ist es komisch nach dem master noch einen anderen master zu machen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weiterbildung ist doch immer gut, und wenn man merkt, dass sich die eigene Interessenlage verändert hat, ist es doch in Ordnung sich anders zu orientieren. Zumal viele (gute) Abschlüsse auch zeigen, dass man bereit ist sich stetig weiterzubilden.

Nein, sicher nicht. Zumal der Masterstudiengang heute lange nicht mehr so viel lehrt/wert ist, wie vorher der Diplomstudiengang.

zustimm; und wenn man Bachelor ist, nimmt einem die Sekretärin in der Bib noch den Arbeitsplatz weg (O-Ton Uni)

0

es gibt doch auch Menschen mit mehreren Doktortiteln...

master of desaster? oder was für einen master?

ne, mach gerade einen wissenschaftlichen master...wollte ihn erst abbrechen, zieh ihn aber jetzt durch, weil ich denke es ist besser etwas zu beenden. so ein master geht ja "relativ" schnell. Will vielleicht dann noch einen kurzen master dranhängen, der mehr praktisch orientiert ist und mir die skills (im design) vermittelt, die ich brauche.

0
@user94

mach das auf jeden Fall, Du zeigst Vielseitigkeit und Weiterbildungsbereitschaft; das sind immer Pluspunkte

0

Was möchtest Du wissen?