Ist es illegal MIDI-Dateien im Internet zur Verfügung zustellen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jedes Lied hat bekanntlich einen Komponisten. Und den musst du fragen, ob du sein Lied ins Internet stellen darfst:

"(2) Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben (Recht der öffentlichen Wiedergabe)." UrhG § 15: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html.

Und nach dem Tod des Urhebers liegt dies Recht bei seinen Erben, 70 Jahre lang. Schau also, dass der Komponist deines Midi-File (= "Datei"; nicht "Film"!) schon über 70 Jahre tot ist.

Manche Komponisten (und manche Erben von Komponisten) sind aber Mitglied bei der GEMA.de. Dann ist es einfacher, an die Rechte zu kommen, das Lied im Internet aufzuführen. Man bezahlt einfach eine Lizenzgebühr an die Gema.

Durch den Kauf von Notenblättern erwirbt man übrigens noch nicht das Recht, das Lied auch aufzuführen! Man darf das Lied lediglich im privaten Kämmerlein proben - oder vor engen Bekannten aufführen.

Kriegt man Notenblätter geschenkt, ist das nicht anders!

Gruß aus Berlin, Gerd

Stefan0096 11.06.2014, 14:18

Ok Danke :), MIDI-Datei ist mir schon klar, aber mit MIDI-Film hab ich gemeint wenn man die MIDI-Datei mit Synthesia oder einen Programm abspielt und zugleich aufnimmt. LG Stefan

0

Solange die Musik nicht rechtlich geschützt ist. Und oder einzelne Akkorde nicht in Geschützen Materialien vorkommen sollte es gehen

Wenn du die Musik selber hergestellt hast und die Lizens der Notenbläter das Erlaubt darfst du das.

Musik, für deren Nutzung die GEMA Gebühren verlangt, ist nicht frei nutzbar.

Unabhängig davon, auf welchem Medium sie zwischengespeichert wird.

Was möchtest Du wissen?