0
@Garlond

eine Meinung zu haben ist noch lange nicht extrem, nur weil andere anderer Meinung sind, bzw. eine andere Meinung in ist.

extrem wird es erst wenn man radikal wird...... also lass doch mal die Kirche im Dorf.

Homophobie heißt nichts anderes als dass man ein Problem mit Homosexuellen hat. Nicht mehr und nicht weniger...... heißt weder dass man sie schlägt, verfolgt oder sonstiges macht.....

0
@tapri

Da du auf meinen Kommentar antwortest, muss ich doch mal nachfragen, wo habe ich was von "extrem" gesagt?
Ich hab nur aufgezeigt, warum man versuchen sollte jemanes Meinung/seine Einstellung zu ändern.

0
@Garlond

telmpecabel..... hat extrem geschrieben.....ich gehe auf beide Kommentare auf meinen Beitrag ein.

Ich muss eine andere Meinung weder für gut noch für richtig erachten. Aber ich muss nicht jeden dazu bringen, MEINE Meinung oder mainstream zu befolgen.

Meine eigene Meinung kann ich doch ändern wenn ich mich überzeugen lasen. 

0
@tapri

Die Frage war, ob man eine Einstellung durch Argumente ändern kann.
Deine Antwort darauf, warum man das tun sollte.
Ich habe dir aufgezeigt, warum man das tun sollte. Weil man der Meinung ist, dass jemand eine Meinung vertritt, die auf falschen Tatsachen aufbaut.
Z.B. im Bezug auf Homophobie, das hirnrissige Argument, dass die Menschheit ja aussterben würde, wenn alle Homo wären.

0

Ich fürchte das bringt nichts ...

Erspar dir die Mühe

Falsche Einstellung.

0

Was möchtest Du wissen?