Ist es möglich dass ein Arzt grundsätzlich gleichzeitig als Notarzt, als Arzt in der Notaufnahme und als Fach- oder Assistenzarzt auf Station angestellt ist?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So wie du es beschreibst ist es eigentlich sogar ziemlich realistisch. Wenn ein Krankenhaus an der notärztlichen Versorgung teilnimmt, dann nutzt es natürlich angestellte Assistenz- oder Fachärzte dafür, die an anderen Tagen auch die Notaufnahme oder eine Normalstation betreuen können. Das ist ganz normal. 

Also das Ärzte die in der Notaufnahme arbeiten auch Notarzteinsätze fahren ist nach meiner Kenntnis ein normaler Vorgang.

Ob ein Arzt gleichzeitig in der Notaufnahme und auf einer Station arbeitet bin ich überfragt. Ich halte es aber nicht für abwegig. Nicht jede Notaufnahme hat alle Fachrichtungen in der Notaufnahme und holt sich gern mal Spezialisten von den Stationen.

Unter anderem deshalb werden die Pat. gern mal bei der Notaufnahme mit Diagnose angemeldet damit dort schon mal die Spezialisten hinzu gezogen werden können.

Es geht noch weiter und läuft bestens (KH in AT):
Der ärztliche Direktor des Krankenhauses ist der Primar für Anästhesie, macht selbst Stationsdienst und auch z.B. Nachtdienst in der Notaufnahme, fährt als Notarzt raus und ist leitender Notarzt im RK-Rettungsdienst.

Kommt noch dazu, daß er ein "Super-Typ" ist und alles so erklärt, daß es auch ein Sani nachvollziehen kann.

Was möchtest Du wissen?