Ist es in den USA eher ein Problem der Polizeigewalt an sich oder ein Problem des Rassismus der Polizei?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Polizeigewalt 92%
Rassistische Polizisten 8%

7 Antworten

Beides meiner Meinung nach. Es ist so dass wenn die Polizei eingreift, es ganz allgemein viel härter passiert als zum Beispiel im Vergleich zu Deutschland ( gefühlte Wahrnehmung meiner Seits). Durch Experimente und Studien zu Rassismus und Diskriminierung ist es auch gewissermaßen ein Fakt dass es schneller zu Festnahmen bei dunkelhäutigen Menschen. In einem Experiment wo unterschiedliche Menschen hinter Kisten aufgesprungen sind, die entweder ein Handy oder eine Waffe in der Hand hielten, und die Test Person die Person mit der Waffe abschießen musste, wurde bei der Situation wo ein dunkelhäutiger Mann ein Handy und ein weißer Mann eine Waffe hilten und gleichzeitig aufgesprungen sind in 9 von 10 Fällen immer der dunkelhäutige mit dem Handy abgeschossen, selbst Menschen die sich für vorurteilsfrei hilten und oder selbst dunkelhäutig sind, erschossen den harmlosen dunkelhäutigen Mann, also selbst wenn man es nicht möchte ist es wohl sehr schwer. Es ist natürlich keine Entschuldigung für Rassismus, aber es beweist wie schwer es ist Vorurteile zu unterdrücken, gerade in stressigen Situationen.

-Öfter als hellhäutige Menschen-, also kannst du es nicht mit einander vergleichen denn wer zum Beispiel in den USA verurteilt wird und das zu unrecht ist gebrandmarkt und hat es auch viel schwieriger dort wieder herauszukommen. Das ist der Inbegriff von einem Teufelskreis. Ich denke nicht dass dunkelhäutige gewalttätiger sind als hellhäutige Menschen und ich denke ebenfalls nicht dass Gewalttätigkeit etwas mit der Hautfarbe zu tun hat, denn das, genau das ist Rassismus. Zu denken wegen einer Hautfarbe ist man gewisser Weise so oder so... Ist meiner Meinung nach kompletter Unfug. Aber ich denke das viele dunkelhäutige in so eine Schublade gesteckt werden durch Vorurteile macht sie ein Stück weit zu dem was die hellhäutigen vorurteilsbehaftete Menge von ihnen erwartet. Es wäre aber nicht anders wenn dies mit hellhäutigen getan werden würde, ist also im großen und ganzen vollkommen unabhängig von der Hautfarbe, deswegen ist es sehr wichtig Rassismus zu bekämpfen und abzulegen, denn nicht weil sie die oder jene Hautfarbe haben sind sie gewaltätig, so zu denken ist auch ein nicht nur rassistisch sondern mehr als nur falsch, denn wäre es so dürfte es keinen hellhäutigen Menschen weltweit geben der gewaltätig ist und wiederum nur gewaltätige dunkelhäutige. Dem ist aber defakto nicht. Außerdem dem werden auch Studien nach Schuldige hellhäutige in Prozenten häufiger von schuld freigesprochen als dunkelhäutige

1
@Kasparsuppen62

Schwarze sind Faktisch gewalttätiger als weiße. Das kannst du in den Kriminalstatistiken nachgucken. Und es gibt nicht annähernd so viele zu Unrecht verurteilte schwarze die die Zahl von 27% verringern würde. Obwohl diese Fälle wahrscheinlich sowieso schon abgezogen wurden.

0
@Ben102i3

Sie werden nur häufiger erwischt und verurteilt.

Harsh drug laws are clearly an important factor in the persistent racial and ethnic disparities observed in state prisons. For drug crimes disparities are especially severe, due largely to the fact that blacks are nearly four times as likely as whites to be arrested for drug offenses and 2.5 times as likely to be arrested for drug possession.29 This is despite the evidence that whites and blacks use drugs at roughly the same rate. From 1995 to 2005, African Americans comprised approximately 13 percent of drug users but 36% of drug arrests and 46% of those convicted for drug offenses.30

Dir meisten Verhaftung und Verurteilungen gibt es wegen Drogendelikten.

https://www.sentencingproject.org/wp-content/uploads/2016/06/The-Color-of-Justice-Racial-and-Ethnic-Disparity-in-State-Prisons.pdf

1
@Ben102i3

Wurden sie nicht. Und nicht jeder zu unrecht verurteilter Fall wird aufgedeckt. Es ist nicht faktisch belegt dass eine gewisse Hautfarbe einen klüger, dümmer, besser, schneller, stärker, schwächer, Krimineller oder gewaltätiger macht, wer behauptet das sei faktisch bewiesen ist ein Rassist und hat faktisch Unrecht und ich wiederhole mich die Hautfarbe hat nichts mit dem Gewaltpotential einer Person zu tun dass ist Fakt und solange du nicht Beweisen kannst dass die Hautfarbe einer Person sie so oder so macht bist du mit solchen Aussagen schlicht weg ein Rassist und ich möchte nicht weiter mit dir reden, ich kann Rassisten nicht besonders leiden

1
@Kasparsuppen62

Und warum sind schwarze dann so fuck1ng überrepresentiert in der Kriminalstatistik???? Und warum bringen schwarze dann viel mehr schwarze um als weiße es tun. Und warum werden mehr als doppelt so viel weiße von schwarzen getötet als anders herum??? Willst du mir ernsthaft erzählen dass die Hälfte der verurteilten schwarzen eigentlich unschuldig sind?? Denn nur dann würde der prozentuale Anteil der Straftaten dem Bevölkerungsanteil entsprechen. Du ignorierst Fakten und nennst mich Rassist nur weil ich Kriminalstatistiken lesen und interpretieren kann. Aber wer auf sachlicher Ebene versagt muss sich halt irgendwas aus dem arsch ziehen

