Ist es komisch mit 22 nur 18,19,20 jährige Freunde zu haben?

8 Antworten

Offen gesagt kann ich dein Problem welches dich bewegt nicht so richtig nachvollziehen. Du bist 22 Jahre alt und deine Freunde sind alle so zwischen 18 und 20 Jahre alt und ergo sie sind nicht gerade sehr viel jünger als Du und ihr alle seid auch volljährig respektive bereits erwachsen. Grundsätzlich aber spielt bei Freundschaften das Alter nicht unbedingt die alles entscheidende Rolle, sprich eine Person von zum Beispiel 60 oder 80 Jahren kann ohne weiteres auch mit einer erheblich jüngeren Person befreundet sein.

Komisch find ich das nicht. Wahre freundschaft ist glaube ich nicht an das alter gebunden.

Bin 25 und ich komme generell mit der 30er generation am besten klar.

Mein bester freund ist allerdings ebenso 25 jahre alt. Hat aber schlichtweg den hintergrund das wir uns gegenseitig durch schwere zeiten immerwieder geholfen haben.

So entsteht dann eben irgendwann ein ziemlich dickes band. Aber generell hat freundschaft kaum etwas mit dem alter zu tun. Wohl eher mit der wellenlänge

Ich bin genau der gleichen meinung!!

2

Das Alter spielt bei einer Freundschaft nicht so eine große Rolle, vor allem nicht, wenn es sich nur um 2-4 Jahre handelt, wie in deinem Fall. Es kann nämlich sein, dass deine Freunde vielleicht weit entwickelter sind, als andere 18-20 Jährige und daher habt ihr vielleicht die selben Interessen.

Was möchtest Du wissen?