Ist es gut Vegetarier zu sein?

...komplette Frage anzeigen

29 Antworten

Warum machst Du Dir Dein Leben so kompliziert und denkst Gedanken, die Dich niemals weiterbringen!? Mach was Dir Spass macht und nicht diese Dinge, die Dich total einengen! Alles Zeitverschwendung!

liese05 09.07.2011, 09:47

Danke fürs Sternchen!

0
Paschulke82 09.07.2011, 11:52

Bei sowas bekomme ich ja nen Hals: Hauptsache einem selbst geht es gut. Kummer, Qual, Leid, Umweltzerstörung, beschneidung von Grundbedürfnissen usw. sind egal?

Ich finde schon, dass es etwas bringt, wenn man verantwortung übernimmt, bewusst konsumiert, seinem Körper etwas gutes tut und sich selber treu bleibt.

Und warum einengen? Fühlst du dich eingeengt, weil du kein Menschenfleisch, Hund und Katze ist? Selbst wenn ich wollte könnte ich nichts genießen, wenn ich ständig die Qualen vor Augen habe. Es ist eben nicht jeder in der Lage so gut zu verdrängen.

Wer Fleisch essen will, soll gefälliigst selber den Kälbchen die Kehlen aufschlitzen. Das wäre konsequent!

0
pecudis 09.07.2011, 20:03
@Paschulke82

Ich weiß gar nicht, was Du willst - DAS ist doch genau die Ansicht der Vegetarier und Veganer: Hauptsache, sie selber sind versorgt mit allem, was sie brauchen, und Hauptsache IHRE Bambi-Moralvorstellungen dominieren den gesamten, kompletten Rest der Natur.

Wie das Ganze funktionieren soll, müssen Vegetarier doch schon mit Gewalt ignorieren, sonst wüßten sie, daß es Milch und Ei nicht ohne Fleisch gibt, und Veganer tun ganz genau das selbe: sie gehen davon aus, wenn sie nur fest genug daran glauben, wächst überall Gemüse nach ihren Vorstellungen. Mehr (blinder) Egoismus geht ja nun nicht.

0
liese05 09.07.2011, 21:05
@Paschulke82

Ich denke,lieber Paschulke82, daß Du z.B. auch Schuhe trägst!? Dafür mußten auch etliche Tiere qualvollst sterben und eventuell auch unter grausamsten Umständen! Da kriege ich nun wieder nen Hals! Aber wahrscheinlich hast Du das nur verdrängt !?! Also genieße nur weiter Deine warmen Füße in schützenden Schuhen und denke bloß nicht an die Qualen, die die Tiere, die ihre Haut für Dich opfern mußten - dafür, daß Du Deinem Körper was Gutes tust ! Wo bleibt Deine Konsequenz ?! Wenn Du allerdings barfuß läufst, dann bitte ich um Entschuldigung, daß ich eventuell zu Unrecht Dein Verantwortungsbewußtsein in Frage gestellt habe!

0
Paschulke82 09.07.2011, 21:40
@liese05

Ich habe mich seit ein paar Jahren dagegen entschieden Lederprodukte zu kaufen.

Trotzdem konsumiere ich noch gelegentlich Tierprodukte und habe auch als Vegetarier lange Zeit Lederschuhe gekauft. Es ist doch ein großer Unterschied, ob man jedes Jahr 150 Tiere auf dem Gewissen hat, oder 0,1. Du sagst wahrscheinlich auch nicht: Ich habe mich in der Jugend ab und an gerauft, da hätte ich ja auch gleich jedem eins auf die Mappe geben können" oder "Ich produziere ja eh Müll - da kippe ich doch gleich mein Altöl in den Fluss". Entscheidend sind die kleinen Schritte, die jeder für sich geht und die viel bewirken, wenn es viele tun.

Sicher haben auch Vegetarier und Veganer lebewesen auf dem Gewissen, jedoch in deutlich geringerem Maße.

Und nein Pedikus: Es geht nicht um "DIE Moralvorstellungen von Vegetariern und Veganern." Die gibt es nämlich garnicht, da deren Moralvorstellungen sehr unterschiedlich sind. Jeder muss eben selber sehen, was er vertreten kann. Es wird ausserdem vermutlich nie 100% Vegetarier und Veganer geben. Verlange ich auch von niemandem. Trotzdem finde ich es toll, wenn die Menschen bewusster konsumieren, sich gesünder ernähren, den gesamten Produktionsprozess und die Herkunft sehen, die ökologischen Folgen usw....

