Ist es Hausfriedensbruch, wenn mein Mieter tot ist und ich die Wohnung öffnen lasse?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein. Rechtfertigender Notstand. Jedoch sollte Gefahr im Verzug sein. Denn... An sonsten MUSS die Polizei zugegen sein... Also... Keine vorschnelle Eigeninitiative.

Aus eigener, hundertfacher Erfahrung:

Entweder, der Mieter ist lange schon nicht mahr, oder er hat noch Stunden Zeit. Einen solchen zu treffen, dem Du binnen Sekunden mit Reaktionen der Ersten Hilfe helfen kannst - der ist mir noch nie begegnet.

Daher... Ruhe und die Pol einschalten.

Wenn Du die vermutung hast, dass der da tot in der Wohnung liegt, dann ruf die Polizei! Die machen die Wohnung auf, ein Notarzt und Leichenbeschauer sind dann auch mit dabei.

Ich habe so einen Fall letztens auch in einer Rechtssendung im TV gesehen, gab ein etwas seltsames Fazit, soweit ich mich noch erinnere, wenn der Verdacht besteht und Du unternimmst nichts und hattest recht mit der Vermutung, dann ist es unterlassene Hilfe, er hätte ja evtl. noch leben können. Lässt man die Tür öffnen und der Mieter ist nur im Urlaub, dann ist es Sachbeschädigung, trotz gutem Vorsatz.

Wie ist denn der Nachweis über den Tod erbracht worden? Erst das Nachlassgericht, sollte es keine Erben geben gibt die Wohnung für den Vermieter frei. Gibt es Erben und treten diese auch das Erbe an, läuft noch der Mietvertrag mit allen Rechten und Pflichten. Die Wohnung öffnen zu lassen ist nur durch Staatsgewalt rechtlich möglich. MfG

Was tun, wenn ehemaliger Mieter den Schlüssel nicht abgibt und somit das Mietverhältnis verlängert?

Wir haben einen Mieter im Haus, der schon in einer anderen Stadt wohnt und hier gar nicht offiziell gekündigt hat und auch keine Mieter mehr überweist. Einzig und allein ist der Vermieter am Schlüssel interessiert, damit das Mietverhältnis offiziell endet, weil er nicht in die Wohnung kommt. Hat man als Vermieter eigentlich in dieser Situation gar keine Rechte, außer kostenpflichtig eine Zwangsräumung zu veranlassen oder wegen Hausfriedensbruch dranzukommen, wenn er die Tür öffnen lässt?

...zur Frage

Betreten einer Wohnung unter falschem Vorwand Strafbar?

Letzten hat sich mein Vermieter unter falschen Tatsachen/Angaben Zutritt zu meiner Wohnung verschafft. Ich frage mich nun ob dies nicht den Tatbestand des Hausfriedensbruch darstellt.

Er zu mir gesagt das sich die Gebäudeversicherung ein paar Wohnung angucken will, herausgestellt hat sich aber das er das Haus verkaufen will und sich potenzieller Käufer die Wohnung/Wohnungen angeguckt haben. Die Infos dazu wurden mit vom Hausmeister gegeben und man konnte es auch aus den Gesprächen heraushören.

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Kann ein Mieter der wegen Kinderlärm auszieht die Umzugskosten vom Vermieter verlangen?

mein Mieter hat wegen Kinderlärm aus der Wohnung über ihn** fristlos** gekündigt und möchte nun von mir auch die Umzugskosten erstattet haben. In der Wohnung wohnt eine Familie mit drei Kindern (8,6,5), diese wohnten aber schon beim Einzug der neuen Mieter in dieser Wohnung, den Mietern war dieser Umstand also bei der Anmietung der Wohhnung bekannt.

...zur Frage

Ist meine Situation ein Fall von Mietwucher?

Liebe Leute,

ich wollte von meiner Situation erzählen, um andere Meinungen zu hören, um zu wissen, ob meine Situation über gut fast 2 Jahren etwas Rechtswidriges war. Ich fühl mich heute um meine damalige Wohnsituation ausgenutzt und möchte gern wissen, ob ich der Person Unrecht spreche oder diese mir.

So es geht darum, dass ich damals mit meinem Partner zu jemanden gezogen bin, aufgrund von Wohnungslosigkeit, bei dem die Miete folgendermaßen geregelt war: sie wollte 500 Euro für die Benutzung von 1 Zimmer, in dem wir vom Platz her, ein Bett stellen konnten mit nem Tisch und Stuhl. Im nachhinein wurde mein Partner nach monatelangem wohnen bei ihr im Mietvertrag als "Lebensgefährte" eingetragen und ich blieb weiterhin wohnungslos, bzw. hab mich nach erfolgloser Wohnungssuche mich in Berlin als Mensch ohne Wohnsitz gemeldet und bei meiner Arbeit die postale Adresse der Wohnung gegeben, weil ich große Angst hatte dies bei der Arbeit anzusprechen. Es hat sich im Nachhinein rausgestellt, dass unsere Vermietern Gesamtmietkosten für die Wohnung von rund 475€ hat und wir gut fast 2 Jahre ihr 500€ für 1 Zimmer gezahlt haben. Ich konnte irgendwann die Wohnsituation nicht mehr aushalten und bin ehrlich gesagt Mitte diesen Monat abgehauen. Es sieht nun so aus, dass das Schloss ausgetauscht wurde, die alten Schlüssel von mir verlangt wurden, ich diese abgegeben habe und in diesem Zimmer Sachen von mir sind, an die ich nicht ran komme. Von meinem Partner habe ich mich auch getrennt, weil ich nur stehts das Gefühl hatte ausgenutzt zu werden und was anderes als weglaufen, fiel mir einfach nicht ein. Dieses weglaufen wird mir vorgeworfen und mein Partner ist ins Krankenhaus gegangen für was weiß ich wie lange. Bis er wieder da ist, will sie mich nicht ins Zimmer lassen (obwohl ich Miete bezahlt hatte) und mein Partner gab von sich, dass ich den Ball flach halten soll, weil ich nicht beweisen kann, was mir gehört und ich nie einen Mietvertrag besitzt habe. Mir liegen einige Sachen im Zimmer am Herzen, weswegen ich sie haben will, ich will ja nichts klauen!!

Weiß jemand zu all den Sachen irgendwas? Soll ich die Polizei einschalten? Ist es ein Fall von Mietwucher? Ich bin ein wenig verzweifelt und wollte eigentlich in Frieden gehen, aber es ist anscheinend auf diese Weise doch nicht möglich..

Beste Grüße und danke fürs Lesen meines Posts, ich hoffe jemand weiß etwas.

...zur Frage

Vermietete Wohnung neue Heizkörper?

Hallo,

wenn ich bei meinen Mieter die alten Heizkörper tauschen lasse gegen neue, kann man dies als Werbungskosten komplett absetzen?

Gruss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?