Ist es krank jemanden den Tot zu wünschen?


15.07.2021, 23:26

! Hat sich geklärt. Danke für die Antworten !

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaube du stellst dir die falschen Fragen. Jemanden etwas zu "wünschen" ist sowieso ein etwas vager, abmildernder Begriff. Wenn du dir mal denkst "boah, die kann echt sterben gehen" oder "ich wünschte es gäbe sie nicht", sind das noch keine klaren Indikatoren für etwas Sorgniserregendes. Sowas haben alle Jugendlichen in deinem Alter bestimmt in der ein oder anderen Situation gedacht. Vielleicht nicht unbedingt ggü. der eigenen Mutter, aber gegen ein Menschen gerichtet.

Solange daraus nicht Mordlust wird, und du realistische Szenarien im Kopf durchspielen lässt, in denen du dein Mutter ermordest. Ab diesem Zeitpunkt hast du definitiv alle rechtfertigbaren Linien überschritten und bist eine Gefahr für Andere aber auch für dich selbst. Mordlust ist ein Anzeichen für tiefere psychologische Schäden und ein zumindest partielles Aussetzen der Empathie. Das müsste dann natürlich ehrlich zugestanden und behandelt werden. Denn am Ende verdienst du und dein Umfeld ein sicheres und gelassenes Leben, sofern es möglich ist.

Was deine Mutter anbelangt, kenne ich die Hintergründe nicht. Ganz offenbar möchtest du diese auch nicht mit uns teilen. Das ist auch in Ordnung, aber für echten Rat brauchst du Menschen, denen du solche Dinge anvertrauen kannst. Hast du solche Menschen um dich? Freunde? Familie? Nachbarn?

Wenn du von einem Arzt eine Diagnose ausgestellt bekommen hast ist es ernst und es gibt kein drum herum. Daher solltest du auch nicht versuchen es runterzuspielen. Oft haben wir selbst die "einfachsten" Dinge nicht unter Kontrolle. Es ist wichtig sich auf professionelle Experten zu verlassen und ihrem Rat zu folgen, gerade in deinem jungen Alter. Es gibt viele Dinge, die du nicht weißt und das ist in Ordnung. Aber steh zu der Diagnose, sofern sie nicht von einem Homöopathen stammt, und setze dich damit gut auseinander. Vielleicht dreht deine Mutter am Rad, aber das würde trotzdem nicht entschuldigen, dass du keine Acht auf deine Gesundheit gibst.

Das sollen keine Vorwürfe sein, ich kenne dich und deine Situation überhaupt nicht. Ich hoffe es kam aber rüber, dass du kein Psychopath bist, solange deine Gedanken noch im Rahmen des "Reiz-Reaktion-Schemas" bleiben und du keine anhaltende Mordlust empfindest.

Nein, morden könnte ich nicht, niemals. Bis auf Suizidgedanken, im normalen Rahmen, gibt es da nichts bedenkliches.

0
@SoulhorseSkyla

Naja, Suizidgedanken sind jetzt nicht der Normalfall.. ich wünsche dir jedenfalls viel Glück und Kraft.

0
@Slavatar96

Danke! Naja, wie man sie eben mal hat, ist halt nie etwas ernstes🙈

Danke!

1

Ja, das ist übertrieben.

Stell dir mal vor du wärst blind und jemand wünscht dir deswegen den Tod. Findest du das gerecht? Vermutlich nicht.

Deine Mutter scheint psychisch krank zu sein und das bedeutet hin und wieder, dass man sich nicht völlig im Griff hat. Man kann nicht immer was dafür, deswegen ist es ungerecht und total unreif, jemandem den Tod zu wünschen, wenn er krank ist.

Möglicherweise flippt deine Mutter so aus, weil die Diagnose von dir sie so hart triggert. Vielleicht befürchtet sie das Schlimmste, wenn du dich nicht behandeln lässt, denn so klingt es irgendwie für mich. Lass dich behandeln oder ich verkaufe die Pferde und den Hund...

Im Grunde scheint sie also nur das Beste für dich zu wollen, übertreibt es aber mit der Reaktion - möglicherweise weil sie eben selbst psychisch ein Problem hat.

Sei ein bisschen reifer im Kopf und hört auf, Leuten den Tod zu wünschen. Denk dran, dass du dieses Leben niemals zurück geben könntest, sollte dein Wunsch sich erfüllen.