Würde der Fleischkonsum enorm reduziert und nicht nach der Devise "möglichst viel und billig" produziert, wäre das für Mensch und Tier viel besser.

0
Veganer09 11.07.2011, 13:19
@blondiendh

Es ist genauso wie Paschulke82 es sagt, es muss nicht jeder radikal seine Ernährungsweise unstellen, würde jeder von euch nur ab und zu Fleisch essen oder nur ab und zu tierische Produkte konsumieren so hätten wir nicht diese abscheulichen Zustände in vielen Massentierhaltungen. Es nervt immer wenn Omnivoren hier nicht ganz konsequente Veganer oder Vegetarier angreifen, fasst euch mal an die eigne Nase!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Du musst selber wissen was für dich richtig ist. Vegetarier haben eine Lebenseinstellung und zwar das sie keine Tiere essen wollen, die vorher miserabel gehalten wurden oder gequält wurden. Vegetarier sind aber nicht so schlimm wie Veganer, das solltest du dir vor Augen führen.

Vegetarier essen nur keine Tiere. Aber Veganer benutzen gar nichts was mit Tieren zu tun hat, die essen keine Eier weil vom Huhn, die trinken keine Milch weil von Kuh, die ziehen keine Baumwollprodukte an, die nehmen keine Schminke wo irgendwas vom Tier drinn ist.

Also ich würde nie so leben wollen, meine Einstellung ist das es nunmal zur menschlichen Natur gehört Tiere zu essen, früher wurde auch schon auf Tiere Jagd gemacht. Aber wer so lebt, hat meinen vollsten Respekt, denn das ist gar nicht so einfach und erfordert enorm viel Selbstdisziplin.

Du solltest aber, wenn du so lebst, zu deiner Entscheidung stehen. Informiere dich anständig über das Thema, so das du auch argumentieren kannst. Überzeugen musst du niemanden, nur es sagt auch keiner mehr was, wenn du anständig argumentieren kannst und erklären kannst wieso du diese Einstellung auslebst.

plopps 09.07.2011, 01:01

JA du hats recht. Danke :)

0
Paschulke82 09.07.2011, 11:58

Was ist denn an Veganern schlimm? Dass sie nur das konsumieren, was sie auchethisch vertreten können? Dass sie sich dafür interessieren wo ihr Essen herkommt?

Von Natur zu sprechen finde ich in dem Zusammenhang paradox, wenn man sich überlegt, dass die Tiere meist ein Bruchteil ihrer Lebenserwartung eingepfercht auf Stahl und Beton verbringen, ohne je das Tageslicht oder eine Wiese zu sehen.

0

Gegen Vegetarier hab ich nichts einzuwenden, aber vom Veganerdasein rate ich ab. Ich hab mich die letzten 5 Jahre vegetarisch ernährt, also seit ich 13 war und meine Eltern hatten auch nie etwas dagegen. Aber als ich vor einem Jahr probierte mich veganisch zu ernähren hielt ich das nichtmal 4 Tage durch, da das wirklich eine extreme Umstellung ist. Du kannst fast nichtsmehr essen was du heute isst. Schokolade, Gummibärchen usw wobei es dazu auch Alternativen gibt, die meiner Meinung nach aber nicht schmecken. Aber das Vegetarier Frieden wollen ist weit dahergeholt.

Albatroesser 09.07.2011, 00:31

ich habe das dies Jahr zur Probe mal 3 Monate durchgezogen... und bin dazu übergegangen, wieder Milchprodukte von Demeter zu essen, weil ich Pizza und Pellkartoffeln mit Kräuterquark vermisst habe. Aber ich ernähre mich ansonsten immer noch überwiegend vegan... mit Biomargarine, Sojamilch im Müsli und vielen Gemüsegerichten- ich war erstaunt, was ich überall für vegane Lebensmittel, auch Süßigkeiten gefunden habe. Ich würds aber keinem Heranwachsenden empfehlen... da muss man einfach richtig Ahnung von Ernährung haben.

