Ist es legal Placebos als Homöopathie zu verkaufen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst einfach säckeweise Zuckerkügelchen kaufen, in kleine Fläschchen füllen und die gewünschten Etiketten drauf kleben. Es würde mich wundern, wenn das nicht schon viele machen würden, denn der unterschied zwischen einem homöopathischen Mittel und einem Zuckerkügelchen ist nur bei sehr niedrigen Potenzen und dann nur mit aufwändiger Technik nachweisbar. Ist der Unterschied nicht nachweisbar, kann man auch nicht dafür bestraft werden, was anderes verkauft zu haben.

Das ist wie Leitungswasser als Weihwasser zu verkaufen.


Homöopathische Arzneimittel unterliegen nicht denselben gesetzlichen Anforderungen wie die übrigen Arzneimittel (AMG,§ 38). So müssen die meisten homöopathischen Stoffe nicht zugelassen, sondern registriert werden. Diese Registrierung erfolgt durch das BfArM.

Quelle: http://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/zul/_node.html

Hallo DeCnJackZ, 

ganz so einfach ist es nicht, denn Du musst nach gesetzlicher Regelung nach dem HAB herstellen und diese auch registrieren lassen.  Sonst sind es nach gesetzlicher Regelung keine "homöopathischen Arzneispezialitäten". 

Du musst also mindestens eine Halle haben, in der feste verdünnt und verschüttelt wird und durch die Du dann Betriebsführungen anbietest. 

Bei homöopathischen Hochpotenzen, die keinerlei Wirkstoff enthalten, ist natürlich nicht nachprüfbar, ob sie diesen Verdünnungszyklus durchlaufen haben. Trotzdem kann man Dir drauf kommen, wenn Dein Vorführraum nur einen Bruchteil aller Mittel im Jahr produzieren kann, die Du verkaufst... Und Deine Firma offensichtlich keine wesentlichen  weiteren Räume beherbergt. 

Draußen macht sich auch ein Blumenbeet - biologischer Anbau versteht sich - gut, damit Du zeigen kannst, wie natürlich Deine Wirkstoffe heranwachsen. Dass drinnen dann auch Arsen verschüttelt wird, stört dann keinen. ;-)

Im Ernst: Ich denke tatsächlich, dass die meisten Homöopathika im Handel den ganzen Zyklus durchlaufen. Kein Hersteller könnte es sich leisten, da erwischt zu werden. Und letztlich ist die Herstellung auch so noch billig genug, weil man kaum Rohstoffe (außer der Saccharose) braucht und keinerlei Wirkungsnachweise zu finanzieren braucht. Scharlatanerie setzt immer bewusstes Täuschen voraus und das ist erstens schwer nachweisbar und zweitens zumindest meiner Ansicht nach in den allermeisten Fällen auch nicht gegeben. Man halte sich an den Spruch: "Unterstelle nie Betrug, wo simple Selbsttäuschungsmechanismen das Verhalten genauso erklären."

Grüße

Karikaturen auf der Straße verkaufen - legal,illegal?

Ich habe vor mich in nächster Zeit mal in eine Fußgängerzone zu stellen und dort Karikaturen von Menschen zu zeichen , die gerne möchten , gegen 5 Euro ca . Ist das legal , oder brauche ich dafür eine Erlaubnis etc? In vielen Städten sieht man ja solche Straßenkünstler ..

...zur Frage

Was ist eine homöopathische Behandlung?

...zur Frage

Warum glauben so viele Menschen an Homöopathie, obwohl...

... es verifizierte Studien gibt, die die Wirksamkeit von Homöopathie widerlegen. Das Ding ist ja, dass viele Menschen, die sich for Homöopathie aussprechen, Studien als Beweismaterial darbringen, obwohl die Studien (oft) einfach nicht glaubhaft sind bzw. viel zu kleine Teilbereiche beleuchten. Viele Ärzte kritisieren Homöopathie und finden es verantwortungslos bei schweren Leiden "Zucker mit Negativ-Zusatz" zu verschreiben. Dadurch, dass die Krankenkassen ordentlich an dem "Zeug" verdienen, werden keine vernünftigen Studien GEGEN die Wirksamkeit veröffentlicht bzw. verbieten diese "Wissenschaft".

Was haltet ihr davon?

Und gibt es wirkliche, guten Gründe Homöopathie zu betreiben, außer mit dem Placebo-Effekt zu arbeiten?

Will Niemandem auf die Füße treten. Nur meine Meinung. :)

...zur Frage

Warum glauben so viele Menschen an Homöopathie?

...obwohl es nicht eine einzige Untersuchung gibt, die einen Effekt jenseits von Placebo bestätigt? Wieso halten Menschen an einer Lehre fest, deren Grundlagen bestenfalls kurios sind?

...zur Frage

Ist Homosexualität eigentlich eine Krankheit?

Ich meinja, der eigentliche biologische Sinn des Lebens ist ja sich zu vermehren und Homosexuelle können diesen Sinn nicht erfüllen. Homosexualität müsste doch eine krankheit sein, oder? Nicht dass ich gegen schwule bin, aber ich will nur aufgeklärt werden, wieso sollte ich schon kranke Menschen hassen...

...zur Frage

Adam und Eva oder Evolution?

Ich beschäftige mich gerade sehr mit dem Glauben und komme mit ( nicht nur ) einer Sache nicht klar. In der Bibel , im alten Testament steht, Adam und Eva waren die ersten Menschen auf Erden. Die Wissenschaft geht aber von der Evolution im Entstehen der Menschen und Tiere aus und haben ja auch ganz reale Beweise dafür, ausgegrabene Knochen und andere Fragmente die das eben belegen.

Spreche ich darüber mit einem Geistlichen oder gläubigen Christen, bekomme ich nach einigen Argumenten stehts zu hören, oft in sehr schroffer Art und Weise, : Entweder man glaubt daran oder eben nicht.

Das ist aber nicht die Art von Antwort die mich irgendwie weiterbringt .

Wie seht Ihr das ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?