Ist es möglich das Weinen zu unterdrücken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe Linea,

dein Wunsch ist nachvollziehbar. Manche Menschen sind eben näher am Wasser gebaut als andere und das kann für Peinlichkeit sorgen, wobei es dich selbst in jedem Fall mehr nervt als andere - soviel nur mal vorweg.

Sicher gibt es Tricks um das Weinen zu unterdrücken. Die Atmung ruhig und tief fortsetzen hilft da z.B.. Oder als Notfalllösung auch mal leicht (!) auf die Innenseite der Backe beißen. Auf lange Sicht wird dir das aber nicht helfen. Unterdrückte Gefühlsäußerungen schlagen in der Regel auf das Gemüt und kommen dann mit doppelter Wucht beim nächsten Mal. Stichwort: aufgestaute Emotionen und das platzende Ventil.

Wenn du dich tiefer mit dem Problem beschäftigen willst, hilft es vielleicht, wenn du dir ein paar Fragen stellst:

1. Warum weine ich? Und damit meine ich nicht die offensichtliche Antwort "wegen der schlechten Note", sondern das, was dich wirklich belastet.

2. Was sind die Anzeichen dafür, dass die Tränen gleich fließen werden? Was spürst du unmittelbar vorher? Bahnt es sich langsam an, oder kommt es explosiv und unerwartet?

3. Was sind die realistischen Auswirkungen meines Verhaltens? Mit realistisch meine ich: hat sich schon mal eine Freundin von dir abgewandt mit den Worten "die heult mir zu viel!"? Hast du Probleme, den Anschluss zu finden? Schadest du jemandem mit deinem Verhalten?

Wenn das ok ist, dann schreibe die Antworten auf diese Fragen als Kommentar unter meine Antwort und dann helfe ich gerne weiter! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linea127
04.11.2016, 09:30

Hi. Dankeschön für die Antwort. :) 

Hauptsächlich weine ich, weil ich mir sehr viele Gedanken um meine Zukunft mache. Ich möchte halt gerne gute Noten haben, weil sie eine Bestätigung für nicht sind, das Thema verstanden zu haben.

Vorher ist mein Hals trocken und meine Nase dicht. Dann bekomme ich kurz Kopfschmerzen und schon fließt es. Typisches weinen halt. ;)

Nein, geschadet habe ich damit noch niemandem. Aber ich will meine Freunde damit halt nicht belasten und mache mir deshalb dann sorgen. 

1

Du bist nicht bescheuert, es gibt einfach Menschen, die leicht weinen, wenn sie sich aufregen. "Nah am Wasser gebaut" nennt man das umgangssprachlich.

Ich kann allerdings verstehen, dass Dir das zuweilen peinlich ist vor Deinen Mitschülern und Lehrern.

Ein Patentrezept dagegen habe ich jetzt leider nicht, wenn Du merkst, die Tränen steigen hoch, tief einatmen, einen Schluck Wasser trinken (falls das Trinken bei Euch während des Unterrichtes erlaubt ist) und sich selbst sagen: Das ist überhaupt nicht schlimm, kein Grund zum Weinen.

Bist Du in der Pubertät? Da hatte ich auch so Phasen, wo ich bei jeder Kleinigkeit in Tränen ausbrechen konnte, das gibt sich mit der Zeit von selbst, falls Dir das ein Trost sein sollte.

Alles Gute. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linea127
04.11.2016, 09:23

Auch Dir danke ich für deine Antwort. Na gut. Ich mache mir da einfach mal nicht so einen Kopf. Und ja ich bin durchaus in der Pupertät. Das könnte durchaus auch daran liegen. xD Danke auch für den Tipp mit dem Wasser. Das hat ich noch nicht ausprobiert.:)

1

Teil dich mit und rede mit deinen Freunden und sag dass du über deine Leistung eben enttäuscht bist. Sie werden dir auch sagen das nächste mal wird bestimmt besser :) Ist nicht so schlimm mal schlecht zusein solang es nicht dauerhaft bei jeder klausur ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Linea127
04.11.2016, 09:20

Hi. Dankeschön für deine schnelle Antwort. :) Wirklich schlecht bin ich in der Schule halt nicht und sonst bin ich auch ein wirklich optimistischer Mensch, aber ich wunder mich ja selbst manchmal warum ich jetzt weine.:P Aber trotzdem Danke. :)


0

Was möchtest Du wissen?