Ist es Möglich das ich (16) mit meinem Freund (18) zusammenziehe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

  • Wohngeld bekommt ihr nicht, da auf Haushalte, zu denen ausschließlich Personen gehören, die dem Grunde nach Anspruch auf BAB oder BAföG haben, das Wohngeldgesetz nicht anzuwenden ist (§ 20 Abs. 2 WoGG).
  • Bei einer schulischen Ausbildung kannst du ggf. Schüler-BAföG erhalten. Erkundige dich im zuständigen BAföG-Amt.
  • Dein Freund kann während seiner Ausbildung vielleicht BAB erhalten, zuständig dafür ist die Agentur für Arbeit.
  • Anspruchsberechtigt auf Kindergeld sind immer die Eltern, niemals das Kind selbst (außer Vollwaisen). Wenn jedoch das Kind nicht mehr zu Hause wohnt und die Eltern ihrer Unterhaltsverpflichtung nicht mindestens in Höhe des Kindergeldes nachkommen, kann das Kind gemäß § 74 EStG einen Abzweigungsantrag bei der Kindergeldkasse stellen.
  • Momentan gibt es noch einen Zuschuss zu ungedeckten Kosten der Unterkunft nach § 27 Abs. 3 SGB II. Voraussetzung dafür ist u. a., dass ihr Schüler-BAföG und/ oder BAB tatsächlich erhaltet oder nur deshalb nicht erhaltet, weil ihr über genügend eigenes Einkommen (einschl. Unterhaltsverpflichtung der Eltern) verfügt. Zuständig hierfür ist das Jobcenter.
  • Womit wir beim Thema Unterhalt wären. Vorrangig vor allen Sozialleistungen sind immer eure Unterhaltsansprüche gegenüber euren Eltern.
  • Zu guter Letzt besteht natürlich auch die Möglichkeit, sich mit ein, zwei Nebenjobs eine eigene Wohnung zu finanzieren.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
04.06.2016, 07:50

Ausführlich und Hilfreiche Antwort.  :)

0

Deine Eltern müssen nicht nur damit einverstanden sein, sondern  auch für deine Person die Finanzierung gewährleisten. Sie sind bis zum Abschluss deiner Erstausbildung für deinen Lebensunterhalt verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zum Ende deiner Erstausbildung sind deine Eltern unterhaltspflichtig.

Sofern sie dir den Auszug erlauben, müssen sie die Wohnung auch finanzieren! Vom Staat gibt es hier nur das Kindergeld, sonst nichts!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn ihr Einverständnis deiner Eltern habt dürft ihr das wenn die Eltern euch nicht unterstützen könnt ihr zum Amt gehen  ihr dort unterstützt was ihr genau bekommt weis ich nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
17.05.2016, 18:04

Das Amt zahlt hier gar nichts, da die privaten Wohnwünsche bis zum Ende der Ausbildung die Sache der Eltern sind

3

Hier bist Du verkehrt. Ansprechpartner sind Deine Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?