Ist es möglich das die krankenkasse micro needling gegen dehungsstreifen wenn sie einen psychisch belasten übernimmt und wie funktioniert das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein.

Wenn du angibst, dass du übermäßig dadurch psychisch belastet bist, dich z.B,. wegen der Streifen selbst nicht mehr so annehmen kannst, dich vielleicht sogar vor dir selbst ekelst usw., wäre das (dringlich!) zu empfehlende Angebot eine Psychotherapie, die dann auch die Krankenkasse bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kannst du nur deine Kasse fragen.

Da es aber leider nichts gibt, um vorhandene Dehnungsstreifen zu beseitigen, kann ich mir eine Kostenübernahme nicht vorstellen. Fange also an zu sparen, damit du dieses "Microniedling" selbst bezahlen kannst, wenn du schon an solchen Humbug glaubst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne leider nicht , das gehört noch zum leistungskatalog  der gesetzlichen Kassen . Überleg mal wieviel Menschen dehnugsstreifen  haben, das ist doch nicht so schlimm. Auch viele schöne Frauen haben das , das ist doch nicht so schlimm .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?