Ist es immer sehr schwer, Schluss zu machen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich war auch sehr unschlüsslich. Die ganze Zeit über wusste ich nicht ob ich Schluss machen sollte, weil ich dauerhaft unglücklich war, aber sobald er mit mir schrieb war wirklich der glücklichste Mensch der Welt, aber er war halt nicht gut für mich und die Zweifel wurden immer größer, aber ich wollte halt nicht mit ihm schluss machen, weil er mir immer und immer wieder gesagt hat wie sehr er mich liebt und braucht und ich die einzig wahre liebe für ihn bin,

doch trotzdem fing er an mich zu ignorieren und keine Zeit mehr für mich zu haben, obwohl er mich angeblich so sehr liebte? das konnte nicht stimmen. Ich wusste es, aber ich wollte es mir nicht eingestehen. Am ende hat er mit mir schluss gemacht. Anfangs konnte ich die Zeit kein bisschen ertragen. Ich steckte meinen Kopf in ein Buch nach dem anderen um gar nicht an ihm zudenken. In den Monat haben ich mehr als 20 Bücher gelesen. Ich habe jede Nachts wirklich bis 8 uhr morgens gelesen. Meine Augen sind irgendwann zugefallen und ich war sofort weg, weil ich so kaputt war und trotzdem waren nach 2 Monaten meine Träume mit ihm gefüllt.

Es tat furchbar weh und wollte wirklich einfach nur meine Gedanken löschen.Kaum jemanden habe ich das so richtig gesagt, weil alle ihn gehasst haben. Es war für mich eine unglaublich lange und schreckliche Zeit, auch wenn alle gedacht haben dass es mir kaum weh getan hatte. Ich hatte ihn so innig geliebt, aber nach einer weiteren Zeit war ich glücklich, dass er mit mir schluss gemacht hat, weil sonst immer noch mit diesen Zweifeln, rätseln und weinen zu tun gehabt hätte. Mache lieber mit deinem Freund schluss. Ich denke es wird dir besser gehen, wenn es dir genauso geht wie es mir ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist nicht immer schwer. Wenn Deine Beziehung einen Punkt erreicht hat, an dem Du keine Möglichkeit mehr siehst, sie retten zu können oder wollen. Dann empfindest Du es regelrecht als Erleichterung, dem Schrecken ein Ende zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, natürlich ist es normal! Ich meine, du bist bzw. warst sehr eng mit dieser Person verbunden. Du musst jetzt natürlich für dich entscheiden, ob du ihn wirklich noch liebst, oder ob du nur noch mit ihm zusammen bist, da du dich nicht traust Schluss zu machen. Auch wenn du sagst, dass es nichts bringt, setz dich mal mit ihm hin und sprech ihn drauf an, evtl. fühlt er genau das Selbe.

Wie lange seid ihr denn schon zusammen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alina35569 15.09.2016, 20:04

15 Monate...eigentlich sollte nach solch einer Zeit noch alles gut sein, denke ich...wenn es passt

0
jojo26033 15.09.2016, 20:07
@Alina35569

Wie alt seid ihr beiden denn genau? (Vielleicht kann ich dir dann weiterhelfen)

0

Naja, wenn du Betrogen wirst o.A ist es denke ich befreiend, wenn man die Beziehung beendet.

Natürlich gibt es Menschen, die ihren Partner unter keinen Umständen aufgeben wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in einer beziehung sollte geben und nehmen ca ausgegichen sein damit das vertauen immer weiter wachsen kann?

dann sind störungen auch nicht so schlimm denn aus miß-tauen kann zum ver-trauen wachen?

gibt es eine grosse störung und man kann das geben und nehmen nicht mehr ausgleichen so hilft nur noch eine paar beratung oder trennung?

ja man hat vieles liebgewonnen aber es geht nicht wenn man den karren des lebens nicht gemeinsam ziehen möchte?

ja es gehört viel kraft dazu aber mehr kraft kostet es in die länge zu ziehen wenn es sinnlos ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?