0
@Ben102i3

Falsch , ich nenne dich einen Rassist weil du sagst es sei ein Fakt dass wenn man dunkelhäutig ist automatisch gewaltätiger ist und das ist faktisch falsch und schlicht weg rassistisch. Zudem beachtest du nicht das es ein Fakt ist das dunkelhäutige Straftäter häufiger erwischt, verurteilt, zu unrecht verurteilt, zu unrecht angeklagt und angezeigt werden als hellhäutige Straftäter, du ignorierst diesen Fakt möchtest es aber damit gleich aufwiegen, was nicht möglich ist. Meiner Meinung nach zeugt das nur davon dass du deinen Rassismus rechtfertigen möchtest, und ich habe weder die Zeit noch die Lust mich mit so jemanden wie dir auseinander zu setzen. Was du kannst kann ich alle Male besser " nur weil du Fakten nicht richtig interpretieren kannst, Dinge faktisch nennst die keine Fakten sind sondern schlicht rassistisch und ich diesen deswegen nicht zustimmen kann wirst du direkt vulgär" 😁 ciao ich bin fertig in meinen Augen bist du faktisch ein Rassist der denkt dass Hautfarbe einen Menschen anders, besser oder schlechter machen was der Inbegriff von Rassismus ist. Viel Erfolg in deiner Blase🙄

0
@Kasparsuppen62

Männer sind auch Faktisch gewalttätiger als Frauen. Bin ich jetzt ein sexist? Und natürlich werden schwarze öfter zu Unrecht verurteilt wenn sie auch öfter verurteilt werden. Ich bin nirgends rassistisch veranlagt. Ich habe nie behauptet dass du wenn du schwarz bist automatisch gewalttätig bist ich habe lediglich gesagt, dass schwarze im allgemeinen durchschnittlich mehr Straftaten begehen als weiße. Das kannst du in der Kriminalstatistik des FBI nachlesen. Du blendet diese Statistik einfach aus.

0
@Ben102i3

Ja die Aussage ist sexistisch denn nicht weil man ein gewisses Geschlecht hat ist man gewaltätiger oder weniger gewaltätiger. Und genauso ist es rassistisch zu sagen jemand der dunkelhäutig ist sei deswegen automatisch gewaltätiger. Rassist, Sexsist... Noch was? Kann sein dass du dich selbst nicht als Rassisten sehen möchtest, deine Annahme und Aussage ist allerdings einfach nur rassistisch wenn du sagst die Hautfarbe sei dafür verantwortlich wie gewaltätig jemand ist. Weisst du es gibt angeborene Dinge wie aussehen, Hautfarbe, Geschlecht, etc und angeeignete Dinge wie zum Beispiel Verhalten, Charakter, und so weiter und ersteres mit letzteres zu verwechseln ob nun absichtlich oder unbewusst ist unfassbar, nicht ohne Grund ist ersteres unantastbar 🙄

0
@Ben102i3

Und es ist nicht erwiesen dass dunkelhäutige Krimineller sind. Es wird nämlich nicht jeder Fall aufgeklärt, jetzt zum 50 Mal... Meine Güte 🙄 und doch genau das hast du vorhin geschrieben dass dunkelhäutige gewalttätiger sind und dass es ein Fakt ist was definitiv kein Fakt ist. Und du beachtest einfach nicht den Fakt dass dunkelhäutige einfach viel häufiger erwischt und verurteilt werden als hellhäutige...wie oft... Wie oft denn jetzt noch... Donnerwetter nochmal

0

Weder noch! Das Problem ist der erlaubte Waffenbesitz für jedermann.

Selbst bei harmlosesten Polizeikontrollen, muss ein Polizist damit rechnen, dass der Kontrollierte eine Waffe zieht. Entsprechend fickrig, nervös, ängstlich und brutal ist auch die Polizei.

Was soll denn "es" sein?

Generell wäre meine Rangfolge zentraler gesellschaftlicher Probleme der USA:

  1. Marodes, anachronistisches und antiquiertes politisches System. Die würden mit unsrem weit besser fahren.
  2. Die Gewaltaffinität der Gesellschaft, wie sie sich in der Todesstrafe und den Waffengesetzen ausdrückt. Gewalt ist in den USA ein legitimes Mittel der Konflikt- und Problemlösung.
  3. Sexismus. Dieses ganze Elend der evangelikanen Frömmelei hat Me-too! einmal mehr deutlich gemacht.
  4. Rassismus.
Polizeigewalt

Polizisten in den USA haben weniger Ausbildung in ihrem Beruf als ein Friseur. Was schon echt krass ist. Zu dem besteht ein sehr hoher Teil der Ausbildung nur aus Übung an der Waffe und ein kleiner aus Deeskalationstechniken. Das Problem liegt also indirekt bei den Polizisten, sondern eher an der Ausbildung.

Es ist die Polizeigewalt, die Schwarze Bürger sehr viel häufiger erleben weil der Rassismus in den Usa tief verwurzelt ist. Das Auslöschen der Ureinwohner und Jahrhunderte lange Sklaverei, haben die Usa geprägt.

Wusstest du dass in den USA viel mehr schwarze von schwarzen selbst als von weißen getötet werden und schwarze mehr als doppelt so viele weiße töten wie andersrum? Ich würde sagen das ist struktureller Rassismus gegenüber weißen. Wir sollten alle auf die Straße gehen, Geschäfte plündern und Autos anzünden.

0
@Ben102i3

Mach mal, weniger online jammern, mehr aktiv werden.

0

Was möchtest Du wissen?