Ist es möglich auf einen Stahl Siegelring, ein Wappen zu gravieren, ohne Laser zu verwenden, nur mit dem üblichen Gravierwerkzeug oder ist Stahl zu hart?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Darin sehe ich vom üblichen Werkzeug her kein Problem. Ein Siegelring aus Stahl kann und wird, mit Sicherheit keine hohe Härte aufweisen.
Die üblichen Gravierstifte aus Edelkorund, Saphir, Wolramcarbid, Diamant oder Siliziumcarbid haben mit dem Stahl eines Siegelrings leichtes Spiel. Selbst Messerstahl um 62 Rockwell Härte lässt sich ohne Probleme gravieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird nur ein Graveur richtig wissen können. Ich weiß wohl, daß das Gravieren von Edelsteinen und Glassteinen ein großes Problem ist, da wagt sich niemand ran. Ich wollte das mal machen lassen, aber ich fand keinen, der es konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Stähle die hart und spröde sind und solche die weich und zäh sind und dazwischen alle möglichen Zwischenstufen und Sonderlegierungen. Das kann durchaus unterschiedliche Werkzeuge notwendig machen.

Wappen werden normalerweise in Stein geschnitten. Dafür hat der Graveur Diamantwerkzeuge und Diamantpasten. Stahlgraveure verwenden Werkzeugstahl der weichgeglüht wird zum gravieren und danach wieder gehärtet und angelassen wird.

Ob das jetzt mit Deinem Stahlring so funktioniert muss man ausprobieren wenn Du über die Stahlsorte nicht Bescheid weist.

von:Heinrich Butschal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Dremel" mit geeignetem Vorsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das "übliche" Gravierwerkzeug ist eine schon gar nicht so kleine Fräsmaschine. Ich mein ja bloß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cybernout147
20.06.2016, 15:58

Nein, nicht beim gravieren von Wappen, dass sind gewöhnlich andere Werkzeuge, nicht größer als ein Schraubenzier.

0

Was möchtest Du wissen?