ist es möglich 2 unbefristete Arbeitsverträge zu haben?

1 Antwort

kannst Du bei Deinem alten Arbeitgeber nicht Teilzeit arbeiten? Oder willst Du da sowieo weg?

Quote: https://www.verdi-bub.de/service/praxistipps/archiv/elternzeit_und_kuendigungsschutz/#c1454

Kann ich während der Elternzeit auch bei einem anderen Arbeitgeber arbeiten?

Grundsätzlich kann während der Elternzeit ein Arbeitsverhältnis auch bei einem anderen Arbeitgeber aufgenommen werden. Aber es gibt zwei gesetzliche Beschränkungen: Es ist ebenfalls nur eine Teilzeitbeschäftigung bis zu 30 Wochenstunden möglich, und es bedarf der Zustimmung (!!!) des Arbeitgebers, zu dem das Arbeitsverhältnis wegen der Elternzeit ruht.

Der Arbeitgeber kann die Zustimmung zu einer Teilzeitbeschäftigung bei einen anderen Arbeitgeber nur innerhalb von vier Wochen und nur aus dringenden betrieblichen Gründen ablehnen, wobei die Ablehnung der Schriftform bedarf (§ 15 Abs. 4 Satz 3 BErzGG).

In dem Antrag an den Arbeitgeber muss die Arbeitnehmerin/der Arbeitnehmer darlegen, welche Tätigkeit für welchen Arbeitgeber in welchem Umfang erbracht werden soll. Mit dieser Kenntnis des Arbeitgebers soll der Gefahr von Konkurrenztätigkeit vorgebeugt werden. Dringende betriebliche Gründe, derentwegen der Arbeitgeber die Zustimmung zu einer Beschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber verweigern kann, liegen deshalb beispielsweise vor, wenn sich Anhaltspunkte dafür ergeben, dass Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse verletzt werden könnten. Verweigert der Arbeitgeber die Zustimmung, obwohl ein Verweigerungsgrund im Sinne von § 15 Abs. 4 BErzGG nicht vorliegt, kann die/der Beschäftigte gegen den Arbeitgeber klagen.

Verfällt Freizeitausgleich während Krankheit - ?

Ich arbeite derzeit in 25 Std. Teilzeit in Elternzeit. In meinem Vertrag ist eine 5-Tage Woche zugrunde gelegt, ebenso ist mein Urlaubsanspruch darauf ausgerichtet. Allerdings habe ich mit meinem AG mündlich vereinbart, dass ich meine Stunden nur von montags bis donnerstags ableiste und freitags Freizeitausgleich nehme.

Was passiert wenn ich mal krank werde? Angenommen ich bin donnerstags und freitags krank oder eine ganze Woche? Wenn ich Urlaub habe, werden mir nur 5 Stunden am Tag gutgeschrieben und wenn ich krank wäre normalerweise auch. Aber wie sieht es mit dem Freitag aus?

...zur Frage

Unbefristeter vertrag auf TZ und soll jetzt wieder auf 450 € darf der Arbeitgeber das?

Ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag, Teilzeit mit 78 Std/Monat , nun kommt aber eine aus der Elternzeit wieder, darf der Arbeitgeber mich wieder auf 450€ Basis einsetzen?

...zur Frage

Arbeitslosengeld nach Elternzeit oder sofort Hartz 4?

Hallo ihr Lieben :) Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich habe meine 3 jährige Ausbildung Mitte Juni 2013 erfolgreich beendet und wurde für 3 Monate übernommen. Am 05.08.2013 habe ich einen Arbeitsplatz im Einzelhandel angenommen, da ich in meinem gelernten Beruf keinen Job zu der Zeit gefunden habe. Dieser Vertrag war zunächst ein Jahresvertrag und auf 120 Std. Teilzeit begrenzt. Da ich aber kurze Zeit später Schwanger wurde, sagte man mir, dass eine Übernahme ausgeschlossen sei. Somit kam mein kleiner Prinz Ende Mai auf die Welt und ich beantragte 2 Jahre Elternzeit. Mein Vertrag lief also am 31.08.2014 aus. Nun bekomme ich bis April 2016 noch Elterngeld und danach nicht mehr. Nun zu meiner Frage: Habe ich Anspruch auf Arbeitslosengeld I oder rutsche ich sofort ins Hartz 4 ? Da mein Sohn erst ab August 2016 in eine Krippe geht ist es mir nicht möglich sofort arbeiten zu gehen (Mein Sohn hat eine schwere Sehbehinderung und wir kämpfen zurzeit auch für einen Krippenplatz) und zumal ich einen Job zu 100% zugesagt bekommen habe für Mitte März 2017. Ich habe Dr. Google schon durchforstet und bin fündig geworden, dass nach einer Elternzeit die Höhe nach einer Tabelle des Bildungsstandes bemessen wird, aber trifft das für mich auch zu?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank schon einmal im voraus.

...zur Frage

Minusstunden bei zu geringen Wochendstunden?

Folgender Fall: Arbeitnehmer (AN) hat in Kleinbetrieb einen 40h-Vertrag. Nun verhält es sich so, dass ein Arbeitszeitkonto geführt wird und laut Vertrag Minusstunden mit Urlaubs-und Krankheitsvertretung ausgeglichen werden. Jedoch ist AN alleine im Betrieb. Der Geschäftsführer arbeitet nicht selbst im Ladengeschäft mit.

Nun ist es so das AN kündigt und der Chef sagt, es wären Minusstunden die ausgeglichen werden müssen und dafür die Urlaubstage verrechnet werden sollen. Jedoch ist es so, dass in der Woche keine 40Std. Arbeit leistbar sind, da die Öffnungszeiten dies gar nicht zulassen. Das Geschäft ist Mo, Di, Do & Fr von 10 - 18 Uhr geöffnet. Sa von 10-13 Uhr. Das ergibt eine maximale Wochenstundenzahl von 33 Stunden (nach Abzug der 1/2 Std. Pause). Das bedeutet man versucht nun, der AN ein horrendes Konto an Minusstunden zu verrechnen, obwohl es gar nicht möglich war a) diese zu vermeiden, b) auch keine Urlaubs-oder Krankheitsvertretung zum Ausgleich verfügbar war, mal davon abgesehen, dass die AN eh schon jede Minute da ist, die das Geschäft geöffnet hat.

Ist es rechtens, dass der AG hier nun der AN am Ende des Beschäftigungsverhältnisses diese Differenz der Arbeitsstunden abziehen will?

...zur Frage

Vertragsverlängerung unterschrieben und jetzt schwanger- kann AG vom Vertrag zurücktreten?

Bin Erzieherin in einer Kita und hatte bisher einen befristeten Vertrag, der jetzt zu einem unbefristeten verlängert wurde (alles bereits unterschrieben). Habe nun von der Schwangerschaft erfahren und habe Bedenken, ob der AG vom Vertrag zurücktreten kann, da der unbefristete Vertrag erst ab Oktober beginnt.

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?