Ist es jetzt irgendwie ein Trend dick/übergewichtig zu sein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eher wirklich kurvig zu sein. Die eher mehr zu "dick" tendieren sagen sich halt, dass sie kurvig sind für ihr Selbstbewusstsein, was eigentlich schade ist, weil auch dicke Menschen schöne Menschen sind .

Es wird auch gerne als thick bezeichnen, obwohl es dick heißt ist aber hier eine gute kurvige Proportion des Gewichts, der Muskeln und der Knochen gemeint.

Im allgemein, finde ich persönlich,  sollte es aber egal sein wie man geformt ist. Manche Frauen sind halt mehr dünn, andere eher kräftiger und wieder andere haben eine typische Sanduhr Figur (breite Hüften, schmale Taille und viel Brust, die vom Umfang her im Gleichgewicht mit der Hüfte steht) , die als absolutes Schönheitsideal gilt,  aber alle sind schön und es gibt kein ideal, da wenn alle Menschen ideal aussehen würden, sähen wir alle gleich aus und das wäre absolut furchtbar. Es sehen ja jetzt schon fast alle Mädchen gleich aus.

Geschmack ist verschieden. 

Ein "Schwimmring" ist durchaus in Ordnung. Aber natürlich gibt es einen Unterschied zwischen "dick" und "kurvig". Wo genau der liegt, ist eben geschmackssache.

Schade ist, dass viele junge Mädchen und auch erwaschesene Frauen nicht mit dem zufrieden sein können ,was sie haben und was sie sind. Die meisten wollen sich in irgendeine Richtung (ob nun überschlank, oder kurviger) verändern.

Ob du nun aber in deinen Definitionen in der Allgmeinen Norm oder komplett daneben liegt, kann man dir ohne bildhafte  Beispiele nicht sagen.

Hallo! Das was man las attraktiv bezeichnen kann läuft auch über den Instinkt des Mannes und hat sich eigentlich nie verändert, ist ein Resultat der Evolution. 

Untersuchungen zeigen : Der männliche Instinkt orientiert sich zunächst an Proportionen und springt am ehesten bei 10 : 7 : 10 ( ca. 90 – 61 – 90 ) an. Überraschenderweise - auch für mich - eher bei einer Frau mit Übergewicht und vielleicht Größe 44 - allerdings nur mit benannten Proportionen - als bei einer schlanken Dame mit 34.

 Es ist auch bekannt : Junge Damen entwickeln ihre eigene Welt mit Gruppendynamik und hungern sich ihre Attraktivität kaputt. 

Das ist dann aber eine andere Abteilung, alles Gute. 

Es ist ein Trend nicht mehr magersüchtige Hungerhaken auf Seite 1 zu platzieren. Die Geschmäcker waren aber schon immer verschieden. Ich stand noch nie auf die total schlanke Figur. Wobei es, wenn man eine Frau liebt, auch wieder egal ist wie der Körperbau aussieht.

Dick sein ist ein Lifestyle den viele Leute nicht verstehen, wir genießen unser leben und bewegen uns meist wenig weil wir ,,Faul'' sind, ist zumindest bei mir so und gerade im 21. Jahrhundert ist das den meisten Menschen eh egal, dass gute ist, das man Fett immer abnehmen kann wenn man es unbedingt will.

Bei Frauen denke ich das Kurven sexy sind und ich finde es besser als so abgemagerte Dinger... 

ACHTUNG: Hierbei vertrete ich lediglich meine Meinung, eure Meinungen können abweichen!

Also ich bin eher dünn und mir wurde schon oft gesagt das es nicht gut aussieht. Ich verstehe das ganze allerdings auch nicht. ''Du ist dick'' wird als Beleidigung bezeichnet aber ''Du bist zu dünn'' nicht. Komische Welt (:

Dick zu sein ist kein Trend und ich finde es sehr unattraktiv, wenn Mädchen dick sind. Das sind nur Auswirkungen der Aufmerksamkeitsexzesse von Feministinnen und Menschen, die meinen, dass jeder so sein soll wie er sich gut fühlt.

Wie soll man denn sonst sein, wenn nicht so, dass man sich selbst wohl fühlt?

0
@Panazee

Gesund. Ich finde es nicht gut, wenn sich jemand seinem Übergewicht oder auch anderen Süchten, wie Rauchen, hingibt, da es sie krank macht und den Körper belastet, was dann wieder zu höheren Gesundheitsausgaben führt, was dann unsere Krankenkassenbeiträge erhöht. Deshalb muss mehr per Vernunft aufgeklärt werden, als per Gefühl. Fit zu sein ist nun mal besser.

0

Was möchtest Du wissen?