Ist es juristisch möglich, einen privaten Autokauf nach einer Woche rückgängig zu machen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein. Ein Rücktritt vom Vertrag ist hier nur unter bestimmten Umständen möglich, die in Mängeln an der Kaufsache selbst begründet sein müssten (etwa Fahrzeug entspricht nicht dem Angebot / Vertragsinhalt, hat verdeckte Mängel etc.). Ansonsten gilt "gekauft ist gekauft".

Gibt es nicht ein Gesetz, dass mann Käufe/Verträge innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen rückgängig machen kann?

Du meinst Verträge im Fernabsatz, § 312d BGB. Das liegt aber beim direkten Kauf ja gerade nicht vor, ergo gibt es auch kein Widerrrufsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch noch die Möglichkeit einen Vertrag anzufechten, wie es hier auch schonmal in vorherigen Antworten angeklungen ist. Allerdings ist eine Anfechtung in diesem Fall eher unwahrscheinlich.

Ich müsstet euch bei dem Kauf geirrt haben, es muss ein Übermittlungsfehler vorliegen oder ihr müsstet arglistig getäuscht worden sein (vgl. §§ 119 ff., 142 BGB). Aus dem oben Geschriebenen ist keiner dieser Anfechtungsgründe wahrscheinlich.

Also entweder auf den Verkäufer zugehen und ihn fragen ob er das Auto wieder zurücknimmt, oder aber versuchen das Auto selbst weiter zu verkaufen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das gibt es, es bezieht sich aber nur auf den Fernabsatz (also z. B. über Versandhaus oder Internet) und auch nur auf gewerbliche Händler. Wenn das Auto in Ordnung ist, müsst Ihr auf das Entgegenkommen des Verkäufers hoffen, verpflichtet ist der zu nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, gibt es nicht, auch nicht für das Gewerbe, das Rückgaberecht wird von Geschäften aus Kulanzgründen angeboten. Ausnahme bilden Online-Shops und meines Wissens Versandhäuser, die sind dazu verpflichtet.

Privatverkäufer schließen normalerweise jegliche Rückgaberechte aus und wenn keine Mängel vorliegen, bleibt Dir nur übrgig, mit dem Verkäufer zu sprechen ob er bereit ist, das Auto zurück zu nehmen und Euch das Geld wieder zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr es umtauschen wollt, weil ihr es einfach ohne Grund nicht haben wollt, könnt ihr nur auf die Kulanz des Verkäufers hoffen. Anders ist es, wenn das Auto Mängel aufweist, die der Verkäufer vorher nicht erwähnt hat.

Über das Internet abgeschlossene Verträge können innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen rückgängig gemacht werden, da man vorher keine Gelegenheit hatte, sich die Ware anzugucken. Dies gilt allerdings auch nur, wenn es sich nicht um einen Privatkauf handelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, das geht nicht. solange kein mangel vorliegt kannst du den kauf nicht rückgängig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei privatverkäufen gibt es kein rückgabe recht , außer es würde ein arglistig verschwiegener mangel vorliegen. oder habt ihr irgend einen verkaufsvertag unterschrieben , falls ja was steht dort?

ihr könnt höchstens auf die kulanz des verkäufers hoffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, gibt es nnicht. gekauft ist gekauft, und das ist gut so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?