Ist es IM NOTFALL o.k., die Toilette des anderen Geschlechts zu benutzen?(36)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finde ich ok. Was drin ist, muss raus. Allerdings gibt es da einige Feinheiten, die man beachten sollte:

Die Herren haben aufgrund ihrer Anatomie die Möglichkeit, im Freien mehr oder weniger unbemerkt (leider meist weniger unbemerkt) ihr Wasser abzulassen. Das ist eine Frage von Minuten und fertig. Nicht schön anzusehen, nicht erquicklich für die Nase, aber dem Pinkelnden bringt es doch sofortige Erleichterung. Dieses 'Privileg' haben die Frauen nicht. Erstens würde lautstark kommentiert, zweitens müssen wir sprichwörtlich die Hosen runterlassen und drittens möchte frau nicht so gerne öffentlich in Hockposition gesehen werden. Dass die Damen gerne (nicht wegen der Neugier oder Sauberkeit, sondern nur wegen der Räumlichkeit und Dringlichkeit!) mal auf die Herrentoilette gehen, ist ganz logisch: Die Herren (im Stadion, in der Kneipe, beim Konzert) gehen in der Regel zum Wasserlassen, sprich: Pieseln. Das wird in gemütlicher Runde an den Urinalen erledigt. Derweil stehen aber die Kabinen für die schwer wiegenderen Geschäfte leer - und gerade diese Kabinen sind doch bei den Damen begehrt, denn wir haben ja NUR Kabinen auf den Damentoiletten. Und immer viel zu wenige, denn wir brauchen eben länger als ihr. Glaub mir, könnten die Mädels zackig die Urinale benutzen, hätten sie es schon längst getan. Was ich allerdings ätzend finde, sind Männer auf den Damenklos, die a) mit offenem Hosenstall aus dem Kabuff kommen und/oder sich nicht die Hände waschen und die b) die Klobrille NICHT hochgeklappt haben und dank allseits bekannter Treffuntauglichkeit die Klobrille vollgepisst haben. Kerls, wenns aufs Damenklo geht: Hinsetzen (sofern sauber) oder Brille hochklappen! Beim Pinkeln muss man nicht den Helden spielen!

Danke für die umfangreiche Antwort. Ich sehe das auch ein, wenn Frauen Herrentoiletten benutzen und habe auch nichts dagegen. (Außer als ich neulich soz. "ausgesperrt" war - weil die gesamte Herrentoilette von den Damen von innen abgeschlossen wurde - und ich als einziger Mann nirgenswo mehr hin konnte, fand ich das nicht ganz so gut - aber es hat auch nicht lang gedauert. Es ist klar, dass, wenn Männer schon die Damentoiletten nutzen, sie sich dann hinsetzen oder die Klobrille hochklappen müssen.

0
@sandstonerock

Oh, da wäre ich aber sauer geworden. Das finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Und da braucht auch niemand mit blöden Kommentaren zu kommen - das ist so, wie wenn ich als nicht behinderte Person die Behindertentoilette mehr als nur wenige Minuten blockiere. An deiner Stelle hätte ich den Damen mal ein paar Worte beigebracht - auch auf die Gefahr hin, dann zickige Reaktionen zu erhalten. Gleiches Recht für alle!

0

Ich benutze im Notfall die Behindertentoilette. Die ist meiner Meinung nach nicht nur für Behinderte, sondern auch für Behinderte. Ein Hinweis, damit sie wissen, wo sie mit dem Rollstuhl bequem zurecht kommen... aber für andere deshalb doch nicht verboten.
Ich werde dann aber immer komisch angeguckt.

Das habe ich auch schon öfters gemacht - aber manchmal gibt es keine Behindertentoilette.

0

Du sperrst doch ab, oder? Und bei den Frauen gibt es ja keine Pissoirs. Ist o.k.

im Notfall auf die Frauentoilette?

Darf man als Mann im Notfall (Schlange vor dem Männerklo am Fussballplatz, Männertoilette defekt usw.) auch die Damentoilette benutzen. Frauen machen das umgekehrt ja relativ häuftig, wenn die Schlange vor dem Klo lang ist.

...zur Frage

Als Frau Männerumkleidekabine benutzen?

Ich war letztens im Hallenbad und da war es richtig voll. Alle Einzelumkleidekabinen waren besetzt. Ich musste beim Umziehen echt lange warten. Einige Familie haben sich der Überfüllung wegen (mit einem Handtuch verdeckt) in einem Gang mit Spints umgezogen. Das Hallenbad wo ich war hat eine Gemeinschaftsumkleifdekabine für Männer und eine für Frauen. Da würde ich als Frau lieber in die Gemeinschaftsumkleifdekabine der Männer gehen, als mich in den Gängen um zu ziehen. Wie seht ihr das? Fändet ihr es schlimm wenn eine Person des anderen Geschlechts die "falsche" Gemeinschaftsumkleifdekabine benutzt?

...zur Frage

Welche Toilette?

Hallo. :)

Ich habe mich letztens schon gefragt, wo Transsexuelle auf die Toilette gehen?

Frauen- oder Männertoilette?

Weil ich habe eine Frau ( die/der eigentlich ein Mann ist ) shoppen gehen sehen..

Er/Sie sah annähern aus wie eine Frau.

...zur Frage

Wie bekämpfe ich diese Lachfältchen an den Augen?

Heute habe ich festgestellt das ich ziemliche Lachfältchen bekomme. Bin erst 36, Nichtraucherin, Lebensstil gesund, außer momentan zu wenig Schlaf. Pflegeprodukt fürs Gesicht ist einfache Nivea Creme, da ich keine Problemhaut habe. Vielleicht Tendenz etwas trocken, aber an sich in Ordnung. Was kann ich jetzt tun? Helfen Massagen, oder spezielle Cremes?
Ach so, die Frage geht an die Frauen, ab 30!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?