Ja…🤷🏼‍♀️ Nur war des mit dem Hund & den Pferden in der Situation nur sinnlos gegen mich gerichtet:) Es sind ja ihre Tiere, mir bedeuten die rein garnichts.
Die hat psychisch auch einen Klaps weg, schätze ich🤷🏼‍♀️
Nur mich macht sie damit auch total fertig & ich kann des so auch nicht mehr

0
@SoulhorseSkyla

solange du so abfällig über sie redest, solltest du dich nicht wundern, wenn sie zum letzten Mittel greift und dir droht. Ganz ehrlich? Geh erstmal nett mit ihr um und zieh nicht so über sie her, dann wird sie auch ihr Verhalten dir gegenüber ändern. Oder fändest du es schön, wenn man über dich so abfällig reden würde? sie ist krank und es ist nicht ausgeschlossen, dass sie deswegen so reagiert, zu sagen sie hätte "nen Klaps weg" ist einfach nur respektlos. wundert mich nicht, dass sie so austickt, wenn du ihr genau so in Gesprächen begegnest. Dann feuert sie einfach nur zurück. Ihr seid beide nicht besonders reif, wenn ihr so miteinander umgeht...

0
@Shylenn

Die Tatsache ist nur, dass sie mich aus dem nichts für Sachen verantwortlich macht, die definitiv nicht meine Schuld sind. Dann mich anzuschreien & mich fertig zu machen ist auch nicht gerade toll:)
Ich war nett zu ihr, bin ich eigentlich immer. Bin nur im Nachhinein einfach nur frustriert, was schätze ich mal verständlich ist.

-> Da sie schon immer so zu mir war, bezweifle ich dass es meine Schuld ist.

0
@Shylenn

Und seinem Kind zu sagen, dass sie mit dir gegen den Baum fährt ist auch nicht so schön… Heule gerade nur noch die ganze Zeit, weil es mich einfach nur fertig macht. Ich komme mit sowas einfach nicht klar🤷🏼‍♀️ Bin da einfach sensibel…

-> Zudem wenn du so schon Suizidgedanken usw. hast, hilft es nicht dich noch mehr fertig zu machen🙃Und dass weiß sie eben…

0
@SoulhorseSkyla

Ich sagte ja - sie ist wahrscheinlich KRANK. D.h. es geht in ihrem Kopf was durch, was sie nicht steuern kann, weswegen sie so ne Scheiße sagt. Dennoch ist das von dir genau so dumm zu kritisieren, wie wenn man dich für Blindheit verantwortlich machen würde. Es ist ne Krankheit, wofür du nix kannst und jeder der dir deswegen den Tod wünscht, wär genau so dumm.

0
@Shylenn

Ich habe es ihr ja nicht gesagt…🤷🏼‍♀️
Und da sie zu allen anderen jederzeit normal & nett ist, bezweifele ich des es Krankhaft ist. Es liegt glaube ich an mir.

0
@SoulhorseSkyla

Schlag ihr eine Therapie vor. Wenn du wirklich sterben musst, sollte sie sich eh stabilisieren.

0
@Shylenn

Möchte sie alles nicht…🙈

Es liegt glaube ich generell an mir, ich gehe ihr glaub ich am Arsch vorbei & dann kann sie an mir auch gut mal den Frust ablassen… Zu allen anderen ist sie ja immer nett, die werden behandelt wie die Könige & kriegen alle was sie wollen:)

0
@SoulhorseSkyla

Naja, dann zieh halt aus. Mit 14 kann man schon entscheiden, wo man wohnen will. Vielleicht nehmen deine Großeltern dich auf. Hab ich damals mit 14 auch gemacht.

0
@SoulhorseSkyla

Dann melde dich beim Jugendamt. Du bist alt genug, das schon zu arrangieren. Du hast Internet, du weißt wie man googelt. Wenn du es wirklich nicht aushältst und es so schlimm ist wie du sagst, dann wirst du einen Weg finden, aus diesen Verhältnissen rauszukommen.

0

So jemandem den Tod zu wünschen ist jetzt keine Anomalie, sage ich mal so...

Ja… Nur hat sie, sie echt nichtmehr alle… Sie macht mich damit psychisch echt fertig & dass weiß sie, bin da sehr sensibel…

0

Dem eigenem Kind den Tod zu wünschen ist krank. Bitte geh zum Jugendamt und lass dich von deiner Mutter nicht fertig machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Krank" im medizinischen Sinne ist das nicht, es ist eher "menschlich".

Was möchtest Du wissen?