Ist es ihm egal ob ich zum Höhepunkt komme?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Das von Dir geschilderte Problem ist typisch für eine Beziehung mit einem sexuellen Egoisten. Wenn die anfängliche Euphorie erst einmal verflogen ist und der Reiz des Neuen abgeklungen ist, zeigt sich wie gut der Sex wirklich ist.

Leider haben viele jungen Männer ihre "Ausbildung" in Sachen Sexualität durch Pornofilme bekommen, wodurch der Eindruck entsteht es genüge irgendetwas in irgendeine Körperöffnung der Frau zu stecken damit diese in völlige Ekstase verfällt. Dass die meisten Frauen durch normales Rein-Raus nicht kommen können, wird dabei völlig unterschlagen. Die völlig Ahnungslosen suchen dann den Fehler bei der Frau und sind der Meinung sie hätte sich dann eben damit abzufinden, dass sie nicht kommen kann.

Es liegt aber nicht an DIR - die wenigsten Frauen kommen beim reinen "rein-raus-Spiel". Das ganze Gedöns mit "vaginalem" und "klitoralem" Orgasmus ist Käse - da gibt es kein richtig oder falsch. Hauptsache, Du hast auch Deinen Spaß und kommst zu "irgendeinem" Orgasmus. Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst.

Wenn ein Mann nicht bereit ist auf die Belange seine Partnerin Rücksicht zu nehmen und sich bemüht auch ihr sexuelles Vergnügen zu bereiten, so sagt dies auch Einiges über seine Sicht auf die Partnerschaft aus. Zu hoffen, dass es im Lauf der Zeit besser wird, ist meist vergebens - DAS kannst Du vergessen!

Da die meisten Männer nachdem sie erst einmal gekommen sind, kaum noch zu etwas zu gebrauchen sind, musst Du durchsetzen, dass Du VORHER auf Deine Kosten kommst. Daher solltest Du das Motto "Ladies First" ausrufen und er Dich erst einmal zum Orgasmus bringen. 

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist das LECKEN - wenn der Mann weiß, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt - die meisten Jungs versuchen anfangs hauptsächlich die Zunge "reinzustecken", was allerdings vergebenes Liebesmüh' ist... . Das selbe Problem haben die meisten beim "Fingern", während sie eigentlich am Kitzler verwöhnt werden möchte und er probiert wie viele Finger "reinpassen" und wie weit... .

Sag wo es sich am besten anfühlt und scheue Dich nicht zu korrigieren ("Weiter oben", "schneller", "langsamer", "nicht so fest", "pass auf Deine Zähne auf..." usw.) - sag auch ansonsten, was Dich an ihm stört ("Dein Bart kratzt!", "Bitte nicht immer vollsabbern..." usw.). Erst wenn er Dir mindestens einen Orgasmus beschert hat darf ein in Dich eindringen. 

Wenn er sich also darauf nicht einlässt, dann hast Du einen unverbesserlichen Egoisten erwischt, welchen Du bei nächster Gelegenheit durch einen Mann ersetzen solltest, der weiß, wie er mit den Bedürfnissen einer Frau umgehen muss. Die eigentliche Herausforderung ist nämlich nicht eine Frau zum Orgasmus zu bringen, sondern die Erregung so zu dosieren und aufzuschaukeln, bis ein Höhepunkt kaum noch zu verhindern ist. Dieses Niveau dann lange genug aufrecht zu halten, bis die Partnerin kurz vor dem Wahnsinn steht und sie erst dann kommen zu lassen...

Die Moralapostel hier schreien zwar immer "Sex ist nicht das Wichtigeste in einer Beziehung" oder "Eine Beziehung wird nicht durch Sex definiert" - aber warum sollte man sich mit einer Beziehung zufriedengeben, die nur auf das Vergnügen EINES Partners ausgerichtet ist? Gerade beim ersten Partner hat man Hemmungen, weil es doch alles so "schön" und so "vertraut" ist - aber glaube mir: Andere Männer bemühen sich auch im Bett um ihre Partnerin - und mit denen ist es auch bald so "schön" und "vertraut", dass man sie schon nach kurzer Zeit gar nicht mehr loswerden möchte und sich wundert, warum man es mit dem Ex so lange ausgehalten hat! 