0

Deine letzte Aussage versteh ich nicht? Wenn du sagst du willst "später" veganerin werden, warum tust du es nicht jetzt schon?!?! Ansonsten lass dich nicht verunsichern! Wenn du kein Fleisch essen willst oder magst, dann lass es! Du wirst sicher deinen Grund haben! Ob du es machst weil du iere nicht als Massenprodukt abfertigen willst, oder weil es dir einfach nicht schmeckt oder oder oder...Aber mach es nicht weil irgendwer das zu dir sagt oder es von dir erwartet. Genauso hör nicht aus diesen Gründen damit auf!! Solange es dir und deinen Körper damit gut geht ist doch alles Prima! Ich selber esse Fleisch! Kaufe allerdings nicht dieses Abgepackte Zeug, was nicht mehr viel mit Fleisch zu tun hat !

plopps 09.07.2011, 00:59

Ich glaub nicht,dass meine Eltern mir erlauben Veganerin zu werden :/

0
Paschulke82 09.07.2011, 12:09
@plopps

Informiere dich über Inhaltssfoffe von Nahrungsmitteln und die schädlichkeit des (hohen) Fleischkonsums. Dann können sie noch etwas von dir lernen. Eise vegetarische Ernährung ist deutlich gesünder, wenn du viel verschiedenes Obst und Gemüse isst und auch Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Samen, Nüsse, Sprossen und gute Öle ergänzt.

0

ich finds gut, dass du das machst, nicht jeder in deinem Alter schafft es diesen Schritt zu gehen. Ich finds allerdings schrecklich wie manche Leute einen immer schlecht machen müssen, weil man kein Fleisch isst, jeder hat ja die Wahl und man tut keinem was schlechtes wenn man kein Fleisch isst - im Gegenteil. Und du kannst mir glauben, es bringt was. Es gibt mehr Vegetarier als man denkt und das ändert was. Jedes einzige Tier das weniger "produziert" wird, ist ein Gewinn :)

plopps 09.07.2011, 01:02

Ich stimme dir voll und ganz zu :)

0
Paschulke82 09.07.2011, 12:00

Jeder Deutsche isst im Schnitt 150 Tiere pro Jahr. Es gibt zwischen 1600000 und 9000000 Vegetarier.

0

Es gibt viele Gründe Vegetarier zu sein. Da musst du deinen eigenen Weg gehen. Vegetarismus stößt halt immer noch oft auf Unverständnis, aber da musst du durch, wie alle Vegetarier. Das beste ist, du schreibst dir mal deine eigene Argumentation auf, warum du kein Fleisch essen willst. Da fallen die schneller Antworten ein, wenn jemand mit dir drüber diskutieren will. Schädlich ist es in den meisten Fällen nicht. Veganer haben oft schneller gesundheitliche Probleme. Geht aber auch, man muss sich nur mehr damit beschäftigen, da man seinen Eiweißhaushalt im Griff haben muss. Wenn du Milchprodukte essen kannst, dann ist der Rest nur eine Frage wie du mit den Neunmalklugen umgehst, die dich nicht vestehen können.

Paschulke82 09.07.2011, 12:25

Naja... Eiweißprobleme hat man als Veganer wohl kaum, da sie im Schnitt deutlich mehr davon zu sich nehmen als empfohlen. Wer nicht grad hungert oder sich sehr einseitig ernährt, hat auch keinen Eiweißmangel.

ansonsten: Daumen hoch!

0
Veganer09 11.07.2011, 13:21
@Paschulke82

Der Mensch muss alle essentiellen Aminosäuren über die Ernährung zu sich nehmen, nur darum geht, alles andere soll mir mal einer nachweisen!!!

0

Es kommt nur drauf an, wie du dich dabei fühlst. Wenn du dich gut fühlst, Vegetarierin zu sein, dann ist das gut. Da kann niemand drüber urteilen. Viel Glück wünscht dir ein langjähriger Vegetarier!

In der Entwicklung ist es nicht gut auf die Eiweiße die im Fleisch enthalten sind zu verzichten.. außerdem liegt das nunmal in der Natur des Menschen, schon die Steinzeitmenschen haben gejagt. Es ist also nur natürlich, Fleisch zu essen... außerdem schmeckt es lecker D:

fred67 09.07.2011, 00:36

Meine Töchter sind alle seit ihrer Geburt Vegetarier. Sie sind alle drei (11,14 und 16) sehr gesund und gut entwickelt.

0
Minar338 09.07.2011, 00:44
@fred67

Das ist das schlimmste überhaupt!

Du zwingst deinen kindern deine Lebensweise auf

0
Paschulke82 09.07.2011, 12:18
@Minar338

Ach... Und well man seinen Kindern Fleisch gibt, zwingt man ihnen nicht die eigene Lebensweise auf?

