Ist es gut zuhause Fluchtwährung aufzubewahren für den schlimmsten Fall?

7 Antworten

Es ist gut, wenn du etwas Bargeld und auch Devisen zu Hause hast. Wichtig: die Euro Banknoten.

Stell dir vor, es ist 10 Tage Stromausfall. Da funktioniert kein Bankomat und kein Kartenlesegerät zum Bezahlen im Supermarkt.

Selbst in den Filmen sind das in der Regel nur Menschen, die vor irgendwas in Angst leben und sofort alles hinter sich lassen müssen, z.b. im Zeugenschutzprogramm, ehemalige Spione usw.

Wenn es mal soweit kommt, hast du als normaler Mensch in der Wirklichkeit ganz andere Probleme als Bargeld in der falschen Währung.

Wenn du verschiedene Währungen halten möchtest macht der Safe nicht unbedingt Sinn. Wir empfehlen dir ein Borderlesskonto mit 40 Währungen und Kreditkarte. 1936 gab es z.B die gesetzliche Pflicht, Deviesen und Edelmetalle abzuliefern.

http://www.incamas.com/merchantaccounts/

Was möchtest Du wissen?