Ist es kein Wucher?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist zulässig. Sei froh, wenn Du keinen Mahnbescheid bekommst, der ist noch viel teurer für Dich.

Eine Mahnung ist nämlich gar nicht mehr erforderlich.

sei froh, daß sie eine Mahnung geschickt haben und nicht das Geld nach 6 Monaten eingeklagt haben! 12 Euro ist ok

Mismid, warum hätte der Gläubiger 6 Monate warten sollen?

Guten Morgen übrigens.

0
@GerdaG

ist ja nur ein Beispiel, wie er es auch machen hätte können. Hätten auch 3 Monate oder 15 Monate sein können

0

eigentlich zuhoch,kommt aber darauf an die wievielte mahnung es ist,

Die erste.

0

Nein Wucher ist es nicht. Zahl einfach die 30€ und die Sache ist vom Tisch - normale Mahngebühren können nicht eingeklagt werden!

das ist kein Wucher. Ich finde es eher unverschämt, so eine kleine Rechnung nicht zu bezahlen

Ja, du bist unverschämt nicht ich, weil du mich beschuldigst, schlampig zu sein ohne die Hintergründe zu kennen.

0
@zeist

ich habe Dich nicht beschuldigt, schlampig zu sein. Nur regst Du dich auf, das der Gläubiger Mahngebühren verlangt. Demnach fühlst Du dich ungerecht behandelt. Er hat was für Dich gemacht oder sonst was. Da ist es doch nur verständlich, wenn er sein Geld will. Ich bin seit fast 25 Jahren selbständig. Die Zahlungsmoral war noch nie so schlecht wie heute. Mittlerweile fragen sogar schon welche telefonisch nach, wenn sie ihr Auto zur Reparatur bringen würden, wann sie das bezahlen müssen. Wenn ich dann sage, bei Abholung, bekomme ich zur Antwort: ach so, bei ihnen auch, nein dann geht das nicht.

0

na geht doch, der Gerichtsvollzieher wird teurer...

nomal inkasso verlangt noch mehr

Das ist leider rechtens

Leider nur solange wie man selbst nicht derjenige ist, der auf sein Geld wartet.

0

Was möchtest Du wissen?