Ist es in der heutigen schnellebigen Gesellschaft normal die Menschen ohne Unterschied zu Hassen und zu verachten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

deine ansicht teile ich, nicht ganz so extrem aber ja.

sehe ich ähnlich, die welt besteht aus geld, korruption und unterwerfung.

mir ist das meist völlig egal was andere menschen machen oder wie es ihnen geht, warum sollte es auch, was hätte ich davon.

man tut alles um sich selbst zufrieden zustellen, nur das zählt, keiner macht etwas uneigennützig und wenn's nur für ein "gutes" gefühl oder dem "seelenheil" ist.

wer nicht egoistisch handelt wird ausgebeutet.

warum schreibe ich hier überhaupt, weil es mich zu frieden macht, es gibt einem ein gutes gefühl jemandem beizustehen oder rat zu geben.

Hallo,

es scheint "normal" zu sein. Jeder macht das, ohn Rücksicht auf das eigene "Seelenheil" (oder wie auch man das nennen mag) und auf die Gefühle der Mitmenschen.

Ein Link, welcher den Egoismus der jugendlcihen Männer zeigt und dir weiterhhlefen könnte:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/07/19/bravo-raet-maedchen-zur-unterwuerfigkeit-lebensziel-den-maennern-gefallen/

Wir leben in einer patriarchalischen Gesellschaft: Frauen verdienen 2% weniger als Männer (2% sind 2%), Frauen haben nicht das Ansehen, wie Männer, etc.

Da, wo Frauen das Sagen haben, geht es allen Menschen besser:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/matriarchat-maenner-leben-besser-wo-frauen-das-sagen-haben-a-627103.html

Durch den Umstand, dass in der Geschichte, welche von Männern dominiert wurde, auf weibliche Kompetenzen (z.B. Empathie) verzichtet wurde, fehlt es der (westlichen) menschlichen Gesellschaft genau an diesen Kompetenzen.

MfG

Steven Armstrong

Nein, es ist nicht normal.

Nun gut, das Wetter ist zw. Januar und März durchaus deprimierend, und mancher wünscht sich mehr Licht. Man kann ja - so man will - irgendwo im Süden überwintern.

Es scheint mir Dein Problem zu sein, nicht das der Gesellschaft.
Deine Schilderung sieht stark nach einer Depression aus, an der Du arbeiten solltest - je nach Schwere auch mit Hilfe eines Therapeuten. Denn ganz so schlimm ist es nicht - und anderswo ist es auch nicht besser. Eher schlechter.

StevenArmstrong 28.02.2016, 18:10

"...und anderswo ist es auch nicht besser. Eher schlechter."

Wo ist denn "schlechter", als in Deutschland? In Skandinavien, Kanada, Australien ist es besser, als in Deutschland.

0
sarahj 28.02.2016, 18:26
@StevenArmstrong

seh's mal nicht so verbissen. Das sind natürlich subjektive Einschätzungen.
Mir persönlich fehlt im Norden das Licht.
Bliebe noch Australien. Darüber könnte man reden...
Aber rein statistisch gesehen: Du hast jetzt 3 Beispiele für "besser" gebracht; zähl mal all die für "schlechter" auf...
Es ging mir eher um die pauschale Schlechtrederei. Bin selbst schon ein bisschen herumgekommen, und so schlecht ist's am Ende nicht.
(was nicht heissen soll, daß es nichts zu verbessern gibt)

0

Also zunächst mal ist Winter. Ein großteil der Gesellschaft wird wahrscheinlich gerade an den Grenzen der Vitamin D Speicher kratzen.

Weiterhin kann man das in Deutschland ganz gut beobachten, aber das ist trotzdem nicht zu verallgemeinern, fährst du nach London oder Spanien, wirst du eine ganz andere Stimmung sehen.

kalikula 05.02.2016, 09:22

ja eben sag ich doch hier sprich deutschlan ist die Hoelle. Mein nicht nur wegen der fehlenden Sonne eben auch wegen der Gesellschaft und der Diktatorische Staatsverwaltung immer mehr arbeiten immer weniger rechte und Lebensqualitaet.

1
Schnoofy 05.02.2016, 09:58
@kalikula

Du solltest Dir ernsthafte Gedanken machen, ob Du nicht schnellstens in dein Traumland der unbegrenzten Möglichkeiten umsiedelst.

