Ist es legitim deswegen enttäuscht zu sein?

2 Antworten

Nachdem du geschrieben hast, dass es dir bereits seit 1 1/2 Monaten sehr schlecht geht seit der Trennung:

Wäre es möglich, dass die Mädels keine Lust hatten, mit dir einen Abend in Trauer und Wehmut zu verbringen?? Immerhin wolltest du dich ja ausgerechnet am Valentinstag mit ihnen treffen weil du an diesem Abend nicht alleine sein wolltest. Das es dann in weiterer Folge darum geht, dich mental aufzurichten, zu trösten usw ist ja irgendwie aufgelegt und möglichweise wollten sie sich das einfach nicht antun sondern einfach nur feiern, Spaß haben und einen netten Abend genießen.

Auch irgendwie verständlich...

Und wahrscheinlich hat sich keine getraut, dir das ins Gesicht zu sagen, sondern nach Ausreden gesucht. Dass sie sich dabei nicht besonders geschickt angestellt haben, ist eine andere Sache. Das es dich verletzt verstehe ich, aber die Mädels versteh ich auch.

Joa, es ist durchaus nachvollziehbar. Ich finde es einfach nur abartig, dass nicht eine auf die Idee kommt, sich zu dir zu bewegen. Ich wäre schon enttäuscht, zumal ich auch (als Junge) immer ein gewisses Misstrauen bekomme, wenn irgendjemand absagt.

Ich hoffe, dass du trotz alle dem gut durch den Abend kommst.

LG Harri

Danke dir für deine schnelle Antwort. Ich versuche es zumindest:)

0

Was möchtest Du wissen?