Ist es möglich, dass der Mieter die Kosten für ein neues Sanitär im Bad, Fliesen und Bodenbeläge übernimmt, wenn sie Probleme aufweisen?

6 Antworten

Wenn Toilette und Waschbecken nicht mehr einwandfrei funktionieren, sind die Mängel (dazu ist man als Mieter verpflichtet) dem Vermieter zu melden. Er hat sich um die Mängelbeseitigung zu kümmern.

Die Risse in den Fliesen hat er zu prüfen und ggf. die beschädigten Fliesen auszutauschen, sofern er noch das Material hat. Für den Schimmel in den Fugen seid ihr selbst zuständig, wenn es nicht gerade das Silikon ist, das schimmelt. Das könnte auch mit relativ geringem Aufwand entfernt und neu gemacht werden.

Ein neues Bad bekommt ihr auf diese Weise natürlich nicht.

Wenn ihr das Bad komplett neu gefliest und ausgestattet haben wollt, müßtet ihr eine zeitlang, so ca. 2 bis 3 Wochen ohne Bad auskommen und auch ziemlich viel Dreck in Kauf nehmen.

Zumindest den Modernisierungsanteil kann der Vermieter als Mieterhöhung umlegen. Die Wohnung wird also teurer. Und letztlich ist es die Entscheidung des Vermieters, ob er zu einer umfangreichen Badsanierung, die locker um die 6000 - 10000 € kosten kann, bereit ist.

Mängel und Schäden muss er beheben, aber zu einer grundlegenden Sanierung ist er nicht verpflichtet.

Ihr müsst euch in jedem Fall an den Vermieter wenden. Baut ihr ohne den Vermieter müsst ihr eventuell bei Auszug zurückbauen. Gefallen dem Vermieter die neuen Fliesen in der Küche nicht kann er euch auffordern die Fliesen gegen Fließen auszutauschen die Ursprünglich drinn waren.

Verhandelt mit dem Vermieter, eigentlich sind sie froh, wenn die Mieter sich an solchen Sachen Finanziell beteiligen. Legt aber auch die Renovierung schriftlich fest, das sie beim Auszug nicht zurückgebaut werden muß.

Gerade durch das Anteilige übernehmen der Kosten kann euch der Vermieter dann keine Mieterhöhung für den erhöhten Wohnwert aufdrücken.

Der Vermieter ist verpflichtet eine vertragsgemäße Mietesache zur Verfügung zu stellen.

Du solltest den Vermieter (am besten schriftlich) über die Mängel in Kenntnis setzen. Bei Schimmelbildung bist du hierzu sogar verpfkichtet, um größere Schäden zu vermeiden.

Du solltest den Vermieter um eine Vor-Ort-Besichtigung der Schäden bitten. Neben der gesetzlichen Verpflichtung besteht auch ein persönliches Interesse für den Vermieter sein Eigentum in Ordnung zu halten. In den meisten Fällen jedenfalls.

Tipp: Es ist auf jeden Fall ratsam die Schäden zu fotografieren. Lieber ein Bild zuviel als zu wenig. Außerdem solltest du alles dokumentieren. Wann du den Vermieter informiert hast. Wann der Vermieter die Schäden begutachtet hat. Welche Zusagen der Vermieter dir für die Beseitgung gemacht hat u.s.w. Bei mündlichen Vereinbarungen sollte stets ein Zeuge anwesend sein, der im Zweifelsfall die Aussagen des Vermieters bestätigen kann.

Über rechtliche Schritte gegen den Vermieter solltest du erst nachdenken, wenn der Vermieter eine Beseitigung der Schäden abgelehnt hat.

Tipp: Sämtliche Arbeiten in Eigenrgie solltest du unbedingt vorher und zwar schriftlich mit dem Vermieter absprechen. Bei Auszug kann der Vermieter nämlich verlangen, dass du alles wieder zurückbauen musst. Das heißt, dass du den ursprünglichen Zustand wieder herstellst. An dieser Verpflichtung ändert auch nichts, wenn du die Arbeiten selbst finanziert hast.

