Ist es krank eine sucht zum abnehmen zu haben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du unter deinen BMI rutscht ohne dass sich deine Einstellung gegenüber deinem Körper ändert, solltest du sobald als nur irgendwie möglich einen Arzt aufsuchen - dann wäre hier durchaus eine ernsthafte Störung anzunehmen, vor allem da du bereits selbst von "Angst" redest.

Sollten Übergewicht oder die Obergrenze deines BMIs der Ausgangspunkt gewesen sein, ist eine solche Herausforderung sofern eine reale Zielgröße/Zielgewicht (zB mittleres Normalgewicht/BMI) gesetzt wurde, normal und sogar ein guter Ansporn.
Ein zusätzliches Gespräch mit einem Gesundheits- oder Ernährungsberater kann helfen, schlimmere Abnehmfolgen sowie den Jojoeffekt zu vermeiden und dich bei deinem Ziel zu unterstützen.

Aber Achtung: dir selbst keine Grenze zu setzen oder ein irreales/ungesundes Ideal als Zielsetzung bringen Probleme. Solltest du hier merken, dass du die Grenze selbst nicht erkennst, bitte geh direkt zum Arzt und lass dich beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst nen Freund! Der dich so aktzeptierst wie du bist :) und dich so schön findet.

Ja ich finde es schon fraglich.. wie gehst du denn mit deinem Körper um? Es sollte doch dein Freund sein, meinst du nicht? Meinst du ihm geht es gut dabei?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe bitte zu einer Suchtberatung für Essstörungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?