Ist es legal bei einer Privatinsolvenz Geld auf dem Konto eines Verwandten zu deponieren?

6 Antworten

Das ist auf keinen Fall rechtens und wird geahndet. Und Dein Bekannter schadet sich selber. Er muss nämlich beim Arbeitsamt auch sein Vermögen offenlegen. Da müsste er das Geld vom Vater als sein Eigentum angeben und könnte dadurch Nachteile bekommen. Wenn er es nicht angibt, macht auch er sich strafbar.

das dachte ich mir ja schon. es sind nur leider sehr komplizierte familienverhältnisse und die kinder wurden von dem vater zur hörigkeit erzogen, also wenn mir jemand direkt ein gesetz oder irgendetwas handfestes liefern könnte wäre ich sehr dankbar, da mein reden nix hilft. es wird immer behauptet "der vater würde sowas nicht machen, wenn er nicht 100prozentig wüsste, dass es legal ist"

da legt sich der Vater eine Ausrede zurecht, die ihm natürlich gut paßt - er soll doch mal spaßeshalber den Insolvenzverwalter fragen....der wird ihm schon das passende Gesetz dazu nennen.

0

Das Wort dafür ist : Unterschlagung ! Und wird, wenn nachweisbar, geahndet !

Kann ich einen Verwandten anzeigen?

Mein Bruder hat mir 2000€ vom Konto gestohlen, kann ich ihn wegen Diebstahls anzeigen ? Er hat mit dem Geld seine Drogen Finaziert und lebt seid 9 Jahren arbeitslos bei meiner Mutter und nutzt sie die ganze Zeit aus und macht unser Leben zur Hölle, Er hat das Erbe von unseren Vater an sich gebunden (ganzes Geld, etc..). Meine Mutter hat kein Interesse ihn anzuzeigen bzw Rauszuschmeißen weil sie zu viel Angst hat.

Was soll ich tun?

...zur Frage

bin nicht kontoinhaber, darf das konto trotzdem gepfändet werden

Hallo, wer kann mir helfen. Ich habe eine privatinsolvenz laufen und deshalb kein eigenes Konto mehr. eine Eidestattliche Vers. musste ich letztes Jahr abgeben, trotzdem bekam ich eine Pfändung von einem Gläubiger, der nichts mehr mit der Insolvenz zu tun hat. Das Konto läuft auf einen anderen Namen (einer Verwandten). dort bekomme ich mein Lohn drauf, bzw. kann ich Überweisungen tätigen. von meinem Lohn wird jeweils der Pfändungsbetrag an meinem Verwalter geschickt. Was mache ich nun, der Gläubiger lässt nicht locker und will einen Betrag von 900 Euro pfänden, kann er dass? Es ist doch nicht mein kOnto. Darf man da einfach so Pfändungen vor- nehmen? Wäre schön wenn mir jemand einen Tip geben kann.

...zur Frage

Vater gestorben, Mutter kein eigenes Konto. Was tun?

Hallo! Mein Vater ist vor Kurzem gestorben, meine Mutter hatte kein eigenes Konto, da sie kein Einkommen hatte. Für das Konto meines Vaters hatte sie eine Vollmacht. Jetzt will ihr dieBank kein Geld auszahlen, da es "ein Nachlasskonto" ist.

Was soll meine Mutter nun tun? Kann sie sein Konto auf sich übertragen oder muss sie ein neues eröffnen?

...zur Frage

Geld anlegen für die Zukunft von Kindern?

Hallo an alle,

Meine Frau und ich suchen momentan eine Möglichkeit für unsere Tochter Geld anzulegen für Ihre Zukunft. Sie ist momentan 3 Jahre alt und unser Plan ist, für Sie monatlich 50 Euro weg zulegen und Ihr wenn Sie 18 wird das Geld als Start für Ihr Leben zu überreichen.

Wir haben uns bei Verwandten und Freunden erkundigt welche uns jedoch die traurige Wahrheit für den guten Zweck mitteilten. Einige hatten Jahre bei Banken für die Zukunft ihrer Kinder gespart und durften das Konto auflösen bzw das Geld verbrauchen weil sie durch kurzzeitig arbeitslos wurden und das Geld als Vermögen angerechnet wird.

Wir sind danach zu 2 Banken gegangen um uns darüber zu informieren und auch diese teilten uns mit, dass es sowas wie sperrkonten nicht mehr gibt. Im allgemeinen gibt es keine Möglichkeit mehr ein Konto zu eröffnen wo man nicht ran kommt und vertraglich ein Auszahlungstag nach Jahren hat.

Kennt jemand eine Möglichkeit Geld sicher zu sparen ohne das es als Vermögen angerechnet werden kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?