Ist es Heute sehr Schwierig eine Burg zu Bauen mii den Selben Materialien die Mann Früher Benutzt hat (Mittel Alter), Haufen Geld braucht Mann das ist klar?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das wäre heute unbezahlbar. Alleine die Material Kosten wären utopisch. Denke nur an die Sandstein Blöcke für die Fassade. Und die Mauern. Schauen wir doch mal nach Dresden,zur Frauenkirche. Selbst dieser im Vergleich zu einer Burg relativ kleine Bau hat Millionen gekostet. Trotz moderner Technik. Dazu kommt auch noch das es heute vermutlich niemanden mehr gibt der alle alten Techniken beherrscht. Das ist ein Problem das auch beim Wiederaufbau der Frauenkirche eine rolle gespielt hat. Mann musste praktisch beim bauen lernen. Ein weiteres Problem wäre auch die Künstlerische Ausgestaltung. Steinmetz arbeiten lassen sich nun mal nicht beschleunigen. Aber googel mal . In Frankreich gibts ein Projekt von experimentellen Archäologen und Helfern , die in 20 Jahren eine Burg bauen wollen. Must du halt ein wenig recherchieren.😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WickingerRodmar
24.07.2016, 22:13

Ja das stimmt schon das Heute das Vermutlich Niemand kann, ich habe ein wirklich sehr altes Buch  wo Der bau genau beschrieben wird. das wichtigste dennoch wenn Mann eine solche Burg bauen will das ist die Zeit die Mann dazu benötigt, und In der heutigen Zeit soll ja möglich alles schnell ein Gebäude Erbaut werden.

0

Heute sind uns die Bau Arten der meisten Burgen bekannt. Würden wir die Burgen mit heutigen Techniken bauen würde es erheblich weniger lange dauern. Doch wenn wir es mit damaligen Techniken versuchen würden,  würden wir erheblich länger als damals brauchen. Die meisten der damaligen " Maschinen " wurden mit Muskelkraft betrieben. Wenn überhaupt welche vorhanden waren. Denn heute wäre es weitaus schwieriger so viele Leute zum Bau einer Burg zu bringen, als damals. Die 

Die Materialien wurden früher oft vor Ort abgebaut. Materialien müsste man dann kaufen. Denn vor Ort alles abbauen wäre sehr schwierig. Denn auch hier wurde meistens alles von Muskelkraft bewegt ( Sollte man es wie damals abbauen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit den gleichen Materialien zu bauen wie früher (Steine aus dem nächstliegenden Steinbruch usw.) wäre kein Problem. Schwieriger wäre es schon, wenn man mit den gleichen Geräten wie damals arbeiten würde. Die Kräne wurden damals hauptsächlich über Göpel von Ochsen, Pferden oder Eseln angetrieben, allein das wäre schon eine Herausforderung. Burgen, so wie wir sie heute sehen, sind aber fast immer nicht in einem Zuge entstanden. Zunächst gab es einen bewohnten Wehrturm., dann wurde angebaut, dann wieder befestigt usw. Bei so einem Burgenbau  waren weit weniger Menschen beschäftigt, als man heute oft glaubt. Ganz wichtig war die Logistik der Materialbeschaffung, die genau geplant wurde. Man kalkulierte die durchschnittliche Geschwindigkeit der Ochsenfuhrwerken und der schnelleren, aber weniger Gewicht befördernden Pferdefuhrwerke, und konnte so planen, das das Material just in time an der Baustelle eintraf. Wo findet man heute noch genügend Ochsenfuhrwerke?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist fast unmöglich, weil du die "Manpower" heutzutage nicht mehr bezahlen könntest. Selbst wenn du viel Geld hättest.

Wenn du aber sehr sehr viel Geld hast (Milliardär), dann könnte man das schaffen. Statisch ist das kein Problem, zwei bis drei Meter starke Wände mauern und ein Dach drüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das möglich, aber vermutlich bekommt man bei den heutigen Vorschriften dafür keine Baugenehmigung ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist unmöglich mit den selben Materialien zu bauen, dazu müsstest du ja bestehende Burgen einreißen. Man könnte höchstens die gleichen Materialien verwenden. Dann müsste es schnell gehen, wenn Maschinen erlaubt sind. Kathedralen wären da schon schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ja. In Frankreich gibt es ein Projekt, dort wird eine Burg genauso gebaut wie man es im Mittelater machte. Dort werden die gleichen Materialien und die gleichen Werkzeuge benutzt wie ca. um 1200 n.Chr., also keine Kräne wie man sie heute kennt oder ähnliches

https://de.wikipedia.org/wiki/Gu%C3%A9delon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Jede Menge Bruchsteine besorgen und ein Grundstück auf dem man keine Probleme mit den Abstandsflächen hat und eine Kiste Champagner für den Sachbearbeiter vom Bauamt, damit der sagt, es paßt ins Ortsbild ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?