Ist es Haram im Islam Vegetarier oder Veganer zu sein?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein.

Der freiwillige Verzicht auf Fleisch ist nicht haram.

Du hast ja bereits geschreiben, daß (dem Glauben nach) Tiere von Gott / Allah /JHWH / ... erschaffen wurden, um dem Menschen als Nahrung zu dienen.

Das bedeutet aber nicht, daß Du auch Fleisch verzehren musst.

Dazu die Fatwa von Mufti Ebrahim Desai

A Muslim may be a vegetarian. However, he should not regard eating meat as prohibited. And Allah Taãla knows best. Was salaam.

Weitere Fatwas zu diesem Thema findest Du hier: http://www.islamicconcern.com/fatwas.asp

Allerdings solltest Du beachten, daß viele Produkte, die anscheinend vegetarisch oder vegan sind, tierische Zutaten beinhalten (teilweise sogar vom Schwein, wie z.B. Gummibärchen, Kartoffelchips oder Brot).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an.

Wenn du zb. Fleisch einfach nicht essen kannst, weil du es eklig oder ähnliches findest, ist dem nichts entgegenzuwenden.

Wenn du jedoch sagst: "man darf/sollte keine Tiere essen, es ist falsch", dann kann ich dem nur sagen: Allah hat es dir erlaubt, also ist daran nichts falsches.

Wenn Allah uns das Essen von bestimmten Tieren erlaubt hat, heißt das nicht, dass man sie Quälen darf und schmerzvoll töten darf, sondern man muss sie auf sanfte Weise, schnell und mit möglichst wenig schmerz Schächten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch im verarbeiteten Fleisch, gekocht , gebraten verbleibt immer noch Restblut .. unabhängig von der Art der Schlachtung und weiteren Zubereitung

aber Blut zu essen, zu sich zu nehmen ist  ist Haram 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin zwar keine muslima - aber wieso sollte es haram sein, KEINE tiere essen zu wollen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robo267
29.11.2015, 12:13

Weil Allah uns die Tiere zum schlachten erschaffen hat. so stehts im Koran.

0

Was möchtest Du wissen?