Ist es in New York wärmer oder kälter als in Deutschland?

4 Antworten

New York liegt auf dem gleichen Breitengrad wie Rom. Auf Grund der Nord-Süd Ausrichtung von Nordamerika bläst der Wind natürlich auch aus der Richtung. Deshalb sind dort ganz andere klimatische Bedingungen wie in Europa. Deutschland ist keine Stadt, so daß man ein Land schlecht mit einer Stadt vergleichen kann. Auf der Zugspitze ist es fast immer kälter als in Hamburg... beides liegt in Deutschland. Es gibt auf jeden Fall Tage, wo es in New York wärmer ist und Tage wo es in "Deutschland" wärmer ist

In New York ist es definitiv wärmer

Im Sommer ist es deutlich wärmer und im Winter kälter als bei uns (Deutschland). Woran das genau liegt, weiß ich nicht, aber das ist mein Kenntnisstand.

Warum brennt die Sonne an manchen Tagen im Sommer förmlich auf der Haut und an anderen überhaupt nicht (auch wenn in BEIDEN Fällen keine Wolke am Himmel ist)?

Ich stelle die Frage, weil es mir gerade heute auffiel, wie die Sonne auf der Haut "brannte" und ein paar Tage zuvor (ebenso wolkenloser Himmel) überhaupt nicht.

Der Abstand zur Sonne ist ja so ziemlich der selbe, der Durchmesser der irdischen Atmosphäre ebenso - Wie also ist dieses Phänomen zu erklären??

Gerade der Übergang von Schattenzone zu Sonnenlicht hat man heute so extrem gespürt, das war letztens aber eben nicht der Fall!

Bin für JEDE Antwort, sei es auch nur ein Gedankengang oder Theorie, sehr dankbar! :-)

...zur Frage

Wird es noch einmal wärmer oder wird es jetzt kälter?

Wirds nochmal wärmer oder kommt jetzt der herbst?

Ich liebe herbst und winter, kann ich wieder pullis anziehen :D

...zur Frage

Warum ist es auf einem hohen Berg viel kälter als im Flachland?

Wir alle wissen, dass es so ist, außer es herrscht eine Inversionslage, dann ist es auf dem Berg wärmer...aber warum genau ist es auf dem Berg normal kälter? Die Sonneneinstrahlung muss an einem Südhang doch viel höher sein als z.B. im Flachland? Liegt es am niedrigeren Luftdruck? Oder einfach daran, dass die Erde als Wärmespeicher "weiter weg ist" als auf dem Flachland?

LG Draschomat

...zur Frage

warum ist es in Irland nicht kälter als in Deutschland?

in Irland, was ja weiter im Norden liegt, als Deutschland, müsste es doch eigentlich kälter sein oder? Aber wenn ich mir so den Jahresdurchschnitt angucke, dann gibts in Irland so gut wie ne Minusgrade, laut den Klimadiagrammen nach, in keinem einzigen Monat

aber eigentlich müsste es doch im norden kälter sein als hier, aber es ist sogar wärmer! zumindest in den wintermonaten ist es wärmer als ind eutschland laut durchschnitt

woran lieg dadss

...zur Frage

Abschaffung von AKW's und Kohlekraftwerken hirnlos?

Hallo! Ich habe mich in letzter Zeit häufiger mit dem Klimawandel befasst. Nun, Umweltorganisationen, z.B. der WWF, wollen ja, dass in Deutschland AKW's abgeschaltet und Kohlekraftwerke stillgelegt werden sollen. Als Ersatz sollen Windräder und Solarzellen und Wasserkraftwerke errichtet werden. Atomkraftwerke: Ich denke, spätestens nach Tschernobyl ist die Angst vor den Kernkraftwerken berechtigt, obwohl Tschernobyl menschliches Versagen war. Atomkraftwerke sind aber auch sauber, stellen mit wenig spaltbarem Material viel Energie her und man hat keinen Verbrauch von fossilen Brennstoffen. Und Atomstrom ist billig. Wieso sollte man dann sowas wundervolles abschalten? Welche Vollhirnis wollen sowas? Man kann solche Argumente wie Tschernobyl oder Fukushima nicht bringen. Tschernobyl war ewig her und heutzutage werden AKW's regelmäßig gewartet und sind relativ unfallfrei, auch wenn es ab und zu nicht erwähnenswerte Störungen gibt. Fukushima war Tsunami und Erdbeben der Stärke 7. Ich glaube kaum, dass in Deutschland ein Tsunami oder ein Erdbeben der Stärke 7 kommt. Außerdem sind in unseren Nachbarländern ebenfalls Atomkraftwerke, natürlich auch an der deutschen Grenze. Was macht es für einen Unterschied ob das AKW vor der Haustür oder 50 Km übern Berg hochgeht? Kommen wir zu den Kohlekraftwerken. Braun- und Steinkohlekraftwerke und der Abbau davon sind natürlich wirtschaftlich eine Bereicherung für den Staat und die Region. Ich muss trotz allem sagen, dass doch der CO2 - Ausstoß zu hoch ist. Und Braunkohletagebaue nehmen den Menschen Lebensraum weg, das heißt Dörfer werden umgesiedelt. Das ist zwar stressig aber die Menschen bekommen natürlich dann auch neue Häuser/Wohnungen. Und aus den Tagebauen entstehen Baggerseen, wo die Natur dann auch wieder ihren Freiraum hat. Fazit: Meiner Meinung nach, sollten viel mehr AKW's errichtet werden. Die Kohlekraftwerke sollten auf eine minimale Anzahl reduziert werden.

Deutschland sollte eher an Atomstrom festhalten und nicht die Landschaft mit Propellern und Solarplättchen verschandeln. Wäre es nicht besser wen alle 200 Km ein AKW irgendwo im Wald stände statt auf jedem Feld und jeder Wiese diese hässlichen Windräder. Und sollte man landwirtschaftlich nutzbare Flächen, die man auch der Natur schenken kann, mit Solarplatten vollstellen? Wohl eher nicht. Man könnte höchstens an sinnvollen Stauseen Kraftwerke errichten. Aber der Wirkungsgrad ist eher klein und der Strom (auch der Solar und Windstrom) sind teuer. Es bringt einfach nichts seine Kraftwerke abzustellen wenn die Nachbarländer nicht mitmachen. Es gibt da keine Vorbildfunktion. Am Ende gehts nur ums Geld.

Nun, das ist meine Meinung zu dem Thema. Nicht, dass ihr denkt ich bin so Einer der an den Klimawandel nicht glaubt. Es gibt ihn sehr wohl, aber man dämmt ihn nicht ein indem man AKW's abschaltet und 5-6 Kohlkraftwerke den Gar aus macht.

Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?