0
blondiendh 09.07.2011, 12:19
@Minar338

Dann könnte ich als Vegetarier mit Fleischesserfamilie sagen sie haben mir auch ihre Lebensweise aufgezwungen, nämlich Fleisch essen?! Dein Argument entkräftet sich auch schon dadurch, dass man allgemein durch seine ganze Einstellung zu diversen Dingen eine Lebensweise "aufzwängt". Das geschieht bewusst und unbewusst in allen Lebensbereichen, ist aber auch nötig.

0
fred67 10.07.2011, 21:13
@blondiendh

P.S. Ich bin gar kein Vegetarier. Meine Frau ist Vegetarier. Meine Töchter konnten sich also durchaus entscheiden. Ich esse Fleisch.

0
blondiendh 09.07.2011, 12:17
  1. Man muss nicht verzichten, alles was in Fleisch drin ist - ist in pfalnzlicher Ernährung drin. 2. Die Natur des Menschen? Dann ist es z.B. also auch natürlich die Milch eines anderen Lebewesens zu trinken? 3. Machst du alles, nur weil es die Steinzeitmenschen früher gemacht haben? Na herzlichen Glückwünsch.
0

Vegetarier zu sein ist gar nicht unnötig. Ich meine es werden so viele Tiere getötet, nur um den Hunger zu stillen. Vorher werden diese Tiere meist noch grausam behandelt. Schau dir mal die Internetseite von peta an. Dann verstehts du was ich meine. Außerdem tragen Kühe mit ihren Furzen zur Erderwärmung bei. Allerdings kann es auch gesundheitliche Beeinträchtigungen hervorrufen, weshalb ich mir selber nicht sicher bin ob es wirklich sinnvoll ist Vegetarier zu werden. Denn durch diese Nebenwirkungen müssen neue Arzneimittel entwickelt und produziert werden, wobei in vielen Fällen immer noch Tiere als Versuchsobjekte eingesetzt werden. Generell finde ich aber, dass es eine gute Entscheidung ist Vegetarier zu werden. Was ich mich jetzt noch frage ist, warum eigentlich Vegetarier immer mit dem Frieden in Verbindung gesetzt werden. Ich meine der Grundgedanke ist doch, dass man gegen die gewaltsame Behandlung von Tieren protestiert, oder?

Greetings,

Lomex

plopps 09.07.2011, 01:06

Über die Artzneimittel hab ich mir auch schon Gedanken gemacht müsste mich aber noch besser darüber informieren :)

0
Paschulke82 09.07.2011, 12:06
@plopps

Gesundheitliche beeinträchtigungen? Die gibt es nur, wenn du dich ungesund ernährst, egal ob mit oder ohne Fleisch. Nahrungsergänzung ist bei einer ausgewogenen vegetarischen Ernährung überhaupt nicht nötig! Alles was der Mensch braucht steckt in pflanzliocher nahrung!

Wusstest du dass vegetarier im Schnitt länger leben und ein deutlich geringeres Risiko haben an Krebs, herz-Kreislauferkrankungen, Gicht, Rheuma, Osteoporose, Arthrose, Alsheimer; Asthma, allergien usw. zu erkranken?

0
Veganer09 11.07.2011, 13:37
@Paschulke82

Ich habe seit ein paar JAhren weder ne Grippe noch ne Erkältung gehabt, Zufall oder wie??

0

Wenn du ein Problem erkennst und nichts dagegen tust, dann bist du Teil des Problems!

Fleischproduktion erzeugt 40% mehr CO2 als alle Verkehrsmittel zusammen. 30% der Ackerbauflächen werden mit Viehfutter vergeudet. Tiere leiden an der Massenproduktion und für den Menschen bringt der meist übertriebene Fleischkonsum gesundheitliche Nachteile, Fettleibigkeit, Herzprobleme und Gelenkkrankheiten sind die Regel. Vegetarismus ist ein Zeichen für Intelligenz!

Meine Emfehlung der Film: Wenn Schlachthäuser Wände aus Glas hätten wäre jeder von uns Vegetarier

Veganer09 13.07.2011, 08:45

und kein Kommentar von Pecudis, bin wirklich überrascht lol, hat das wahrscheinlich übersehen hehe

0

wozu sind hühner und rinder da? sie sind nicht wie hünde man kann nciht mit ihnen spielen. Das zu den leuten die tieren ncihts antun wollen. Fleisch ist außerdem im ernährungskreis. Diese Proteine und viele weitere stoffe brauchst du einfach um gesund zu leben. Ich denke vegetarier zu sein ist schwachsinnig bringt nichts. Tiere werden trotzdem geschlachtet ob du sie isst oder nicht.

blondiendh 09.07.2011, 12:13

Eine selten dämliche Antwort.

