Ist es heute leichter nach Australien auszuwandern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Frage ist pauschal nicht zu beantworten.

Einige haben weniger Probleme (Sponsor, Heirat, etc), andere wiederum haben Schwierigkeiten die benoetigten Punkte zusammen zu bekommen (skills, experience, etc)

Du kannst auf www.border.gov.au informationen bekommen, was benoetigt wird und auch welche Berufe gesucht werden, SOL - skilled occupation list - 

Die ganze Prozedur ist in den letzten Jahren leicht geandert worden und soweit ich weiss stellt man erst eine 'application of interest' und wird dann von der immi "eingeladen" sich fuer ein Visum zu bewerben.

Die ganze Geschichte fuer ein Permanent Visum (sofern man alle Bedingungen erfuellt) kostet trotzdem noch ein paar Tausend A$ und ist sehr zeitintensiv und mit viel Lauferei (fuer Beglaubigungen, Berufsanerkennung, etc) verbunden.

ein Bekannter von mir wohnt und arbeitet in Australien; er ist nur dahin gekommen, weil er während des Studium in London eine Australierin kennen gelernt und geheiratet hat und sein Schwiegervater ihn in seiner Fa. eingestellt hat. (mittlerweile ist er ein erfolgreicher Unternehmer)

Nach seiner Aussage hat Austr. sehr strenge Einwanderungsgesetze, die es einem Ausländer fast unmöglich machen, sich dort niederzulassen.

Ob sich für Dich eine Auswanderung lohnt, mußt Du selber herausfinden. Ob Du eine Chance hast, kannst Du auf dem von ChickPea angegebenen Weg herausfinden.

Wieviel weißt Du von Australien? Was bringt Dich auf die Idee des Auswanderns? Warst Du schon mal in Australien? Anhand Deiner Fragestellung glaube ich es nicht.

Du solltest mal ein Jahr work&travel in Australien machen. Dann kannst Du herausfinden, ob das das Land ist, in das Du auswandern willst.

In der Zwischenzeit kaufe Dir die 360° Australien Magazine. Da findest Du ausreichend Infos und Berichte von Auswanderern, w&t-lern und Reisenden über Australien und das Leben dort. 

Für alles andere siehe den Kommentar von ChickPea.

Und über eine Sache kannst Du sicher sein, die Zeiten, in denen Australien Auswanderer angeworben und ihnen die Überfahrt bezahlt hat, sind lange vorbei. Heute muss man als potentieller Einwanderer sehr viele Leistungen erbringen, um Einwandern zu dürfen und können. Das ist kein Spaziergang.

Du solltest mal ein Jahr work&travel in Australien machen.
Wie viel kostet so etwas?
Wieviel weißt Du von Australien? Nicht viel. Was bringt Dich auf die Idee des Auswanderns? Weil es mir hier nicht so gut geht. Warst Du schon mal in Australien? Leider nein.

0
@Lotre84

Lotre84, wenn es Dir hier nicht gut geht, mußt Du das hier ändern. Auswandern ist da keine Lösung. Man nimmt seine Probleme mit und bekommt noch welche dazu.

Working holiday bedeutet, dass Du arbeitest und herumreist. Du mußt bei der Einreise ca. 3.000€ auf dem Konto nachweisen können. Außerdem brauchst Du ein entsprechendes Visum (ca. 300€) und hast ca. 1.200€ Kosten für den Hin- und Rückflug. Infos dazu findest Du z.B. hier: www.work-and-traveller.de/work-travel-guide/working-holiday-visum-australien

Alle Infos zum Auswandern findest Du auf der homepage der Australischen Botschaft: http://germany.embassy.gov.au/belngerman/visas_and_migration.html Du solltest alle Sprach- und Gesundheitstests bestehen, einen gesuchten Beruf haben. siehe dazu auch die aktuelle Skilled Liste: www.border.gov.au/Trav/Work/Work/Skills-assessment-and-assessing-authorities/skilled-occupations-lists/SOL und Du brauchst soviel Startkapital, dass Du ca. 1 Jahr ohne Arbeit auskommen und trotzdem ein Haus/eine Wohnung mieten, ein Auto kaufen und Dich verpflegen, versichern etc. kannst. Das ist keine einfache Aufgabe. Die Bearbeitungszeit für den Antrag beträgt bis zur Genehmigung ca. 2 Jahre.

Wenn Du dich erstmal mit dem Land beschäftigen willst, dann solltest Du mal den Newsletter von www.australien-info.de ansehen und Dir dort die Fernsehprogramme mit Berichten über Australien anstreichen. Außerdem empfehle ich Dir das 360° Australien Magazin. Da findest Du interessante Berichte über Australien, working holiday und Auswanderer. Und Du bekommst viele Hinweise. Das wäre mal ein guter Anfang.

Und bedenke, in Australien wird auch nur mit Wasser gekocht. Auch wenn es dort manchmal besser schmeckt. :-) Damit will ich sagen, dass man auch dort sein Leben und Einkommen bestreiten muss und auch dort Probleme auftauchen können. Darum ist es wichtig, dass man keine Probleme aus Deutschland mitbringt.

Alles Gute für Dich und Deine Zukunft.

2

Was möchtest Du wissen?