Du brauchst Dir auch kein schlechtes Gewissen zu machen, denn Du machst nicht wegen "schlechtem Sex" Schluss, sondern weil er "ein unverbesserlicher Egoist ist"! Viele Frauen in Deiner Situation fielen übrigens aus allen Wolken, als der lustlose Mann sie plötzlich irgendwann verlassen hat, da eine andere Frau sein hilfloses Herumgestochere mit tollen (gespielten) Beifallsbekundungen quittiert hat - und daher der Sex mit ihr ja "soooo viel besser" ist... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juls17
11.10.2016, 10:04

Danke für deine Antwort. Die hilft mir bestimmt weiter. Ich werde versuchen mit ihm zu reden und ihm zeigen was ich will. Ich hoffe er lässt sich darauf ein...
Vielen Dank,
Juls

2

Sprich das Thema mal außerhalb des Bettes an.
Sag ihm, dass du jetzt erstmal den Sex so genossen hast wie er ihn macht.
(loben). Aber das du dir wünscht, dass das Vorspiel länger dauert und du dir beim Fingern einen gefühlvolleren Umgang wünscht, da du schmerzempflindlich bist und es besser genießen kannst, wenn es sanft gemacht wird. ( eventuell sanft+Gleitgel).
Und dass du bislang noch keinen Orgasmus hattest aber sicher bist, dass, wenn er dich länger lecken würde, du kommen würdest.

Und dann lausche, wie er darauf reagiert.
Du kannst ihn auch fragen, was er sich wünscht.
Und dann könnt ihr beide etwas verändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja, ihm fehlt vielleicht ein wenig das Verständnis für die weibliche Sexualität. Führe ihn also an Deinen Körper heran. Zeige ihm was und wie du es magst. Ja und was Deinen Orgasmus betrifft, so kann er ja eigentlich nicht wissen, ob und wann Du einen bekommst. Woran sollte er es erkennen? Das kannst Du ihm nur zeigen und er muss Dir da ganz einfach auch vertrauen lernen, dass Du ihm zum Beispiel keinen Orgasmus vortäuscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst darüber reden. Auch wenn es vielleicht unangenehm für dich ist, solltest ihm sagen, dass es dir so nicht gefällt und du auch Wünsche hast. 

Nur wenn man gemeinsam darüber redet, kann man auch eine Lösung finden die beiden gefällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn er fünf Jahre älter ist als Du, ist er vielleicht noch sehr unerfahren. Viele Frauen gehen offensichtlich davon aus, dass Männer Gedanken lesen können.

Du musst ihm also schon zeigen/sagen, was Dich heiss macht.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht dass es Ihm egal ist. Gehe aber davon aus, dass er selbst nicht mal richtig weiß wie das so klappt. Außerdem funktioniert auch jede Frau anders "da unten" ;)

Nimm halt einfach mal seine Hand und führe ihn. Kannst ihm auch ruhig verbale Anweisungen geben. (Ja, genau so, bisschen schneller, langsamer, fester .. usw.). Das musst du ja nicht laut und bestimmt sagen, sondern kannst es auch liebevoll sagen.

Und außerdem, was spricht denn dagegen, dass du selber bei dir Hand anlegst während ihr miteinander Spaß habt?

Gegenfrage: Bringst du ihn denn auch zum kommen? (Ich meine jetzt nicht nur während dem Sex).


Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von loema
11.10.2016, 10:05

Warum sollte eine Frau selbst Hand anlegen, wenn sie geleckt werden möchte?
Der Partner kann doch einfach die Info bekommen, zu lecken bis sie kommt und damit wären alle zufrieden.
Das selbst Hand anlegen ist ja keine Dauerlösung.
Wenn es doch auch so geht, dass der Partner den Orgasmus herbeiführen kann. Es muss ihm nur gesagt werden, dass er es duch lecken kann.

0
Kommentar von Juls17
11.10.2016, 10:14

Danke für deine Anrwort.
Um deine Frage zu beantworten: ja ich hole ihm ab und zu einen runter und manchmal blas ich auch.