Hunde sind also niedlich, ein Schaf aber z.B. nicht? Übrigens stehen Schweine an der 4. Stelle der intelligentesten Lebewesen, noch vor Hund etc. Warum meinen wir also ein Hund ist es wert zu leben, ein Schwein aber nicht? Also ich finde beide sollten Leben.In deinem Kommentar sagst du ja auch, dass Kühe keine Gefühle haben. Haben Hunde welche für dich? BEIDE haben welche! Alles was in Fleisch drin ist, ist in pflanzlicher Ernährung drin! Man braucht es also NICHT! Inormfier dich doch bitte.

PS: Angebot und Nachfrage, ganz einfaches Prinzip. Du glaubst ernsthaft Tiere werden geschlachtet wenn es keiner mehr kauft? Das st alles der größte Schwachsinn den du da von dir gibst

0
Paschulke82 09.07.2011, 12:15

Wozu sind Menschen da? Um die Erde zu zerstören?

Proteine stecken massig in pflanzlicher Nahrung. Wie sonst erkläst du dir die vielen veganen Spitzensportler (Bodybuildingweltmeister, Mr. International, Olympiagoldgewinner, Marathonchampions ect.).

Alle Nährstoffe die du brauchst stecken in pflanzlicher Nahrung.

Schwachsinnig? Dann ist es ja auch schwachsinnig Produkte aus Sklaven- und Kinderarbeit zu kaufen, hmm? Zudem wäre, wenn alle Vegetarier in Deutschland wieder Fleisch essen würden ein um mindestens 20.000.000.000 Tiere höherer Fleischbedarf. Das nennst du nichts?

0
Veganer09 11.07.2011, 13:29
@Paschulke82

blondiendh und Paschulke82: lasst euch doch nicht auf dieses Niveau runter, ist doch viel zu tief für euch ;))

0

also mein motto ist "fleisch ist mein gemüse" :D .. und ich fleisch sind ja auch wichtige nährwerte drin ... sowas wie eiweiße und soo ^^ das kann man als vegetwarier ja auch als ei essen .. aber als veganer .. also vegetarier sein geht ja noch .. finde ich .. aber wenn du veganer bist, fehlen die doch wichtige nährstoffe ... also ich glaub nicht dass das gesund ist .. so .. das war meine meinung :D:D

LG

blondiendh 09.07.2011, 12:15

Ja genau, deine Meinung. Denn auf bewiesenen Argumenten basiert sie nicht. Du glaubst also ernsthaft man findet Eiweiß nur in Ei und deshalb haben Veganer Eiweißmangel? Das ist der größte Schwachsinn den ich gehört hab -.-

0
Paschulke82 09.07.2011, 12:17

Aha? Welche Nährstoffe fahlen denn? Bisher ist mir da nichts bekiannt.

0

Das ist dieses schwarz weiß denken... ganz oder gar nicht, aber das stimmt nicht. Ein veganer "verbraucht" im jahr im Schnitt 37 Nutztiere weniger als ein Fleischesser, habe ich neulich gelesen. Als Vegetarier sind es vllt weniger, aber du hast doch schon mal einen tollen Schritt getan. Wenn eine einzige Kuh überlebt, hat sich doch schon gelohnt, was du tust. Und außerdem bist du noch ziemlich jung und Gandhi war in deinem Alter noch Schüler oder Jurastudent und weit davon entfernt, in Indien für den Frieden zu protestieren. Ich find super, dass du dich dazu entschieden hast!

EBKHL52 09.07.2011, 00:30

kühe sind für uns menschen da. Die haben keine gefühle die stehen nur rum und essen gras. Aber für uns ist es wichtig das sie uns milch liefern. Oder das sie zum essen da sind.

0
Albatroesser 09.07.2011, 00:33
@EBKHL52

Kühe haben Gefühle- hast du schon mal eine Tiermama brüllen gehört, wenn sie ihr Kind gesucht hat, weil man es ihr weggenommen hat?

und wir brauchen nicht zwangsläufig Milch. ich habe aber nichts gegen Milch, solange sie aus artgerechter Haltung kommt.

