Ist es jemals okay sein Kind zuschlagen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Gewalt ist immer Ausdruck eines Mangels. Dass wir in Deutschland unter einem sehr massiven Erziehungsbildungsmangel leiden ist weltweit bekannt. Dieser Bildungsmangel rechtfertigt aber auf gar keinen Fall Körperverletzung. Schon gar nicht Körperverletzung zum Nachteil Schutzbefohlener. 

Das Leben ist keine Schwarz-Weiß-Veranstaltung. Es ist bunt. 

Wenn es um Schutz vor Schaden geht kann es angebracht sein auch Gewalt anzuwenden. Solche Fälle bilden aber die Ausnahme. Dann tragen die Schutzbefohlenen auch keinen Schaden davon. Und es kann dann auch nicht von einem Schlag die Schreibe sein. 

Wenn ich wie im hier in einer Antwort geschilderten Fall einem hyperventilierenden Kind durch eine für das Kind heftige Maßnahme aus seiner lebensbedrohlichen Situation helfe finde ich persönlich unangemessen von einem Schlag im Sinne von Gewaltanwendung zu schreiben. Es ist dann schlicht eine lebensrettende Maßnahme. 

Wenn ich als fürsorgeverpflichtete Person aus eigener Schwäche heraus 

das Kind raubt mir den letzten Nerv

das Kind hat sich an meine Vorstellungen auszurichten - hier Aberkennung seines grundgesetzlichen Rechts auf freie Entfaltung der Persönlichkeit

als Beispiele Gewalt anwende dann begehe ich Körperverletzung. Körperverletzung gegenüber einer freiwillig geschaffenen schutzbefohlenen Person. 

Und wenn ich dann lese oder höre Das sei schon immer so gewesen ist es für mich ausschließlich öffentlich dargestellter Nachweis von Hirnlosigkeit. Denn wer Hirn hat wird es benutzen und sich nicht unreflektiert an Strafhandlungen beteiligen, diese übernehmen. Schon gar nicht gegenüber einem freiwillig geschaffenen Schutzbefohlenen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Strafe niemals!!!!! Höchstens vielleicht, um es durch einen Schlag aus einer Ohnmacht zu reißen oder so etwas. Selbst ein Klaps auf den Hintern sollte vermieden werden, er tut vielleicht dem Körper nicht weh, aber dafür der Seele.

Ansonsten beweist der, der schlägt, dass er vorher nicht zu einer richtigen Erziehung in der Lage war und jetzt keine Argumente mehr hat, sondern ein pädagogisch ignorantes Würstchen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein es gibt keinen grund, bzw keinen berechtigten. würde dir jemand einen grund nennen können wären es nur ausreden oder gutreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Mutter schlug meinem Bruder einmal als lebensrettende Sofortmaßnahme ins Gesicht. Er hatte sich verletzt und hyperventilierte vor Panik, eine Ohrfeige riss ihn da raus und er beruhigte sich quasi schlagartig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin selber ein Kind (mittlerweile 15) und sowohl ich als auch mein Bruder haben früher doch ab und zu mal einen "Klaps auf den Hintern" bekommen.. und ich muss ehrlich sagen, dass ich es okay finde/fand und sie vollkommen verstehen kann. :D

 
Meine Mutter sagt mittlerweile, dass sie es bereut und wünscht, sie hätte es nicht gemacht, aber wie gesagt - wenn Kinder sich bewusst respektlos verhalten und einfach nicht hören wollen, ist es vielleicht mal eine sinnvolle Maßnahme.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Midnight1999
02.04.2016, 12:02

Es gibt aber einen Unterschied zwischen einem "Klaps auf den Hintern" & einem Schlag!

0

NEIN!
Das deutsche Gesetz verbietet das. Und zwar ohne Ausnahme! Jeder der sein Kind körperlich züchtigt (dazu zählt auch der berühmte "harmlose klaps") macht sich in Deutschland strafbar!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ilikanik
02.04.2016, 06:57

ich denke es ging dem Fragesteller mehr um moralische Rechtfertigung..

0
Kommentar von Nessza
02.04.2016, 09:04

Die gibt es nicht

1

An sich ist es nie eine Option, ein Kind zu schlagen. Nur wenn man als Elternteil merkt, dass das Kind sich respektlos gegenüber allem und jedem benimmt, oder andere sogar mobbt, und das Kind durch Worte und Verbote einfach nicht lässt, wäre es gerechtfertigt. Rechtens ist es aber nach wie vor nicht, und auch keine wirkliche Option.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen eizigen Grund, ein Kind (ob das eigene oder ein fremdes) zu schlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es gibt keine Gründe dazu.

Ich bekam als Kind ab und zu eins auf den hintern oder mal auf den Mund.  Das hat mich aber nicht sonderlich geprägt oder die Beziehung zu meiner Mutter gestört.  Trotzdem finde ich es nicht angebracht.

Meine Kinder sind 13 und 11 und haben noch nie Schläge in irgendeiner Form erhalten und werden, bist jetzt erfolgreich, mit Worten und Respekt erzogen.
Es gab schon Moment wo ich mich beherrschen musste dass es keine auf den Mund gab, aber Gewalt ist meiner Meinung nach nie angebracht oder gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Gründe das zu rechtfertigen. Sein Kind zu schlagen ist eine Straftat und zerstört die Eltern-Kind Beziehung nachhaltig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hqdes
02.04.2016, 02:49

Also würdest du dein Kind lieber ersticken lassen, als es auf den Rücken zu schlagen damit es das Objekt aushusten kann? 

0

Nein niemals ! Es gibt keinen einzigen Grund sein Kind zu schlagen :( Natürlich sind einige Kinder nicht einfach zu erziehen, aber Gewalt ist keine Lösung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?