Ist es möglich, dass bei einer Wahl beispielsweise im 3. Wahlgang ein weiterer Kandidaten hinzugefügt wird ohne vorherige Teilnahme an den anderen Wahlgängen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mir ist jetzt nicht klar, um was es für eine Wahl handelt, also an was Du denkst, aber...

Der 2. Wahlgang ist ja eine Stichwahl, weil der beste Kandidat nicht die erforderliche Mehrheit (meistens 50%, also absolute Mehrheit) erreicht hat. Es gibt aus dem Grund öfters Kandidaten, welche zum 2. oder 3. Wahlgang ihre Kandidatur zurück ziehen...

Wenn jetzt ein besonders findinger Bürger sich zum 3. Wahlgang "aufstellt", kann er das nur inoffiziell machen, das heißt "Werbung in eigener Sache", dazu müssen halt genügend Wähler seinen Namen auf den Stimmzettel schreiben, dann wäre es möglich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RedLobster19
11.07.2016, 18:51

Von einem inoffiziellen kandidaten gehe ich nicht aus, aber mir war es wichtig, dass ich hier bestätigung für meine annahme finde. danke 

0

In der Regel gibt es eine Meldefrist bis zu einem bestimmten Datum. Kandidaten, Parteien oder was auch immer die bis dann nicht gemeldet sind, können auch nicht gewählt, Auch, oder erst recht nicht, im dritten Wahlgang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt von der zugrundeliegenden Wahlordnung ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RedLobster19
11.07.2016, 18:42

Weißt du vielleicht, wo dies gesetzlich festgehalten ist? Welches Gesetz so etwas regelt? 

0

Was möchtest Du wissen?