0
PinkPunkette 09.07.2011, 00:34
@EBKHL52

Was ist das denn für eine einstellung?? Außerdem Vertragen (bin mir grad nicht ganz sicher) ich glaub 70-80 % der Menschheit keine Kuhmilch!!!

0
Paschulke82 09.07.2011, 12:02
@EBKHL52

Kühe haben keine Gefühle? Genau wie damals die Sklaven, hmm? Die waren ja damals auch dafür da die Arbeit für den weißen Mann zu verrichten. Man kann sich vieles schönreden.

0
plopps 09.07.2011, 00:57

Ja stimmt hast recht Gahndi war in meinem Alter bestimmt noch nicht soo:)

0
Veganer09 11.07.2011, 13:23
@plopps

EBKHL52: tut es dir sehr weh????????? Oh Hilfe

0

ich war mit 15, 2 jahre lang vegetarierin und das hat mir gesundheitlich nicht geholfen.. einzelheiten mag ich jetzt nicht preisgeben, jedenfalls ist es sehr sehr schlecht für deinen Körper weil du noch jung bist

Albatroesser 09.07.2011, 00:28

ich bin seit ich 12 bin Vegetarierin und mir hat es nicht geschadet. Ich bin eigentlich so gut wie nie krank...

0
Paschulke82 09.07.2011, 11:48

Wenn du dich falsch ernährst ist das sicher schlecht für den Körper - egal ob mit oder ohne Fleisch. Das man sich aber auch vegetarisch sehr gesund und ausgewogen ernähren kann, ist ja auch logisch: Alles was der Mensch zum Leben braucht steckt in pflanzlciher Nahrung.

Dass du deine Fehlernährung auf den Verzicht auf Fleisch schiebst ist schon merkwürdig.

0
Veganer09 11.07.2011, 13:25
@Paschulke82

Paschulke82: Genau!! Sie sollte sich mal ein bischen über gesunde Ernährung informieren bevor sie hier was schreibt kopfschüttel

0
  1. Ich bin kein Hindu - also muss ich mich nicht an das halten, was mir ein Hindu erzählt.

  2. Ich nehme jetzt z. B. kein Heroin. Deswegen bin ich aber noch lange kein besserer Mensch als ein Konsument. Alle Menschen sind gleich. Es gibt keine besseren oder schlechteren Menschen.

  3. Nur weil jemand kein Fleisch ißt, ist er kein besserer Mensch.

Veganer09 11.07.2011, 13:36

Was soll dieser Blödsinn??

0
Odysseus247 21.07.2011, 13:28
@Veganer09

Es ist völliger Blödsinn zu behaupten das Vegetarier Frieden wollen! Der drittgrößte Mörder aller Zeiten war Vegetarier. Ausserdem ist es eine Beleidigung, Fleischesser als böse Menschen darzustellen. Das ist eine ziemlich hochmütige Herabwürdigung.

0

Ich finde die leute die normal essen sollten mal schön leise sein und auf hören ja dann musst du auch veganer werden das ist dumm also natürlich ist veganer nochmal besser als vegetarier aber vegetarier ist ein guter anfang

Nein, ich werde nie Veganer werden. So ein richtig gutes Steak hat einfach was. Und ein Lachs ebenso. Man sollte aber ein bisschen auf die Herkunft achten!

Wie Gandhi?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendwer aus der heutigen Zeit und aus Deutschland es schaffen wird Gandhis Auffassung zu vertreten.

tuh damit warten, biste ausjewaxen bis, dein körper braucht jetz ooch dat vitamin b12, wat in fleisch drin is. kiek ma

http://www.onmeda.de/lexika/naehrstoffe/vitamine/vitamin_b12-funktion-im-koerper-2253-2.html

vejetarierin kannste ooch noch mit 18 oda 20 werden, wennste dann noch imma wills

Paschulke82 10.07.2011, 15:22

B12 wird bei einer gesunden Darmflora vom Körper selber produziert, ist massig in Ei und Milch vorhanden und auch naturbelassenes Gemüse liefert es. Weder Tier noch Pflanze kann es selber hestellen. Es befindet sich in den Ausscheiduzngen von Mikroorganismen.

In Säften, Drinks, Kellogs ect. ist heutzutage auch B12 zugesetzt.

Kein Grund zur Panik ;)

0

Was möchtest Du wissen?