Ist es möglich Deutschland zu verlassen und woandern neu anzufangen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Träum weiter!

In vielen Ländern bekommst Du nur eine Arbeitserlaubnis, wenn Du eine Ausbildung hast und die Sprache kannst.

Auch wenn innerhalb der EU Niederlassungsfreiheit besteht, musst Du natürlich die jeweilige Landessprache können.

Ich weiß nicht, wie alt Du bist. Aber neu anfangen kannst Du hier auch. Informiere Dich (Arbeitsamt) und mache eine vernünftige Ausbildung.

Sicher ist alles schwieriger, wenn man aus prekären Verhältnissen kommt, aber es ist nicht unmöglich.

Katzenreiniger 04.07.2017, 14:19

Auch wenn innerhalb der EU Niederlassungsfreiheit besteht, musst Du natürlich die jeweilige Landessprache können

Nö, Ich wohne in Spanien, kann kein Spanisch. Kein Problem.

1
Jack98765 04.07.2017, 14:44
@Katzenreiniger

In Schweden hättest du ohne Schwedisch ein Problem, denn das ist dort Voraussetzung, dass du nach einem Jahr dort noch arbeiten darfst.

2

Möglich ist das mit Sicherheit, aber du brauchst dafür einige Grundvoraussetzungen:

  • Kapital für den Start
  • gute Kenntnisse der Landessprache
  • entweder eine tragfähige Geschäftsidee oder eine Arbeit vor Ort.

Warum versuchst du nicht, hier in Deutschland eine Ausbildung zu machen, bzw. eine IHK-Fortbildung?

Kranken- und Altenpfleger werden z.B. händeringend gesucht!

mozi32 04.07.2017, 17:09

Ich bekomm ja keine Umschulung/Fortbildung vom Amt und selber kann ich mir sowas nicht finanzieren, wovon denn auch? Hab ja nichts..

0
Elli113 04.07.2017, 17:55
@mozi32

Während einer Ausbildung bekommt man ein Ausbildungsgehalt (z.B. als Krankenpfleger 1000€ brutto im ersten Lehrjahr). Zwar kann man während dieser Zeit nicht aufstocken, aber man kann Leistungen zur Deckung der Unterhaltskosten beantragen.

Hört sich für mich insgesamt so an, als wolltest du hauptsächlich jammern.

2

Hallo mozi,

wenn man ALG II bekommt, kann man eventuell eine Fort- bzw. Weiterbildung machen. Ansonsten fällt mir noch eine Umschulung ein.

Als Verkäufer im Aldi oder Lidl bekommt man glaube ich tariflichen Lohn. Das bedeutet, dass das auch mehr als "nur" Mindestlohn wäre.

160 mal 9 Euro wären 1440 Euro Brutto.

Dann hier eingeben http://www.brutto-netto-rechner.info/

Und du würdest dann knapp 1.100 Euro netto verdienen. Wenn man erstmal im Job ist eröffnen sich schnell neue Möglichkeiten, außerdem kannst du das nächste mal eher etwas mehr bei guter Verhandlungsstrategie herausholen.

Du hörst dich auch etwas deprimiert, enttäuscht an. Wenn du noch andere Probleme hast gibt es da bestimmt auch Lösungsmöglichkeiten gerade hier in Deutschland.

Falls du wirklich wegziehen willst, weißt du schon wohin und kannst du die Sprache? Bedenke außerdem die Krankenversicherung. usw.

Überleg dir das gut, falls du den Schritt wagst wünsche ich dir wirklich alles Gute.

Auf die Sprache wurde jetzt öfters eingegangen das hatte ich noch nicht gesehen, wobei es ja auch noch Teile der Schweiz und Österreich gibt. Dort spricht man deutsch. Oder im Ausland für eine deutsche Firma arbeiten fällt mir spontan noch ein.

 

Jack98765 04.07.2017, 14:47

Bei uns in Österreich geht zwar die Arbeitslosigkeit mal wieder zurück (welch Wunder) nur ungelernte und unqualifizierte Arbeitskräfte bekommen auch bei uns keinen Job.

0
lilalion 04.07.2017, 15:03
@Jack98765

In der Skisaison als Hilfskoch oder Bedienung, habe ich mal vor drei Jahren gehört. Wie es momentan ist kannst du natürlich besser beurteilen. 

In vielen Urlaubsländern sind bestimmt deutschsprachige Arbeitskräfte in einigen Bereichen gefragt.

Aber sofern man gesund ist kommt viel auf Eigeninitiative an. Stichwort Initiativbewerbung. (Z. B. Automobilbranche dort wird sehr gut gezahlt...) Skoda Tschechei...

