Ist es in der heutigen Zeit noch üblich, dass man nicht die Standard-Grußformel

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wuerde diese Formulierung verwenden, wenn bereits ein Schriftverkehr stattgefunden hat (Beschwerde, Schreiben an einen Anwalt etc) und dem Schreiben Schriftwechsel "mit freundlichen Gruessen" vorangegangen sind. Damit bringt man zum Ausdruck, dass man mit der bisher erbrachten "Leistung" nicht zufrieden ist. Ansonsten wuerde ich es bei der Formulierung mit freundlichen Gruessen/mit freundlichem Gruss belassen.

Hochachtungsvoll ist extrem unüblich. Manche älteren Herrschaften schreiben das noch so, weil sie das so gelernt haben. Ansonsten ist es meist nur üblich, wenn man von einer Behörde einen belastenden Verwaltungsakt bekommt - also bei wirklich negativen Bescheiden, wenn mal sich mit einem netten "mit freundlichen Grüßen" eher veräppelt fühlt.

Kurz bevor ich einen Vorgang dem Anwalt zur weiteren Bearbeitung übergeben möchte, schnreibe ich in meiner Korrespondenz "Hochachtungsvoll" im Gegensatz zu den vorher freundlichen Grüssen.

Meistens versteht das der Korrespondenzpartner und kommt in die Pötte.

Ist es unhöflich, wenn man in diesem Fall beim förmlichen Schriftverkehr bleibt (s.D.)?

Wenn ich meinen Dozenten eine E-Mail schreibe, beispielsweise wenn ich eine Nachfrage wegen meines Nachteilsausgleichs habe oder in die Sprechstunde kommen möchte, benutze ich in der Anrede grundsätzlich alle Titel und die förmliche Grußformel "Mit freundlichen Grüßen".

Geantwortet wird aber meist mit "Lieber Herr XY," und als Grußformel "Liebe Grüße" oder "Beste Grüße", manchmal auch "Herzliche Grüße". Darunter steht dann meist der Name ohne jeden Titel.

Bei einer Rückantwort bleibe ich aber meist förmlich, wie oben beschrieben.

Mir ist es unangenehm, eine Person die in der Gesellschaft weitaus höher steht als ein kleiner Lehramstudent weniger förmlich anzuschreiben.

Ist es unhöflich, wenn man in diesem Fall beim förmlichen Schriftverkehr bleibt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?