Ist es möglich als Student auf die Versicherungsfreiheit in der Sozialversicherung zu verzichten?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Polypus24,

nein, diese Regelung kannst du nicht umgehen.

Bei einer Tätigkeit mit diesem Einkommen und dieser Arbeitszeit, entfällt dein Anspruch auf Familienversicherung. 

Nur bei einem monatlichen Gesamteinkommen in Höhe von 450 EUR bleibst du in der GKV familienversichert.

Richtig ist, dass du in deiner Situation in der Arbeitslosenversicherung versicherungsfrei bleibst. Aber auch in der Gesetzlichen Rentenversicherung wirst du pflichtig.

Wie kevin1905 auch schon gesagt hat :

Wenn du insgesamt mehr als  20 Stunden in der Woche arbeitest und du mehr als 450 EUR verdienst, bist du Arbeitnehmer und damit in der GKV pflichtig. Der Beitrag dafür wird dann prozentual von deinem Einkommen berechnet.

Aber mein Rat wäre : Frag am besten deine Krankenkasse, denn:

Es kann auch immer Ausnahmen von der Regel geben :-)

Das Thema ist sehr komplex und es sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Nur die Krankenkasse kann dir darüber verbindlich eine Auskunft geben.

viele Grüße

Bettina vom Barmenia-Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich aber unter 20 Stunden in der Woche arbeite bin ich von der Sozialversicherungspflicht befreit.

Stimmt so nicht ganz. Du bist nur versicherungsfrei in der Arbeitslosenversicherung, erwirtschaftest also keinen Anspruch auf ALG I.

Meine Frage ist, ob es möglich ist auf diese Regelung zu verzichten

Du kannst mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten, dann bist du kein Student im Sinne der Sozialversicherung mehr, sondern Arbeitnehmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Student bist du in der Krankenversicherung gar nicht versicherungsfrei sondern versicherungspflichtig.

Ich schätze jedoch du meinst die Beschäftigung ist in der KV versicherungsfrei. Die Grundlage hierfür ist die Werkstudentenreglung und nein die kann man nicht einfach umgehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?