0

Mit ihm darüber reden, er ist ein Macho, der nur auf seinen Genuss schaut, und das solltest du ihm auch sagen. Denn er glaubt vielleicht er ist der tollste Liebhaber der Welt, was er offensichtlich nicht ist. Und das solltest du ihm sagen, sonst wirst du nie auf deine Rechnung kommen und immer unzufrieden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist GANZ wichtig, dass du mit ihm darüber redest!! Manche Männer denken Sex funktioniert so - rein raus, rein raus, er kommt und aus - aber das ist falsch. Sag ihm, wie du es gern magst, dass er dich so lange lecken soll bis du kommst etc. und dass der Sex sicher (auch für ihn) noch geiler wird, wenn auch du deinen Spaß dabei hast.

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er soll dich erst mal vaginal mit der Zunge auf Touren bringen. Deine Brustwarzen stimulieren dich überall küssen. Dann ist noch Zeit das beliebte rein raus zu betreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ihm das Gefühl gibst zufrieden zu sein wird er es nicht ändern, du musst ihm zeigen oder ihm sagen dass dir das nicht reicht ansonsten wird er seine grenze setzen und sich auf seinen eigenen Genuss konzentrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihm darüber reden, das ist das einzige, was du tun kannst!

Wenn er dein erster  Freund ist, gehe ich davon aus, daß er schon mehr Erfahrung hat?

Dann sollte er auch wissen, wie man eine Frau befriedigen kann!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ahahahahahahahaha wie eine bohrmaschine hahaha du hast es auf den punkt gebracht ja man ich weiß ganz genau was du meinst hahahah. Manche haben fürs fingern einfach kein talent bzw. Gefühl. Red mit ih sag ihn offen und ehrlich wie du das siehst vielleicht denkt er ja das du kommst oder hält halt einfach nicht so lang durch. Ich denke das ist nicht absicht. Wenn du schweigst weiß er nicht was er falsch macht und kanns auch nicht ändern und besser machen. Sag das du vielleicht ein längeres vorspiel haben möchtest und er dich mal einwenig länger leckt den wenn er es kann bringt das schon viel und erregt mehr. Dann sag ihn halt einfach wie er das mit den fingern besser macht (kleiner tipp: was ich gut find wenn sie am kitzler lecken und gleichzeitig finger als dann im loch) dann entspann dich und setz dich nicht unter druck manche mädchen brauchen halt ein bisschen und tun sich schwer mit dem kommen. Versucht mal doggy. Sag einfach was dir gefällt und was nicht dann wird das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Juls17
11.10.2016, 19:54

Hey👋🏻
Vielen Dank für die guten Tipps👍🏻
Werd ich ausprobieren.
Schönen Abend noch😀

0
Kommentar von Dilaralicious2
11.10.2016, 20:04

Gerne dir auch einen schönen abend und viel glück mit deinem freund.

0

Vllt weiß er es einfach nicht besser. Du musst ihm schon sagen was du dir wünschst. Er kann es nicht riechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Mund aufmachen - zum Reden.

Sag ihm, was dir gefällt, was nicht. Wie viel Erfahrung hat dein Freund mit einer Freundin, die noch keine Erfahrung - ihren Körper in dieser Situation auch erst neu kennenlernt - hat?

Es kann sein, dass es ihm egal ist. Kann aber auch sein, dass er meint, so wie es abläuft, ist es richtig und gut für dich, weil er es nicht anders kennt ... bei seinem bisherigen Erfahrungsstand.

Guter Sex passiert in den seltensten Fällen automatisch zwischen Menschen, die erst noch sehr mit der eigenen Erkundung beschäftigt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit ihm darüber sprechen, sag ihm das, was du hier geschrieben hast und sag / zeig ihm,  was du möchtest und wie du dir guten Sex vorstellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihm. Sag ihm, dass er sanfter sein soll und dass Du auch ein Happy End möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann sag ihm wie du es möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden! Sprich es genau so an wie du es beschrieben hast. Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag´ihm, wie es dir geht und was dir fehlt; inzwischen nimm die Sache selbst in die Hände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sag es ihm und wenn nicht, dann zeig es ihm, wie du es haben möchtest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?