Treppenhaus-Renovierung

Hallo, wir sind vor einem 3/4 Jahr in eine DHH eingezogen. Da das Treppenhaus verlebt war und der Vermieter meinte, "Das Treppenhaus müsste gemacht werden", haben wir die Tapeten entfernt und einen Rauputz aufgetragen. Da wir uns mit Mietrecht nicht so gut auskennen, haben wir alles auf unsere Kosten übernommen und der Vermieter hat nichts dazu gesagt.Nun sagte man uns, dass die Renovierung eines Treppenhauses Vermietersache wäre und man sich zumindest die Kosten teilen würde (Material trägt Vermieter und Arbeit übernimmt der Mieter). Ist das wirklich so?

Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Was muss ich bei der Heizkosten Rechnung zahlen?

Hallo. Ich habe folgendes Problem:

Ich bin am 01.02.2016 in eine Wohnung eingezogen. Im Januar 2017 kam der Vermieter dann um die heizung abzulesen. Nun bis heute habe ich keine Abrechnung erhalten. Jetzt ziehe ich zum 01.05.2018 aus der Wohnung aus und der Vermieter möchte die Heizung ablesen. Meine Frage ist nun was darf er mir berechnen, also welchen Zeitraum? Und woher soll ich wissen, dass er mir nicht einfach die kosten von 2 jahren, versucht in eine Abrechnung von einem Jahr zu stecken?

Des Weiteren bin ich in die Wohnung unrenoviert eingezogen, habe keinen Ausgleich oder ähnliches erhalten, nun ist der pvc boden kaputt (hatte einen welpen, der ihn gut ramponiert hat). Ich würde einen neuen reinmachen lassen, jedoch frage ich mich ob es sich lohnt? Da die Wohnung sowieso sehr alt ist.

Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann, eventuell auch mit der aktuellen Gesetzeslage.

...zur Frage

Ab wann muss ein Bad vom Vermieter ohne weitere Kosten für den Mieter erneuert werden?

Hallo ich habe mal ne frage ab wann muss ein Bad vom Vermieter erneuert werden ohne weitere Kosten für mich(zb.Mieterhöung) ?

unser Bad is ca. 45 Jahre alt ,Badewanne bekommt man nicht mehr sauber,Die Farbe der Fliesen blättert langsam ab. habe Annington gefragt was man da machen kann! Man sagte mir es kommt ein Maler und schleift die Fliesen ab und macht neue Farbe dran. 3 Wochen Später kam maler Schlief die Farbe ab von ca. 10 Fliesen und und machte eine Grundierung. termin gemacht zum streichen 1 Woche gewartet kam nicht isr Krank, nächsten Termin gemacht 4 Wochen Später Leider konnte er nicht kommen.....

...zur Frage

Vermieter will Wohnung nicht renovieren: Was kann ich dagegen machen?

Ich wohne seit 11 Jahren in einer Wohnung mit meiner Familie, jedoch schimmelt es im Bad und die Fliesen im Bad und in der Küche sind uralt. Seit Jahren kontaktieren wir den Vermieter immer wieder, doch es tut sich nichts.
Kann ich als Mieter etwas tun, damit sich endlich was ändert? Wie kann/soll ich mich meinem Mieter gegenüber verhalten?

...zur Frage

Nach Umzug, Vermieter wird die Wohnung sanieren.?

Vormieter hat jedoch Auflage bekommen, sämtliche Fliesen zu entfernen und die Fenster zu putzen.

Ist das rechtlich erlaubt, obwohl die Wohnung nach Übergabe saniert wird.

Vermerk: Vormieter hat die Wohnung mit Fliesen übernommen und auch dafür unterschrieben.

...zur Frage

Bad renovieren, muss mein Vermieter das bezahlen?

Ich möchte vom Vermieter mein Bad sanieren lassen. Also mit neuem Waschbecken neuen Fliesen und einer Badewanne anstatt der Dusche. Muss mein Vermieter das zahlen? darf er das auf die Miete umlegen und wenn ja wie viel Prozent?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?