Ist es in Ordnung das Mädchen oder Frauen ausrasten wenn sie hintergangen werden, bei dem Mann kann es immerhin um eine Schwangerschaft gehen?

13 Antworten

Ich bin mir zwar nicht sicher ob ich Deine Frage richtig verstehe, weil sie ein wenig verworren gestellt ist, aber soweit ich Deinen Ansatz verstehe, mürde ich sagen es spielt keine Rolle ob man Mann oder Frau ist, weil Untreue immer ein massiver Vertrauensbruch ist und daher zu emotionalen Reaktionen führen kann. Und ausrasten ist nichts anderes als eine extrem emotionale Reaktion.

Auch das Argument der Schwangerschaft ist Geschlechterunabhängig. Denn ob ein Kind geboren wird weil der Mann eine andere Frau geschwängert hat, oder weil die Frau sich von einem anderen Mann hat schwängern lassen, der Umstand der untreue bleibt in beiden Fällen gleich nur die Parteien ändern sich und ein Kind muss mit Eltern klar kommen die nicht zusammen sind. Was für die meisten Kinder keine sonderlich schöne Erfahrung ist, nebenbei bemerkt.

Also Fazit, egal wer untreu ist und ob ein Kind entsteht, bei Geschlechter können ausrasten. JA!

Dampf ablassen ist gut und vill. auch nötig! Solange dabei keiner zu Schaden kommt. Es sollte jeder seine eigene Art finden, wie er seine Wut abbaut!?
Ob Mann oder Frau, sollte man sich auch an die Spielregeln halten. Es ist ratsam, deshalb sich vor der Beziehung sich auch wirklich richtig gut kennen zu lerne.Und nach Stimmigen Prioritäten Ausschau halten. Wenn das auf ehrlicher Weise zu einer Beziehung führt, und sich beide an die Prioritäten halten, sowie es verstehen mit einander zu reden und auch sich Gegenseitig zu zu hören, könnte der Mensch sich so sehr viel ersparen.
Ob Schwanger werden können oder nicht, wer seinen Partner vorsätzlich verletzt, hat ihn erst gar nicht verdient. Die Menschen reden viel zu viel über einander, anstatt miteinander.
Kommt es in einer Intakten Beziehung zum Fremdgehen!?
ALLES was 1 Ursache hat kann beendet werden, jedoch auf Dauer nur an der Ursache. Die Veränderung beginnt in einem selbst!

Moin.

... bei dem Mann kann es immerhin um eine Schwangerschaft gehen

Also ich kenne keinen einzigen Mann, der dabei jemals schwanger geworden ist.

Frauen sind es, die schwanger werden, dann die ganze Arbeit und am Ende vielleicht ein Kind am Hals haben, welches sie entweder zu diesem Zeitpunkt oder aber gar nicht gewollt haben.

Wenn da mal in Ruhe drüber nachdenkst, müsstest Du eigentlich von selbst darauf kommen, warum es hier für Frau völlig legitim ist, sich aufzuregen.

- -
ASRvw de André

22

Ich habe  über das Problem einen Kommentar gemacht, ansonsten blicke ich bei deiner Antwort auch nicht durch, soll bestimmt heißen, wenn sie von einen anderen schwanger wird macht sie so wieso die Arbeit selber? Aber Hallo!!!

0
17
@MarioSchoenfeld

So hast du das aufgenommen MarioSchoenfeld, was ich etwas verstehe.. 

Ich verstehe es anders: er geht nur davon aus, dass bei einem ungewollten Kind viel Arbeit auf die Mutter allein zukommt, ohne darauf vorbereitet zu sein. ( denn es geht ja um einen Mann der sie hintergeht ) 

Dann äussert er sich dazu dass es verständlich ist genau aus diesem Grund die Fassung zu verlieren und dass es auf der Hand liegt, wenn man darüber nachdenkt.

Der Bezug auf die Frau allein entstand nur, weil die Fragestellung auf einen schwangerwerdenden Mann bezogen war, zumindest hat man das so auch verstehen können. 

0
22
@creativitaye

Dann hätte ich geschrieben: einen Mann um SEINE Schwangerschaft geht.

Ich habe eine Frage gestellt, mehr nicht. Also keine Aufregung, die Antwort kommt doch von dir. Sei mal wieder nett.

0

Was möchtest Du wissen?