Ist es möglich das wir nach dem Tod da fortsetzen, wo wir aufgehört haben?

12 Antworten

Also hat Christian Müller da fortgesetzt, wo er aufgehört hat.

Nein, das ist ein Denkfehler.
Selbst wenn Deine völlig an den Haaren herbeigezogene Konstruktion zuträfe, würde Christian Müller nicht da weitermachen, wo er durch den vorherigen Tod aufgehört hat, sondern natürlich erneut als Baby geboren werden, alles frisch und neu erlernen müssen, und dann frische und neue eigene Entscheidungen treffen.

Wenn er dann so alt geworden wäre, wie das Alter, in dem er im vorigen Leben starb, ist es eben nicht mehr Ende 2000 (wo er sozusagen in der Zeit "weitermachen könnte", aus der ihn damals der Tod herausgerissen hatte), sondern 2020, wo alles völlig anders ist, als Ende 2000, er aber wie damals knapp 20 Jahre alt wäre.

Passt so also nicht zusammen, wie Du dachtest.

Unabhängig davon ist es wie schon gesagt völlig an den Haaren herbeigezogen, dass es Paralleluniversen mit zeitlichem Versatz der Lebensdauer eines Menschen geben sollte, in welchen dann exakt jene Menschen wiedergeboren werden würden. Nichts spricht dafür, zumal ja auch der Gedanke, dass man dann da weitermachen könnte, wo man aufgehört hat - wie oben dargelegt - (d)einem Denkfehler entspringt. :)

Lass Dir zu einer nächsten Gelegenheit Picke und Schaufel schenken und verballere Deine Energie auf diese Weise, da hast Du dann etwas davon!

Denn, erst wenn Du verstehst, warum es besser ist, nichts zu wissen, kannst Du davon ausgehen, dass Deine Gedankenansätze richtig waren!

Woher ich das weiß:Recherche

Egal, was du nimmst - nimm weniger. Das ist alles horrender Blödsinn. Nach dem Tod sind wir tot. Punkt. Aus. Ende Gelände.

technisch schlecht möglich

wenn einer beim umgraben stirbt ist erstmal Feierabend!

falls es eine Wiedergeburt gibt, hat man doch gefälligst bei null anzufangen...Babys graben eher selten irgendwas um!

also nö, das wird nix!

Nein!

Mit dem Tod kommst Du in eine Art Zwischenwelt und hast dort die freie Entscheidung ob Du dort bleiben willst oder wieder in ein neues Leben auf die Erde zurückkehren möchtest.

Kehrst Du zurück, so wirst Du entsprechend Deinem Wirken des alten Lebens niedriger oder höher eingestuft. Du selbst hast dann keine Wahl. Nicht an das alte Leben erinnert zu werden, hat einen besonderen Sinn, denn Du sollst Dich frei von Sanktionsdrohungen entscheiden können, wie Du dein Leben gestaltest.

Im ungünstigsten Fall, kehrst Du (zufällig?) an den Ort eines früheren Lebens wieder zurück. Das ist dann eine ganz besondere Prüfung, denn niemand wird Dir das glauben. Du selbst bist aber zum Nachdenken und zu einer besonderen Verantwortung verdammt.

Was möchtest Du wissen?