In Nordkorea soll es nur lächelnde Menschen unter einem sonnigen Himmel geben.

0
StevenArmstrong 28.02.2016, 18:23
@Schnoofy

"In Nordkorea soll es nur lächelnde Menschen unter einem sonnigen Himmel geben."

In der ostasiatischen Mentalität gibt es die "Regel", dass man nur die Menschen anlächelt, die einem nahe stehen. Deshalb lacht niemand in der U-Bahn von Tokio, auf den Straßen Chinas,...

Was deinen sarkastischen Kommentar mit Nordkorea angeht:

Die EU ist eine Oligarchie, wie Russland. Die Komission herrscht alleine, nicht etwa das sog. Parlament.

0

Naja, tatsächlich bist nur Du so, und deswegen siehst Du auch alle anderen so, wenn Du Deine Einstellung nicht ein wenig freundlicher gestalten kannst, wirst Du über kurz oder lang, in eine Depression rutschen. Kurzgesagt, ich kenne niemanden der so ist wie Du.

kalikula 05.02.2016, 09:13

bin schon depressiv ich will hier weg aus Deutschland, hier ist die Hoelle

1
FragaAntworta 05.02.2016, 09:15
@kalikula

Die Hölle ist in Dir, d. h. egal wo Du hingehst, Du niemmst sie mit Dir. Änderungen von außen, wie z. B. ein Urlaub, vergehen und sind selten dauerhaft, jedenfalls wenn Du nicht an Dir arbeiten möchtest. Und wo ist es überhaupt besser?

1
Coolman94 05.02.2016, 09:15

Ja Deutschland ist die Hölle ich flüchte jetzt nach Syrien da soll es schön sein zurzeit

0
kalikula 05.02.2016, 09:19
@Coolman94

ich moechte dort leben wo man als Mensch gesund leben kann. d.h. wo sonne ist und natur, keine Leistungsgesellschaft. Und zu syrien.. viele von den Syrern wollen wieder zurueck weil sies hier auch unschoen finden..

0
FragaAntworta 05.02.2016, 09:22
@kalikula

All das kannst Du in Deutschland, gesund leben, Natur und Sonne. Was Dich nervt ist die Leistungsgesellschaft, sprich das Ausbeuten der AN durch die AG. Das kann auch in Deutschland beendet werden, aber nicht wenn alle flüchten die es nicht mögen und diejenigen die das nicht sehen wollen, da bleiben. Steh auf und Kämpfe, Du darfst weinen und zettern, aber danach stehst Du wieder auf und kämpfst weiter..

1

So wie ich das sehe will doch keiner wirklcih was mit den Anderen zu tun haben, ja an verachtet sichdoch foermlich.

Kann es sein, dass du deine Einstellung auf andere projezierst? Ich sehe das nämlich nicht so.

Wir sind hier doch alle wie in eine grossen Gefaengnis und fahren morgens zum Straflager. So ist doch das Leben.

Also du musst in einer anderen Welt leben als ich.

...Ich hasse mein Leben hier und die Menschen ohne AUsnahme und die Gesellschaft, wem gehts genauso? Mal ehrlich!

Ich liebe mein Leben. Ich finde unsere Gesellschaft gut, bis auf ein paar Ausreißer.

der Diktatorische Staatsverwaltung immer mehr arbeiten immer weniger rechte und Lebensqualitaet.

Du lebst definitiv in einer anderen Welt als ich.

Du scheinst mir jemand zu sein, der die Verantwortung für sein Leben und für sein Befinden auf andere schiebt. Solange du nicht Verantwortung für dein eigenes Leben übernimmst, wirst du nie glücklich sein, egal in welchem Land.

StevenArmstrong 28.02.2016, 18:18

der Diktatorische Staatsverwaltung immer mehr arbeiten immer weniger rechte und Lebensqualitaet.


"Du lebst definitiv in einer anderen Welt als ich."

Ich sehe es, wie kalikula. Außer in Amerika, Skandinavien und Ozeanien. An den genannten Orten ist es besser, asl hier in der ach so tollen EU. 

Die Stadt mit de höchsten Lebensqualität ist Melbourne in Australien und nicht etwa Berlin, Frankfurt a.M. oder Stuttgart (Feinstaub).

0

Ja wenn ich Bahnfahren müsste hätte ich auch nichts zu lachen!

Was möchtest Du wissen?