0
mozi32 04.07.2017, 17:07

Danke für den Rat, aber ich hab mal in einem Supermarkt gearbeitet, Regale eingeräumt und Kassiert auch, ich hab es gerade mal einen Monat ausgehalten! Dann hab ich fristlos gekündigt ich wurde depressiv davon das ist nicht meine Welt. Ich würde gerne eine Arbeit machen wo ich auch geistig gefordert werden aber dazu bräuchte ich erst ein Abitur und müsste dann wohl Studieren oder so und da ist der Zug einfach abgefahren. Und Umschulung wurde abgelehnt vom Amt her meinten die! Grund: Angeblich keine 3 Jahre Sozialversichert tätig gewesen, kann sogar sein. Ich hab den großteil meines Lebens nur 400 € Jobs gemacht, als Hilfsarbeiter muss man seinen eigenen Willen getötet haben sonst kann man das nicht durchhalten und ich war immer viel zu individualistisch und hab zu viele Hobys gehabt und mich für zuviel interessiert. ZB lese ich viel ich hab ne ganze Bibliothek zuhause. Ich kann mir nihts schlimmeres ausdenken als bei einer monotonen Arbeit meine Lebenszeit für einen minilohn zu vergäuden! Selbst ein Gefängnisaufenthalt würde mir mehr freude machen als soeine Strafe! Im Gefängnis muss man nur die Wand anstarren bei sonem mistjob muss man irgendeinen mist arbeiten und wird herumkommandiert! Ich mag es nicht wenn man mich rumkommandiert ich bin niemandes Sklave!

1
lilalion 07.07.2017, 18:25
@mozi32

Ich verstehe dich gut und kann mich auch in dich, so weit es geht hineinempfinden.

Frage dich selbst was interessiert mich?

Was macht mir Spaß?

Pflanzen, Tiere, Computer oder etwas bauen wie ein Haus mit der Arbeit kommt der Spaß automatisch.

Bei Praktika lernt man einen Betrieb ob klein oder groß gut kennen.

Viel Erfolg!!!

Mit deiner Bemühung zeigst du ja klar, dass du interessiert bist.

0

Sicherlich. Habe ich genau so gemacht. Als Einstieg sind Callcenter-Jobs in Irland, Nordirland aber auch Portugal oder Griechenland nicht schlecht, die suchen ständig Deutsche.

Wie ist denn dein Englisch?

mozi32 04.07.2017, 17:10

Englisch noch relativ gut, hab mich am Flughafen Bangkok in jungen Jahren dort mal mit einem Iren unterhalten, die Verständigung klappte ohne schwierigkeiten!

0

Klar ist das möglich. Aber die meisten Auswanderer scheitern im neuen Land daran, dass sie die Landessprache nicht oder nicht ausreichend sprechen.

Also gut überlegen! Das Gesetz heißt im übrigen SGB II , die Leistung ALG II und der Harz ist ein Mittelgebirge.

Warum hast du dich zwischenzeitlich nicht weitergebildet??? Das wäre besser gewesen, als sich auf Harz4 auszuruhen. Wenn du die Chancen nicht nutzt, darfst du dich nicht beschweren.

Ohne Ausbildung wirst du auch in anderen Ländern wenig bis nichts erreichen.

mozi32 04.07.2017, 14:20

Wie soll man sich weiterbilden und von welchen Chancen sprichst du bitte??? Weiterbildung kostet sehr viel Geld, woher soll man das nehmen? Bei einem Hilfsjob mit Mindestlohn bleibt doch am Monatsende nichteinmal Geld zum Sparen über man kann sich nicht weiterbilden du hast scheinbar keine Ahnung wie das ist!

1
Mignon5 04.07.2017, 14:23
@mozi32

Das Jobcenter ist bei der Weiterbildung behilflich. Es ist sogar dafür, dich zu qualifizieren, als dir längerfristig Harz4 zu bezahlen.

Lasse dich bitte dort beraten.

0
Seeheldin 04.07.2017, 14:23
@mozi32

Für Weiterbildungen kann man BAFÖG beantragen.

Du solltest Dich echt auf dem Arbeitsamt schlau machen. Oder weiter jammern.

2
lisfi 04.07.2017, 14:30
@mozi32

Wie alt bist du?Für Jugendliche gibt es jede Menge Maßnahmen zum Weiterbilden,nur fragen mußt du mal bei der Arge.

