Ist es klug oder verrückt, sich jetzt schon für einen Krieg vorzubereiten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja, das ist verrückt, sich für einen Krieg vorzubereiten. Kümmere dich lieber darum, was man machen könnte diese Hysterie in den Griff zu bekommen.

Es artet ja schon zu einer Pandemie aus, Schuld haben daran die Politiker, ihr Tun ist ja manchmal, mit klarem Verstand, nicht zu begreifen.Ihre Handlungen befeuern ja die Ängste der Bürger. Wer Soldaten in die Welt hinaus schickt, eigene Demokratie-Verständnisse aufstellt, je nach Lage und auch Wünsche anderer Partner, der kommt bei seinen Bürgern nicht mehr an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bereite dich eher auf die Inflation vor und darauf das wir keine Rente haben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Konserven zu horten ist dumm, nach Neuseeland auswandern gewagt, aber vielleicht etwas im eigenen Land tun damit es nicht zum Krieg kommt. Schonmal die Idee gehabt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solche Fragen versuche ich mir immer vorzustellen, wie eine derartige Vorbereitung aussehen könnte:

Stahlhelm aufsetzen

Waffe kaufen und laden

Schützengraben im Garten ausheben

Unmengen von Konservendosen beim Discounter kaufen

Testament schreiben

Luftschutzraum im Keller bauen

und und und .....

Oder vielleicht ist das alles ganz falsch und Du meintest etwas völlig anderes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

- Ja! -

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klug: "si vis pacem para bellum"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gegenteil von klug ist nicht verrückt.

Es ist nicht verrückt, nur überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von theartistlina
16.07.2016, 20:05

Das habe ich auch nicht behauptet😁 Meinst du?

0

Lieber Auswandern.Am besten in die Wüste,da ist noch Platz zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?