1
mozi32 04.07.2017, 17:14
@lisfi

ich bin 32 und hab 2 Kinder! Ich bin kein Jugendlicher! Und beim Amt haben sie mir Weiterbildung verweigert! Und selbst wenn man da große Geld hätte wie soll man sich weiterbilden?? Es zählen nur IHK Abschlüsse und die bekommt man nur durch Ausbildung oder Umschulung! Und da ich kein Abitur habe das ich aber scheinbar brauche um eine Ausbildung zu bekommen, sonst hätt ich ja einen Abschluss.. werde ich mih ewig im Harz4 Kreis drehen. Oder gibt es noch weitere Weiterbildungsmethoden außer Ausbildung? Außerdem würde ich eine Ausbildung garnicht durchstehen allein psychisch nicht ich könnte diesen Mist nicht aushalten, als Sklave eines Betriebes für Umsonst zu arbeiten 3 Jahre lang Hilfsarbeiten verrichten und zu soeiner Schule mit Minderjährigen zu gehen die da rumalbern nee lass mal gut sein.

0

na klar kannst du das - wenn du denn ein land findest das dich aufnimmt.

allerdings ist es ohne eine vernünftige ausbildung im ausland nicht einfacher als hier einen job zu finden.

allerdings gibt es den anchteile das es im ausland kein geld gibt wenn du nicht arbeitest.

Ohne eine Ausbildung und Geld bekommst du in keinem Land ein besseres Leben.

Magicus7 04.07.2017, 14:09

Kommt drauf an, wenn er sich von materiellen Dingen lossagt, schon.

0
turnmami 04.07.2017, 14:11
@Magicus7

er will ein besseres Leben. Das hört sich nicht nach Verzicht auf Materielles an!

1

du kannst auch ohne einen abschluss in deutschland irgendetwas machen sieh einfach was deine interessen sind und schaue nach verschiedenen firmen in deiner nähe

Und in welchen Ländern soll das einfacher sein?

Katzenreiniger 04.07.2017, 14:14

Kommt ganz drauf an. UK hat für mich super funktioniert.

0
Katzenreiniger 04.07.2017, 14:18
@turnmami

Für mich nicht. Wenn man jetzt hingeht, vielleicht - aber bis dahin sind ja noch mindestens zwei Jahre Zeit. Das reicht ja, um Erfahrungen zu sammeln.

1
mozi32 04.07.2017, 17:18
@Katzenreiniger

Also ein Verwandter von mir ist nach Australien ausgewandert hatte hier zwar einen Beruf erlernt, der war dort aber nicht anerkannt! Er hat dort dann einen Berufskurs gemacht und lebt dort seid über 15 Jahren schon und das viel viel besser als wir hier! Weil die Lebenserhaltungskosten im Verhälltnis zum Verdienst viel geringer sind und viel weniger Steuerabzüge (in der BRD fast 50% Abzüge vom Bruttolohn!) aber die haben die Einreisebestimmungen richtig stark verschärft die wollen niemand mehr aufnehmen vor allem wegen der Flüchtlinge haben die dicht gemacht, schade das wäre ne Möglichkeit gewesen. Ich muss wohl hier als Harz 4 Empfänger zu grunde gehen in diesem miesen Land wo nur IHK und Studienabschlüsse zählen und nicht die Arbeitsmoral. Ich hasse dieses Land !

0
Elli113 04.07.2017, 18:04
@mozi32

Mit deiner Arbeitsmoral scheint es aber ja auch nicht weit her zu sein, wenn ich solche Sätze lese wie "Außerdem würde ich eine Ausbildung garnicht durchstehen allein psychisch nicht ich könnte diesen Mist nicht aushalten, als Sklave eines Betriebes", "Ich mag es nicht wenn man mich rumkommandiert ich bin niemandes Sklave!", "Ich kann mir nihts schlimmeres ausdenken als bei einer monotonen Arbeit meine Lebenszeit für einen minilohn zu vergäuden".

Ungefähr alle Menschen, die ich kenne, machen in ihrer Arbeit auch mal langweilige Routinetätigkeiten. Und bis man soweit ist, selbst der Chef zu werden, muss man sich erstmal sagen lassen, was man wie zu tun hat. So ist das halt!

Und was die Steuerabzüge angeht: Dir ist schon klar, dass alle, die hier arbeiten gehen, dir dein Leben mit genau diesen Steuerabzügen finanzieren, oder?

Weil du gerade Australien ansprichst: Dort liegt die Arbeitslosenquote bei 5,8% (was exakt soviel ist wie in Deutschland) und die Sozialleistungen sind insgesamt geringer als hier.

1

Absolute Verbesserung eher nicht, relative Verbesserung zu anderen ja

Was möchtest Du wissen?